Privatstiftung Sparkasse Krems

Stiftungszweck

Verlässliche Investition in der Region

Was unterscheidet Sparkassen von anderen Bankinstituten? Der Gemeinwohlauftrag, der bereits mit der Gründung der ersten Sparkassen vor beinahe 200 Jahren festgeschrieben und seitdem gelebt worden ist. Die moderne Rechtsform der Stiftung ermöglicht es den Sparkassen heute, diesem Gemeinwohlauftrag nachzukommen.

So steht die Privatstiftung Sparkasse Krems für die Förderung, Unterstützung und Weiterentwicklung der Region. Sie ist Impulsgeber für die Entwicklung der regionalen und gesellschaftspolitischen Infrastruktur. Durch die Aktienbeteiligung ist die Privatstiftung eng mit der KREMSER BANK UND SPARKASSEN AG verbunden. Ein nicht unerheblicher Prozentsatz der Dividendenerträge wird jährlich für regionale Projekte ausgegeben.

Die Privatstiftung Sparkasse Krems investiert in kulturelle, edukative und soziale Projekte bzw. Aktivitäten, die dem Gemeinwohl in der Region zugutekommen. Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der KREMSER BANK sind es, die die Anliegen, Wünsche und Ideen der Menschen kennen und unterstützen bei dem, was es braucht, um diese umzusetzen. Diese Verpflichtung macht das Geschäftsmodell Sparkasse im Wettbewerb der Banken einzigartig!

Geleitet wird eine Sparkassenstiftung vom Stiftungsvorstand Dir. Günter Graf. Dieser verwaltet bzw. vertritt die Privatstiftung und sorgt für die Erfüllung des Stiftungszwecks.  

Geschichte

Aus der Geschichte: Kern der Gemeinnützigkeit

„In jeder Beziehung zählen die Menschen“ ist kein Subclaim, sondern eine Haltung. Begonnen bei der Gründung unserer Sparkasse. Gelebt noch heute durch unsere Mitarbeiter.

Die Privatstiftung Sparkasse Krems steht in einer engen Beziehung zum Geschäftsgebiet der KREMSER BANK. Was der Region und den Menschen als Fördermitteln durch die Privatstiftung zur Verfügung gestellt wird, muss in der KREMSER BANK erwirtschaftet werden. Dieses einzigartige Bankenmodell hat sich seit Jahrzehnten bewährt und ist immer noch zukunftsweisend. Durch Ereignisse der letzten Jahre steht die Bankenwelt vor neuen Herausforderungen: Umbrüche in herkömmlichen Geschäftsabläufen, Solidarität mit Innovation zu verbinden und gleichzeitig das Vertrauen und die Regionalität beizubehalten. Das sind unsere Ziele für die Zukunft. Daran arbeiten wir – im Sinne unserer Kunden, im Sinne unserer Region!

Wandel der Gemeinnützigkeit:

Marksteine für die weitere Entwicklung waren:

  • das Sparkassen-Regulativ des Jahres 1844,
  • das Musterstatut 1853, das auch die Gründung von Gemeindesparkassen ermöglichte, und
  • das Musterstatut von 1872, das die ursprüngliche Beschränkung des Geschäfts auf „minderbemittelte Kreise“ aufhob.
Damit wurden die Sparkassen von reinen Humanitätsanstalten zu Geldanstalten humanitären Charakters, die mit allen Bürgern in Geschäftskontakt treten konnten.

Förderpreis

Aus der Region. Für die Region.

Mit zahlreichen Aktionen unterstützt die Privatstiftung Sparkasse Krems seit ihrer Gründung unterschiedlichsteInitiativen und Projekte in der Region. Der Förderpreis untermauert diese Ambitionen. Er besticht durch sein Miteinbeziehender Bürgerinnen und Bürger und die Überzeugung, dass gelebtes Engagement in der Region auch honoriert gehört.

Gesamtdotierung: EUR 100.000,–
Mit dem Förderpreis unterstützen wir mit insgesamt EUR 100.000,00 regionale und gemeinnützige Projekte. Bis zum 31. Dezember 2016 können Projektvorschläge eingereicht werden. Die Projekte bzw. Ideen müssen regional umgesetzt,einem gemeinwohlorientierten Gedanken zu Grunde liegen und nachhaltig wirksam sein.Die Höhe des Förderpreises pro Projekt liegt zwischen EUR 2.500 und maximal EUR 15.000. Die Erfüllung der Einreichkriterien, die Qualität des Projektes, der finanzielle Aufwand und die Wertigkeit der Einreichunterlagensind entscheidende Bewertungskriterien. Über die Vergabe der Fördergelder entscheidet eine unabhängige Jury.

Wer kann teilnehmen?
Prinzipiell jeder, der die beschriebenen Teilnahmebedingungen erfüllt und seine Unterlagen bis zum Einsendeschluss andie Privatstiftung Sparkasse Krems sendet.

Voraussetzungen
Sie haben eine gemeinnützige Aktivität bereits umgesetzt oder planen mit Ihrem Verein, Ihrer Institution, Ihrer Bildungseinrichtungo.ä. eine gemeinnützige Maßnahme und Ihnen fehlt das nötige Startkapital? Dann beschreiben Sie Ihre Ideebzw. Ihr Vorhaben und reichen Sie es bei uns ein. Wichtig ist, dass Sie den finanziellen Aufwand Ihres geplanten Projektesauch bewerten und in den Einreichunterlagen aufschlüsseln. Nur so ist es möglich, eine entsprechende Bewertungsgrundlagefür die Jury zu schaffen.Sollten sich im Zuge der Bewertung durch unsere Expertenjury Fragen zum Projekt bzw. zum Einreicher ergeben, müssendie Einreicher zur Beantwortung dieser zur Verfügung stehen.

Was bedeutet für uns Gemeinnützigkeit?
Darunter verstehen wir Projekte, Aktivtäten und Initiativen im Wirkungskreis der KREMSER BANK UND SPARKASSEN AG,die dem Gemeinwohl dienen. Das debeutet, es muss vom Projekt ein klar erkannbarer Nutzen für die Gesellschaft ableitbarsein muss. Es sollen nicht nur Einzelpersonen davon profitieren.Wie kann man teilnehmen?

Das Einreichformular herunterladen, ausfüllen und per E-Mail an rene.matous@kremserbank.at schicken.

Verein Arche Noah - Entwicklung und Erstellung von Unterrichtsmaterialen für die Vermittlung  des Themas Kulturpflanzenvielfalt in Pflichtschulen
Das Thema Kulturpflanzenvielfalt und deren Bedeutung für die Gesundheit und Ernährung wird standardmäßig im Lehrplan nicht berücksichtigt. Mit dem Projekt will man in Zukunft die Kernthemen der ARCHE NOAH breiter an junge Menschen kommunizieren. Dafür eignet sich das schulische Umfeld besonders gut. Ziel des Projektes ist es,  Unterrichtsmaterialien rund um die Kulturpflanzenvielfalt zu entwickeln, die Sachkunde- und BiologielehrerInnen zur Verfügung gestellt werden, damit sie das Thema  Kulturpflanzenvielfalt lebendig und angreifbar vermitteln können. Die Materialien sollen sowohl im ARCHE NOAH Schaugarten bei Führungen mit Schulgruppen als auch in den Schulen vor Ort nutzbar sein (im Klassenzimmer und/oder im Schulgarten).

 

Verein Chancengleich - Skikurs für Kinder mit körperlicher Einschränkung
Schon seit einigen Jahren war für Kinder mit körperlicher Einschränkung ein Skikurs angedacht. Bei einer 1:1 Skilehrer-Skifahrer-Konstellation haben die Kinder professionelle Betreuung und erleben somit ein ereignisreiches Wintervergnügen. Im Jahr 2015 war schlussendlich die Umsetzung dieses Projektes mit Hilfe von Mitgliedsbeiträge und zahlreichen Spenden möglich. Im Februar 2016 veranstaltete der Verein erneut einen Skikurs für Kinder mit schweren körperlichen Behinderungen. Trotz der zahlreichen finanziellen Unterstützungen waren die Eltern der betroffenen Kinder gezwungen einen relativ hohen Eigenanteil zu leisten - rd. 450 bis 500 Euro pro Kind. Da gerade diese Familien sehr oft unter finanziellem Druck stehen, ist es immer schwieriger diese Selbstkosten zu tragen. Ziel ist es, mit der Unterstützung des Förderpreises, die Eigenkosten der Familien für den Skikurs (im besten Fall komplett) zu senken.

 

Initiative Fitnesspark Rohrendorf - Training unter freiem Himmel - Fit durch die Kraft des Körpers
Neben der bereits errichteten Lauf- und Nordic Walkingstrecke in Rohrendorf will die Initiative den Spaß an der Bewegung weiter fördern und regional in den Mittelpunkt rücken. Dazu hat man auf der Sportanlage in Rohrendorf einen Outdoor-Fitnesspark für alle Generationen, Jugendliche, Sportler und Senioren errichtet. Diese Anlage bietet eine tolle Möglichkeit mit einem hohen Spaßfaktor in einer Gruppe zusammen zu trainieren. Es sollen zusätzlich Workshops zur Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit, Muskulatur, Ausdauer und Koordination angeboten werden. Darüber hinaus soll es ein sozialer genrationsübergreifender Treffpunkt in Rohrendorf werden.

 

Marktgemeinde Maria Laach - Schulfreiraum
Dabei geht es um die Neugestaltung, Erneuerung und gleichzeitig die Erweiterung des Spielplatzes, um die Möglichkeit der Betreuung der nachmittags und Ferienbetreuung in der Volksschule zu verbessern. Leistungsumfang: Kleiner Wasserspielplatz inkl. Vergrößerung des bestehenden Sandspielplatzes, Kleinkindschaukel, Nestkorbschaukel, Partnerpendel und als Highlight ein tolles Baumhaus.

 

LAKULT - Verein Langenloiskultur Kulturprogramm
Schaffung einer monatlichen Reihe mit zehn musikalisch-literarischen Veranstaltungen im Jahr (jeweils September bis Juni) unter Einbeziehung regionaler Künsterinnen und Künstler. Das Ziel des Projektes ist die Etablierung einer regionalen Künstler-Plattform.

 

Living Your Needs - Onlineplattform: living.yourneeds.at
Da die Zahl der Studenten in Krems in den letzten Jahren immer wieder gestiegen ist, wird auch dem Bedarf an Wohnraum in den kommenden Jahren mehr Interesse  zugemessen. Living for your needs ist ein Projekt von Studenten für Studenten. Die Internetplattform soll helfen, Studenten mit Vermietern zu verbinden, um so die  Wohnungssuche rasch und unkompliziert zu gestalten. Die Plattform ist in Aspekten von Design, technischem Standard und Funktionen einzigartig.

 

Pfarrgemeinderat der Pfarre Aggsbach Markt
Aufwendige Innenrestaurierung der Pfarrkirche Aggsbach Markt mit folgenden Sanierungsmaßnahmen:

  • Drainagierung der Außenwände,
  • neues Kirchendach,
  • neuer Innenverputz,
  • Sanierung der Kirchenbänke (Feuchtigkeit und Holzwurmbefall),
  • neue elektrische Leitungen,
  • Erneuerung des Stuckmarmors im Presbyterium,
  • komplette Restaurierung des Altartisches, der Seitenaltäre, aller Heiligenstatuen sowie Bildern und der Kanzel.

 

Verein Imulse Krems - Koordination Asylhilfe 2015
Um eine positive und nachhaltige Eingliederung der AsylwerberInnen in die Kremser Gesellschaft zu ermöglichen, hat der Verein Impulse Krems unter der ehrenamtlichen Leitung von Manuela Leoni Strukturen und Rahmenbedingungen für eine gelingende und rasche Abwicklung von Hilfestellungen aufgebaut. Von erstversorgenden Maßnahmen wie Begleitung zu Arztbesuchen, Wiederherstellung von Prothesen, über Vermittlungs- und Begleitungstätigkeiten zu Schulen, Kindergärten, Sozialen Einrichtungen, bis hin zu  Sprachförderung, Kinderbetreuung, Aufbau von Freizeitangeboten etc. konnten vielfältige Angebote ehrenamtlich abgedeckt werden. Tragende Säulen dabei sind die  professionelle Begleitung (individuelles Coaching, Teams, kostenlose Supervision und Fortbildung) der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sowie umfassende Netzwerkarbeit und Kooperation mit div. Netzwerkern, Behörden, der Volkshochschule Krems, sozialen Einrichtungen, Schulen, Unterkunftgebern und der Diakonie. Es werden Angebote wie Buddies in den Familien und Wohngruppen, Deutschkurse, Kinderbetreuungsangebote, Freizeitbörse, Notfallsunterkünfte, Koordinationsnetzwerke, Sachspendenbörsen etc. ehrenamtlich angeboten.

 

Bezirks-Abschnittsleitung Krems der Österreichischen Wasserrettung - Anschaffung eines neuen Einsatzbootes
Das derzeitige Einsatzboot konnte leider die Sicherheitsanforderungen für einen Einsatz auf der Wasserstraße Donau nicht mehr erfüllen. Daher ist die Wasserrettung Krems gezwungen, um einen Einsatzdienst absolvieren zu können, ein neues Einsatzboot zu erwerben. Es soll per 1. Mai 2017 in den Einsatzdienst der ÖWR-Krems gestellt werden. Damit können schlussendlich folgende Leistungen gewährleistet werden : Überwachungsfahrten, Alarmeinsätze, Hochwassereinsatz Aus- und Fortbildung, Überwachung von  Wassersportveranstaltungen, Assistenzeinsätze für Feuerwehren bei Umweltalarmierungen.

 

NÖ Forschungs- und Bildungsges.m.b.H. - Science goes School
Das Projekt dient der Verknüpfung von Wissenschaft, Forschung und Schule in den Höheren Schulen in der  Krems. Das Ziel dahinter: Junge Leute für Wissenschaft und Forschung zu begeistern. Die Untergliederung in Theorie mit Vorträge  und Praxis mit Exkursionen (u.a. an die IMC FH Krems) und Experimenten/Workshops macht das Bildungsangebot so einzigartig.

 

Arge Baumpresse Gedersdorf - Revitalisierung der historischen Baumpresse in Gedersdorf
Die Baumpresse wurde im Jahr 1994 in der Holzgasse in Gedersdorf errichtet. Sie befindet sich am Kreuzpunkt zwischen dem frequentierten Jakobsweg und der schon renovierten Kellergasse. Über die Jahre wurde das Holz sehr in Mitleidenschaft gezogen. Die gesamte Baumpresse zeigt sich nun in einem baufälligen Zustand. Da auch die Sicherheit nicht mehr gewährleistet ist, gibt es nur zwei Möglichkeiten: den vollständigen Abriss oder eine aufwendige Sanierung, zu der man sich einstimmig entschlossen hat. Einige Winzer haben sich daher zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen, um die Renovierung gemeinsam umzusetzen. Mit Hilfe des Förderpreises wird das Projekt kostenmäßig auch realisierbar.

 

Verein funkundküste - Institut für künstlerische Ausdrucksweisen - CMYK_3
Hinter diesem Titel verbirgt sich ein partizipatives KunstTherapeutisches Projekt mit geflüchteten Menschen: Der Verein versucht die Ressourcen geflüchteter Menschen durch künstlerisches Gestalten zu stärken, um unter Berücksichtigung kulturbegreifender Apsekte ihren Horizont für neue Lebensmöglichkeiten zu erweitern. Wertschätzend,  undogmatisch und Achtsam begibt man sich auf die Suche nach Zugängen zu unseren eigenen und anderen Bildwelten um durch das Erleben von Kunst und Kultur individuelle  Gestaltungsmöglichkeiten (wieder) zu entdecken. Wissen, Kultur, Bildung und Fähigkeiten der TeilnehmerInnen sind erwünscht und werden ernst genommen. Jede subjektive Geschichte kann mit künstlerischen Medien ausgedrückt und so für andere zugänglich gemacht werden. Kunst und Kultur sind elementare Grundrechte aller Menschen -  unabhängig von sozialer, religiöser und geografischer Herkunft von Geschlecht und sexueller Orientierung. Das Projekt ist Teil der regionalen Integrationspolitik.

Alle Sparkassenstiftungen

Gründungsjahr

Name der Sparkassenstiftung

1999

Privatstiftung Kärntner Sparkasse

1999

Sparkasse der Stadt Knittelfeld Privatstiftung

1999

Sparkasse Zwettl Privatstiftung

1999

Privatstiftung Sparkasse Rattenberg

1999

Sparkasse Hainburg Privatstiftung

1999

Privatstiftung Sparkasse Krems

1999

Privatstiftung Sparkasse Frankenmarkt

2000

Sparkasse der Stadt Horn – Privatstiftung

2000

Sparkasse Groß-Gerungs Privatstiftung

2000

Sparkasse Gföhl Privatstiftung

2000

Sparkasse Ravelsbach Privatstiftung

2000

Privatstiftung Sparkasse Niederösterreich

2000

Sparkasse Poysdorf Privatstiftung

2001

Privatstiftung Sparkasse Neuhofen

2001

Sparkasse Eggenburg Privatstiftung

2002

Privatstiftung Sparkasse Hainfeld

2002

Sparkasse Bad Ischl Privatstiftung

2002

Privatstiftung Weinviertler Sparkasse

2002

Sparkasse Scheibbs Privatstiftung

2003

Privatstiftung Sparkasse Mittersill

2003

Sparkasse der Stadt Groß-Siegharts Privatstiftung

2003

Privatstiftung Sparkasse Voitsberg-Köflach

2003

Sparkasse Pregarten-Unterweissenbach Privatstifung

2003

Privatstiftung Sparkasse Pöllau

2003

Privatstiftung Lienzer Sparkasse

2004

DIE ERSTE österreichische Spar-Casse Privatstiftung
(ERSTE Stiftung)

2004

Privatstiftung Sparkasse Bludenz

2005

Privatstiftung der Sparkasse Innsbruck-Hall, Tiroler Sparkasse

2005

Sparkasse Weitra Privatstiftung

2006

Sparkasse Imst Privatstiftung

2007

Privatstiftung Sparkasse Reutte

2008

Sparkasse Korneuburg Privatstiftung

2009

Sparkasse Amstetten Privatstiftung

2014 Sparkasse Herzogenburg-Neulengbach Privatstiftung

 

Das könnte Sie auch interessieren