Muster von Phishing-E-Mails

Beispiele von gefälschten E-Mails und Webseiten

Die Erste Bank und Sparkassen würden niemals geheime Codes oder Passwörter von Ihnen erfragen – weder per Telefon oder E-Mail, noch persönlich. Betrüger versuchen mit gefälschten E-Mails und Webseiten vertrauliche Daten von BankkundInnen zu erschleichen. Hier sehen Sie Muster solcher Phishing-E-Mails. Wenn Sie verdächtige E-Mails erhalten, antworten Sie nicht, klicken Sie auf keine Links und öffnen Sie keine Anhänge. Leiten Sie Phishing-E-Mails weiter an fraud@s-servicecenter.at.

Phishing E-Mails vom 28.11.2018

Phishing E-Mails vom 24.10.2018

Phishing E-Mails vom 18.10.2018

Phishing E-Mail vom 20.06.2018

Phishing-E-Mail vom 27.04.2018

Phishing E-Mail vom 02.02.2018

Phishing E-Mail vom 16.01.2018

Phishing E-Mail vom 10.11.2017

Phishing E-Mail vom 26.09.2017

Phishing E-Mail vom 19.09.2017

Phishing E-Mail vom 04.07.2017

Phishing E-Mail vom 08.06.2017

Phishing E-Mail vom 04.01.2017

Original-Newsletter

Alle regulären E-Mail-Newsletter von Erste Bank und Sparkasse finden Sie hier:

Das könnte Sie auch interessieren