Aktuelle Warnung

Warnung vom 21.04.2022

Betrüger versuchen über diverse Plattformen (z.B. „Willhaben.at“) Kartendaten und s Identity Freigaben zu erschleichen, um Zahlungen durchzuführen

In letzter Zeit werden Personen, die auf der Plattform „willhaben.at“ (oder ähnlichen Verkaufsplattformen) etwas verkaufen wollen, vermehrt dazu aufgefordert, ihre Kartendaten (Debitkarte/s Kreditkarte) bekannt zu geben und den Verkauf via s Identity zu bestätigen.

Als Vorwand dient:

Den Verkäufern wird vermittelt, dass sie, um den Verkaufserlös empfangen zu können, ihre Kartendaten bekannt geben bzw. den Empfang mittels s Identity abschließen müssen.

Ziel ist es jedoch nicht den Kaufpreis zu bezahlen, sondern einen Betrag von der Karte des Verkäufers abzubuchen.

Oftmals wird von den Betrügern auch versucht, die Kommunikation für diese Transaktionen auf andere Plattformen zu verlagern (z.B: Whats App) und den Verkäufer durch mehrere Nachrichten/Aufforderungen unter Druck zu setzen.

Bitte seien Sie vorsichtig bei der Weitergabe von Kartendaten.

Warnungen im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren