Vorsorgewohnung

Verschaffen Sie sich ein attraktives Zusatzeinkommen

  • Ideal als Altersvorsorge
  • Steuerliche Vorteile nützen
  • Besonders mit Finanzierung sinnvoll

Ob als Zusatzein­kommen oder für die Alters­vorsorge – mit einer Vorsorge­wohnung bauen Sie Immobilien­vermögen auf. Durch Miet­ein­nahmen und die Steigerung des Wohnungs­werts können Sie Ihr eingesetztes Kapital vermehren. Nicht nur als Kapital­anlage, sondern auch mit Finanzierung ist die Anschaffung einer Vorsorge­wohnung sinnvoll.

1

Was ist eine Vorsorgewohnung?

  • Im Neubau oder als generalsanierter Erstbezug
  • Zum Zweck der Wertanlage und Vermietung
  • Voraussetzung: 20 Jahre Behaltedauer
  • Steuervorteil bei der Anschaffung

Zu Angeboten für Vorsorgewohnungen

2

Optimale Voraussetzungen für eine Vorsorgewohnung 

  • Ideale Wohnungsgröße 35–55 m²
  • Gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel
  • Die nähere Umgebung ist wichtiger als der Bezirk

Sind diese Rahmenbedingungen erfüllt, dann profitieren Sie von geringem Leerstandsrisiko, großer Mieterzielgruppe und hoher Nettomiete.

3

Steuerliche Vorteile nützen 

  • Mögliche Umsatzsteuervorteile beim Kauf
  • Geltendmachung der Werbungskosten ab dem 1. Jahr der Anschaffung – wie Absetzung für Abnutzung (AfA), Kreditzinsen, Finanzierungsnebenkosten sowie Instandhaltungs-, Verwaltungs- und Steuerberatungskosten
4

Ein profitables Investment

  • Stabiler Sachwert
  • Ertrag durch Vermietung
  • Potenzial der Wertsteigerung
5

Besonders mit Finanzierung sinnvoll 

  • Zinsen und Nebenkosten steuerlich absetzbar 
  • Das derzeit niedrige Zinsniveau nützen
  • Geldreserven bleiben erhalten 

Zum Wohnkredit-Rechner

Tipp: Fragen Sie Ihre Steuerberater:in nach den steuerlichen Vorteilen bei Finanzierung, Kauf und Erhaltung einer Vorsorgewohnung.

Interessiert?

Für jeden Wunsch das passende Angebot: Wir beraten Sie gern.

Weitere Informationen

Kennen Sie schon ...?