spark7 Debitkarte

Infos & Tipps zu deiner Karte

Die spark7 Debitkarte gibt's bei der Kontoeröffnung gratis zum spark7 Konto dazu. Mit Karte und Code kannst du in Geschäften kontaktlos zahlen, an Geldautomaten Bargeld vom Konto abheben und auch im Internet bezahlen. Hier erfährst du mehr.

Was deine Debitkarte alles kann

Bargeldlos zahlen und Bargeld beheben – auf der ganzen Welt

Mit deiner spark7 Debitkarte kannst du überall bezahlen, wo Mastercard akzeptiert wird – an Bankomatkassen mit NFC-Symbol sogar kontaktlos, bei Beträgen bis 50 Euro auch ohne deinen Code. Du willst lieber in Cash zahlen? Besorg dir Bargeld einfach mit deiner Debitkarte am Geldautomaten.

Online bezahlen im Web

Mit der 16-stelligen Nummer deiner Debitkarte kannst du in allen Online-Shops bezahlen, die Mastercard akzeptieren – einfach und sicher. Der Betrag wird direkt von deinem Konto abgebucht, wie beim Bezahlen an der Bankomatkasse. Den Überblick über deine Ausgaben behältst du in George. Das Überziehen deines spark7 Kontos ist auch bei Online-Zahlungen nicht möglich. Pro Woche hast du einen Rahmen von 400 Euro für dein gesamtes On- und Offline-Leben zur Verfügung.

Bezahlen mit dem Handy – mit Apple Pay oder Debitkarte Mobil

Füg einfach deine Debitkarte in die Wallet-App am Apple-Gerät hinzu und bezahle in Shops, Apps und im Internet (mit dem Safari-Browser). Du brauchst keinen Code, denn du gibst deine Zahlungen mit Face ID oder Touch ID frei. Alle Kontobuchungen siehst du wie gewohnt in George. Für Apple Pay musst du mindestens 14 Jahre alt sein. Mehr zu Apple Pay.

Oder du digitalisierst deine Debitkarte am Android-Smartphone – und bezahlst kontaktlos mit der Debitkarte Mobil am Handy – überall, wo du das Kontaktlos-Zeichen siehst: in Shops, Lokalen und bei Automaten. Mehr zur Debitkarte Mobil.


Weitere Debitkarten zum kontaktlosen Bezahlen
 

Debitkarte Micro im Armband oder Schlüsselanhänger

Mit der superkleinen Karte zahlst du im Schwimmbad, beim Sport und im Urlaub – überall, wo du das Kontaktlos-Zeichen siehst. 

Debitkarte Sticker zum Aufkleben

Kleb den Sticker wohin du willst, etwa auf der Rückseite deines Handys. Und schon kannst du jederzeit kontaktlos bezahlen.

So schützt du dein Geld

Das ist wichtig: Deine Debitkarte ist der Zugang zu deinem Konto. Deshalb musst du Karte und Code immer gut schützen. Niemand außer dir soll Zugang zu deinem Geld haben.

Dein persönlicher Karten-Code ist geheim

Für das Bargeldbeheben und das Bezahlen an Bankomatkassen benötigst du deinen 4-stelligen Karten-Code. Dieser Code ist geheim und nur für dich bestimmt. Notier deinen Code nirgends, speicher ihn auch nicht am Handy oder Computer. Versende ihn nicht per SMS oder WhatsApp. Achte beim Eintippen darauf, dass dich niemand beobachtet – Betrüger könnten ihn ausspähen. Vergiss nicht: Wer deine Karte und deinen Code hat, kann auf dein Geld zugreifen.

Vorsicht am Geldautomaten

Bevor du den Geldautomaten benützt, untersuche ihn. Betrüger könnten ihn manipuliert haben, um an dein Geld zu kommen. Achte besonders auf folgende Dinge:

Zusätzlicher Kartenleser?
Betrüger stecken über den Kartenschlitz ein Gerät, um die Daten deiner Karte auszulesen. Bevor du deine Karte in den Schlitz steckst, versuch daran zu ziehen und so eine mögliche Attrappe zu entfernen.

Versteckte Kamera?
Kleine Kameras, die auf die Tasten gerichtet sind, könnten dich beim Eintippen deines Codes filmen. Verdeck das Tastenfeld mit der anderen Hand, damit niemand sieht, welche Ziffern du drückst.

Safety first im Internet

Mit der 16-stelligen Kartennummer auf der Vorderseite und der 3-stelligen Prüfzahl auf der Rückseite kannst du in Online-Shops bezahlen. Deshalb musst du deine Karte immer gut schützen. Überlass Karte und Code niemals anderen Personen – auch nicht deinen besten Freund:innen. Lass deine Karte niemals unbeaufsichtigt zurück, etwa in Taschen oder Jacken.

Schütz deine Zugangsdaten
In vielen Online-Shops kannst du die Kartendaten für den nächsten Einkauf speichern. Achte darauf, dass deine Login-Daten sicher sind und niemand an deine Zahlungsdaten gelangen kann. Dafür musst du ein sicheres Passwort verwenden. Dieses solltest du regelmäßig ändern, nirgends aufschreiben und nicht ungeschützt abspeichern.

Wähl eine sichere Internetverbindung
Nimm Onlinezahlungen nur bei sicheren Internetverbindungen vor. Öffentliches WLAN in Bahnhöfen oder Cafés ist nicht geeignet, da deine Daten hier leicht ausgespäht werden können.

Immer den Überblick behalten

Beobachte deine Kontobewegungen in George. Überprüf regelmäßig, ob wirklich nur das abgebucht wurde, was du bezahlt hast. Zur Sicherheit kannst du auch dort ein Limit für deine Zahlungen einstellen.

Was tun im Notfall?

Kartensperre bei Verlust oder Diebstahl

Du hast deine Debitkarte verloren oder sie wurde gestohlen? Dann lass sie sofort sperren, denn Betrüger oder unehrliche Finder könnten versuchen an dein Geld zu gelangen.

So sperrst du deine Karte im Notfall:

  • Online über George oder die George-App
  • Telefonisch unter 05 0100 - 50333

Der Bankomat hat deine Karte geschluckt?

Wenn der Geldautomat nach dem Abheben deine Karte nicht rausgibt, wende dich sofort an die Filiale, deren Geldautomat du benützt hast. Sollte sie geschlossen sein, melde dich telefonisch bei unserem Helpdesk unter .

Hast du noch Fragen?

Kennst du schon ...?