Taschengeld

Grundregeln & Tipps zum Taschengeld

Bekommst du Taschengeld von deinen Eltern? Nice. Hier erfährst du, worauf du dabei achten musst. Mit eigenem Taschengeld kannst du lernen, mit Geld umzugehen – damit dir dein Geld nicht zwischen den Fingern zerrinnt, und dir am Monatsende noch was bleibt. Ein eigenes spark7 Jugendkonto sowie schlaue Planung und der Blick in die Zukunft helfen dir dabei.

Grundregeln fürs Taschengeld

1

Über dein Taschengeld kannst du frei verfügen
Wofür du dein Taschengeld verwendest, entscheidest nur du. Prinzipiell kannst du dein Geld ausgegeben, wofür du willst – solange es dir nicht schadet. 

2

Regelmäßige Auszahlung ist wichtig
Mit der pünktlichen Zahlung des Taschengelds kannst du fix rechnen – und auch planen. Bis zum 12. Geburtstag ist die wöchentliche Auszahlung üblich, ab dem 13. Lebensjahr kann auf monatliche Zahlung gewechselt werden. 

3

Nicht für Grundbedürfnisse 
Schulsachen, Essen und Kleidung musst du nicht mit deinem Taschengeld bezahlen. Falls du diese Dinge selbst kaufen musst, sollten dir deine Eltern dafür gesondert Geld geben.

4

Wie viel Taschengeld?
Wie viel Geld solltest du von deinen Eltern bekommen? Die Taschengeldhöhe richtet sich nach deinem Alter. Und danach, was du damit bezahlen sollst. Und natürlich auch nach den finanziellen Möglichkeiten deiner Eltern.

Taschengeld-Formel für 13-19-Jährige:

2,00 – 3,60 Euro x Lebensjahr = Taschengeld pro Monat

Tipps rund ums Taschengeld

Dein eigenes Konto

Ein spark7 Jugendkonto für Taschengeld, Verdienst oder Geldgeschenke ist sehr praktisch. Im Internetbanking George siehst du, wie viel Geld du hast. Vom spark7 Konto kannst du nur so viel abheben, wie darauf enthalten ist – Überziehen ist nicht möglich. So lernst du mit Geld umzugehen. 

Geld verdienen

Mit selbst verdientem Geld kannst du dein Taschengeld aufbessern. Und du kannst wichtige Erfahrungen machen: Du erkennst den Zusammenhang von persönlichem Einsatz und dem erzielten Geldbetrag. Du erlebst, wie viel persönliche Energie in deinem erarbeiteten Geld steckt.

Regelmäßig sparen

Um größere Dinge anzuschaffen musst du sparen. Auch wenn du nur wenig Geld hast, solltest du regelmäßig einen kleinen Betrag zur Seite legen. Zusätzliche Einkünfte wie Geldgeschenke und Selbstverdientes kannst du auf dein Sparkonto legen, statt das Geld sofort auszugeben.

Haushaltsplan führen

Ein persönlicher Haushaltsplan hilft dir bei der Taschengeldplanung. Notiere, wofür du dein Geld ausgibst und wieviel Geld am Monatsende noch übrig ist. Dann kannst du entscheiden, welche Ausgaben dir wichtig sind und worauf du verzichten kannst. Deine Eltern können dir dabei helfen.

Du hast noch kein spark7 Konto?

Hast du noch Fragen?

Unsere BetreuerInnen in der Filiale helfen dir gerne.

Das könnte dich auch interessieren