UNSER LAND BRAUCHT MENSCHEN, DIE AN SICH GLAUBEN.

UND EINE BANK, DIE AN SIE GLAUBT.

Wir wollen unseren KundInnen Mut machen. Mut an etwas zu glauben, an Zielen festzuhalten – und diese auch zu verwirklichen. Wir, als Erste Bank und Sparkasse, glauben an Sie und unterstützen Sie dabei.

Der CEO der Erste Group Andreas Treichl und der Präsident des Österreichischen Sparkassenverbandes Gerhard Fabisch erklären in einem kurzen Video die Hintergründe dazu.

Sie haben eine Idee, die Sie realisieren wollen? Ein Ziel, das Sie erreichen möchten? Dann lassen Sie es doch alle wissen und posten Sie es mit dem Hashtag #glaubandich öffentlich auf Facebook, Twitter oder Instagram. Die gesammelten Ideen und Ziele sehen Sie unten.

 

Das Statement of Purpose von Erste Bank und Sparkassen beschreibt den Zweck und die Prioritäten der österreichischen Sparkassen. Für unsere KundInnen bedeutet das im Wesentlichen folgendes:

8 Gründe, warum wir an Sie glauben

Weil wir im Glauben an die Menschen gegründet wurden. 

Der Glaube an die Begabungen und Potenziale aller Menschen war unsere Gründungsidee. Von Anfang an war es unser Zweck, allen Menschen, unabhängig von Status, Nationalität, Glauben, Geschlecht, Alter etc. Zugang zu Wohlstand zu ermöglichen. Diese Idee hat Krieg und Frieden, Zusammenbruch und Aufbau, Wirtschaftskrise und Wirtschaftsboom, gute und schlechte Zeiten bestanden. Mit dieser Idee haben wir vor rund 200 Jahren unsere Türen geöffnet und sie seitdem nicht mehr geschlossen. Sie ist heute wichtiger denn je.

Weil wir uns für und mit unseren Kundinnen und Kunden weiterentwickeln wollen.

Die Bedürfnisse der Menschen ändern sich – laufend. Die Orientierung daran treibt uns voran. So entwickeln wir uns mit unseren KundInnen stetig weiter. Vor 200 Jahren waren wir die Erfinder des Sparbuchs, des damals modernsten Produkts zum Aufbau von finanzieller Sicherheit. Heute sind es Innovationen wie George – das modernste Banking Österreichs, – die Banking noch einfacher, übersichtlicher und zugänglicher machen.

Weil wir an die österreichische Wirtschaft glauben.

Wir stellen österreichischen Unternehmerinnen und Unternehmern jährlich rund 11 Milliarden Euro für Investitionen bereit. Das fördert unsere Wirtschaft und sichert 131.000 Arbeitsplätze in Österreich. Wir glauben auch an Neues und finanzieren jedes Jahr rund 6.000 Start-ups und Unternehmensgründungen in Österreich.

Weil wir dort sein wollen, wo unsere Kundinnen und Kunden sind.

Egal, ob in unseren Filialen, zu Hause oder unterwegs. Wir sind persönlich oder digital für Sie da. Wir stehen unseren 3,5 Millionen Kundinnen und Kunden in unseren 1.100 Filialen und Bankstellen mit rund 8.000 KundenbetreuerInnen zur Verfügung. Und wenn man mal von zu Hause aus oder unterwegs Geldangelegenheiten zu erledigen hat, sind wir mit George, der modernsten digitalen Banking-Plattform Österreichs, jederzeit erreichbar.

Weil wir auch an jene Menschen glauben, an die sonst keiner glaubt.

Seit über 10 Jahren hilft die Zweite Sparkasse jenen, die unverschuldet in finanzielle Not geraten. Gemeinsam mit der Schuldnerberatung helfen wir diesen Menschen, wieder ein finanziell eigenständiges Leben zu führen. Zehntausende von ihnen haben wieder in ein gesundes Geldleben zurückgefunden oder sind auf dem Weg dorthin.

Weil wir an unsere Verantwortung für Menschen glauben.

Wir verkaufen Produkte, die für unsere Kundinnen und Kunden auch verständlich sind. Und die sie sich leisten können. Da kann es schon manchmal ein „Nein“ geben, wenn wir glauben, dass ein Kredit Kundinnen überbelasten könnte. So achten wir auf das Wohl unserer Kundinnen und Kunden und setzen das entgegengebrachte Vertrauen nicht aufs Spiel. Jahr für Jahr helfen wir aber auch rund 17.000 Menschen bei der Finanzierung ihrer Eigenheime. Damit entsteht jedes Jahr Wohnraum in der Größenordnung einer Stadt wie Eisenstadt (ca. 14.200 Einwohner). Insgesamt haben wir an Private im Jahr 2015 rund 4,5 Milliarden Euro an Krediten vergeben.

Wir glauben, dass finanzielle Bildung Teil unseres Auftrags ist.

Mit unseren KundInnen auf Augenhöhe zu sprechen und Bewusstsein für das eigene Geldleben zu schaffen, hat höchste Priorität bei uns. Darüber hinaus bringen wir jährlich rund 40.000 Schülerinnen und Schülern aktiv den richtigen Umgang mit Geld näher. Deshalb haben wir in Wien auch den ersten Financial Life Park weltweit – kurz FLiP genannt – gegründet. Eine Bildungsinitiative, die dabei helfen soll, alles rund ums Geldleben zu verstehen, Dinge zu hinterfragen und richtige Entscheidungen zu treffen.

Weil uns die Regionen, in denen wir tätig sind, genauso wichtig sind wie unseren Kundinnen und Kunden.

Wir, als Sparkasse, schaffen Wert. Denn wir glauben an das Regionalitätsprinzip. Das betrifft nicht nur die Investitionen, die wir ermöglichen, oder die Arbeitsplätze, die wir schaffen – auch das Gemeinwohl liegt uns ganz besonders am Herzen. So haben wir über unsere 35 Sparkassenstiftungen in den letzten 10 Jahren rund 200 Millionen Euro für karitative und regionale Anliegen bereitgestellt.

#glaubandich

Sie haben eine Idee, die Sie realisieren wollen? Ein Ziel, das Sie erreichen möchten? Dann lassen Sie es doch alle wissen und posten Sie es mit dem Hashtag #glaubandich öffentlich auf Facebook, Twitter oder Instagram.