Was ist eine IBAN?

Das solltest du darüber wissen

Weißt du was eine IBAN ist? Wo wird sie benötigt? Hast du schon jemals deine IBAN gebraucht?

Die IBAN, auf Deutsch “Internationale Bank Konto Nummer”, wurde dazu entwickelt, um den internationalen Zahlungsverkehr einheitlicher zu gestalten. Obwohl die IBAN international gültig ist, machen bis dato nur 61 Länder auf der ganzen Welt mit, darunter auch Österreich. So haben alle, die in Österreich ein eigenes Bankkonto besitzen, auch gleichzeitig eine eigene IBAN.

Hier erfährst du nun, was es mit der IBAN auf sich hat und warum sie so wichtig ist.

Wann brauche ich die IBAN?

Die Nummer kommt immer dann zum Einsatz, wenn eine Geldüberweisung stattfindet. Früher musste man dazu noch die nationale Kontonummer, die Bankleitzahl und den BIC Code angeben. Seit dem 1. Februar 2016 gehören diese Nummern endgültig der Vergangenheit an und wurden durch eine neue Nummer ersetzt, der IBAN

Woraus setzt sich die IBAN zusammen?

Je nach Land kann die IBAN bis zu 34 Stellen umfassen. In Österreich hat sie nur 20 Stellen.
Sie besteht aus:

  1. ISO Länderkennzeichen
  2. zweistellige Prüfziffer
  3. Bankleitzahl
  4. Kontonummer

Ein Beispiel einer IBAN der Erste Bank und Sparkasse:
(1)AT (2)57 (3)20111 (4)1234 5678 9101

Erste Bank und Sparkasse am Puls der Zeit.

Für Überweisungen außerhalb Österreichs muss zusätzlich zur IBAN auch der BIC Code angegeben werden. Ab dem 1. Februar 2016 wird uns auch das endgültig erspart bleiben. Die Erste Bank und Sparkasse hat sogar schon seit dem 20. Januar den BIC aus ihren Systemen entfernt und ist mittlerweile komplett auf die IBAN umgestiegen – egal ob Inlands- oder Auslandsüberweisung. Deine persönliche IBAN findest du übrigens auf deiner BankCard, den Kontoauszügen und in George, dem modernsten Banking Österreichs.

Wo findest du deine IBAN?

  • Auf deinem Kontoauszug.
  • Auf deiner spark7 BankCard.
  • Im Online-Banking George.

Überprüfe jetzt ganz einfach die Richtigkeit einer beliebigen IBAN mit dem IBAN-Checker und schütze dich so davor Geld an eine nicht existente IBAN zu überweisen.

Unterschiedliche Schreibweisen der IBAN

Hier musst du aufpassen, auf Papier und elektronisch gibt es unterschiedliche Schreibweisen

IBAN im Papierformat = AT87 2011 1020 0012 3456 (in Viererblöcke)
IBAN im Electronic Banking = AT872011102000123456 (ohne Abstände)

Was passiert wenn Fremde meine IBAN kennen?

Passieren kann dir nichts, da mit der IBAN alleine kein Geld von deinem Konto abgebucht werden kann. Wenn jemand deine IBAN kennt dann kann er dir im besten Fall nur Geld überweisen, aber dein Konto leer räumen ist nicht möglich

Das könnte dich auch interessieren