Zurück

Seed/Pre-seed

Unter der Seed-Phase versteht man den ersten Abschnitt im Lebenszyklus von innovativen und hochtechnologischen Unternehmen. Spezielle Unternehmen im den Bereichen
IKT (Informations- und Kommunikationstechnik), Physical Sciences, Life Sciences oder Nanotechnologie.

In dieser Phase liegt der Schwerpunkt auf Forschungsarbeit und Produktentwicklung.
Vorrangiges Ziel ist die Umsetzung der Idee bis zu verkauf baren Resultaten – optimal bis zur Entwicklung eines Prototypten.

Besonderer Fokus liegt auf dem Schutz der Ergebnisse in dieser Phase. Je nach Innovationsart werden hier Patente beantragt. Ebenfalls erfolgt die Anmeldung der Marke, ebenso der Firmenname und auch empfehlenswert die Bezeichnungen zukünftiger Produkte oder Dienstleistungen.

Zu den Kostentreibern in dieser Phase zählen neben den Ausgaben für Produktentwicklung; Beantragung von Schutzrechten, die Beauftragung von Marktanalysen. Im Rahmen dieser Marktanalysen sollte auch die Anzahl und Wettbewerbsstärke möglicher Konkurrenten ermittelt werden.

Um die Kosten die in dieser Phase entstehen, decken zu können, gibt es zahlreiche Förderprogramme. – z.B. in Form von bedingt rückzahlbaren Zuschüssen, in unterschiedlichen Höhen und Laufzeiten.

Folgende Kosten könnten dadurch finanziert werden:

  • Gründungs- und Markterschließungskosten
  • Personalkosten
  • Studien- und Konzeptkosten
  • Honorare für externe Berater/-innen
  • Betriebsmittel 
  • Kosten für Schutzrechte​​​

Weiterführende Links:

https://www.foerderpilot.at/
https://www.austrianstartups.com/phase/seed/
https://www.austrianstartups.com/phase/pre-seed/