Soll ich eine Wohnung mieten?

  • Richtige Entscheidung
  • Argumente für und gegen Miete
  • Wohnratgeber als Entscheidungshilfe

Soll ich eine Wohnung mieten?

  • Richtige Entscheidung
  • Argumente für und gegen Miete
  • Wohnratgeber als Entscheidungshilfe

Miete oder kaufen? Das beantwortet jede Person je nach Lebenslage und finanziellen Umständen ganz für sich. Für unsere Serie zu „Mieten oder Rate?“ sehen wir uns unterschiedliche Wohnentscheidungen an und erklären, welche Argumente für und gegen die gewählte Wohnsituation sprechen.

„Mieten ist für meine aktuelle Lebenslage einfach das Beste“

Für den fiktiven, 32 Jahre alten Fotografen Timo ist die Antwort auf die Frage „Miete oder kaufen“ klar. Er reist gerne um die Welt und lebt im Hier und Jetzt. Timo möchte auch weiterhin unabhängig und flexibel bleiben. Deshalb mietet er eine kleine Wohnung in Wien, die er jederzeit kündigen kann. Er möchte noch ein paar Jahre mit der Fotografie um die Welt reisen und möchte sich nicht langfristig an eine Immobilie binden.  

Rate oder Miete?

Timo: Miete. Ich weiß nicht, wohin es mich in den nächsten Jahren treibt. Ich möchte gern im Ausland arbeiten, deshalb ist ein fixer Wohnsitz derzeit nicht vorteilhaft. Außerdem habe ich kein geregeltes Einkommen. Oft arbeite ich einen Monat, dann reise ich wieder 2 Monate. 

Die richtige Entscheidung?  

Timo: Für meine derzeitige Situation ist es die beste Variante. Nur die Diskussionen mit dem Eigentümer sind manchmal lästig, ich habe wenige Freiheiten. Wenn es etwa um die Wohnungsgestaltung geht, wäre ich lieber unabhängig. 

Ist Eigentum ausgeschlossen? 

Timo: nein, sicher nicht. In einer festen Beziehung, wo auch Kinder eine Rolle spielen, würde mich ein Haus in der Nähe meiner Heimatstadt Krems reizen. Dafür wird ein Kredit notwendig sein. Aber das liegt noch in weiter Ferne – wer weiß, was die Zukunft bringt? 

„Mieten ist für meine aktuelle Lebenslage einfach das Beste“

Für den fiktiven, 32 Jahre alten Fotografen Timo ist die Antwort auf die Frage „Miete oder kaufen“ klar. Er reist gerne um die Welt und lebt im Hier und Jetzt. Timo möchte auch weiterhin unabhängig und flexibel bleiben. Deshalb mietet er eine kleine Wohnung in Wien, die er jederzeit kündigen kann. Er möchte noch ein paar Jahre mit der Fotografie um die Welt reisen und möchte sich nicht langfristig an eine Immobilie binden.  

Rate oder Miete?

Timo: Miete. Ich weiß nicht, wohin es mich in den nächsten Jahren treibt. Ich möchte gern im Ausland arbeiten, deshalb ist ein fixer Wohnsitz derzeit nicht vorteilhaft. Außerdem habe ich kein geregeltes Einkommen. Oft arbeite ich einen Monat, dann reise ich wieder 2 Monate. 

Die richtige Entscheidung?  

Timo: Für meine derzeitige Situation ist es die beste Variante. Nur die Diskussionen mit dem Eigentümer sind manchmal lästig, ich habe wenige Freiheiten. Wenn es etwa um die Wohnungsgestaltung geht, wäre ich lieber unabhängig. 

Ist Eigentum ausgeschlossen? 

Timo: nein, sicher nicht. In einer festen Beziehung, wo auch Kinder eine Rolle spielen, würde mich ein Haus in der Nähe meiner Heimatstadt Krems reizen. Dafür wird ein Kredit notwendig sein. Aber das liegt noch in weiter Ferne – wer weiß, was die Zukunft bringt? 

Die richtige Entscheidung?

Mieten oder kaufen – eine der schwierigsten Fragen beim Thema Wohnen. Sehen wir uns an, wie finanziell gesund Timos Entscheidung ist.

  • Timo ist viel unterwegs. In seinem Fall könnte es auch Sinn machen, eine Eigentumswohnung zu kaufen, die er vermietet, um seine Reisen mitzufinanzieren. Unter bestimmten Voraussetzungen nennt man das eine Vorsorgewohnung. Für diese Eigentumswohnung müsste Timo einen Kredit bei der Bank aufnehmen. 

  • Je früher in seinem Leben man einen Kredit aufnimmt, desto länger kann die Laufzeit und desto geringer die monatliche finanzielle Belastung sein. 

  • Gleichzeitig ist ein Wohnkredit eine finanzielle Verbindlichkeit über Jahrzehnte hinweg. Dafür ist ein stabiler Lebensstil mit verlässlichen Einkünften eine wichtige Voraussetzung. Ein Jobverlust, eine Trennung, eine Scheidung oder ein Todesfall können die Rückzahlung eines Kredits massiv erschweren. 

  • In der Regel steigen Mieten stetig aufgrund verschiedener Faktoren, wie zum Beispiel steigender Nachfrage und begrenztem Angebot an Mietwohnungen, Inflation, Änderungen im Verbraucherpreisindex oder der allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung. Die Mietkosten und deren Anpassungen muss man bei Abschluss eines langfristigen Mietvertrags in seinem Haushaltsbudget und in seiner Lebensplanung über viele Jahre berücksichtigen.  

  • Für einen Wohnkredit muss man gewisse Voraussetzungen erfüllen. Zudem passt Eigentum nicht ins Lebenskonzept vieler Menschen. Miete ist daher für viele Menschen attraktiv.  

  • Bei sich verschärfenden Umweltbedingungen wie Klima-Phänomenen oder Krieg spielt der Standort einer Immobilie eine wichtige Rolle. Dabei stellt sich mitunter die Frage nach einem adäquaten Wiederverkaufswert. Mietet man, muss man sich darüber keine Gedanken machen.  
     

Die richtige Entscheidung?

Mieten oder kaufen – eine der schwierigsten Fragen beim Thema Wohnen. Sehen wir uns an, wie finanziell gesund Timos Entscheidung ist.

  • Timo ist viel unterwegs. In seinem Fall könnte es auch Sinn machen, eine Eigentumswohnung zu kaufen, die er vermietet, um seine Reisen mitzufinanzieren. Unter bestimmten Voraussetzungen nennt man das eine Vorsorgewohnung. Für diese Eigentumswohnung müsste Timo einen Kredit bei der Bank aufnehmen. 

  • Je früher in seinem Leben man einen Kredit aufnimmt, desto länger kann die Laufzeit und desto geringer die monatliche finanzielle Belastung sein. 

  • Gleichzeitig ist ein Wohnkredit eine finanzielle Verbindlichkeit über Jahrzehnte hinweg. Dafür ist ein stabiler Lebensstil mit verlässlichen Einkünften eine wichtige Voraussetzung. Ein Jobverlust, eine Trennung, eine Scheidung oder ein Todesfall können die Rückzahlung eines Kredits massiv erschweren. 

  • In der Regel steigen Mieten stetig aufgrund verschiedener Faktoren, wie zum Beispiel steigender Nachfrage und begrenztem Angebot an Mietwohnungen, Inflation, Änderungen im Verbraucherpreisindex oder der allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung. Die Mietkosten und deren Anpassungen muss man bei Abschluss eines langfristigen Mietvertrags in seinem Haushaltsbudget und in seiner Lebensplanung über viele Jahre berücksichtigen.  

  • Für einen Wohnkredit muss man gewisse Voraussetzungen erfüllen. Zudem passt Eigentum nicht ins Lebenskonzept vieler Menschen. Miete ist daher für viele Menschen attraktiv.  

  • Bei sich verschärfenden Umweltbedingungen wie Klima-Phänomenen oder Krieg spielt der Standort einer Immobilie eine wichtige Rolle. Dabei stellt sich mitunter die Frage nach einem adäquaten Wiederverkaufswert. Mietet man, muss man sich darüber keine Gedanken machen.  
     


“Wie möchte ich wohnen? Was kann ich mir leisten? Diese Fragen beantworten wir in unserem kostenlosen Wohnratgeber. Antworten rund um Finanzierungsfragen besprechen wir auch gerne persönlich. Jetzt Termin vereinbaren.”


“Wie möchte ich wohnen? Was kann ich mir leisten? Diese Fragen beantworten wir in unserem kostenlosen Wohnratgeber. Antworten rund um Finanzierungsfragen besprechen wir auch gerne persönlich. Jetzt Termin vereinbaren.”

“Wie möchte ich wohnen? Was kann ich mir leisten? Diese Fragen beantworten wir in unserem kostenlosen Wohnratgeber. Antworten rund um Finanzierungsfragen besprechen wir auch gerne persönlich. Jetzt Termin vereinbaren.”

Bitte beachten Sie:

Hierbei handelt es sich um eine Werbe­mitteilung und nicht um eine Anlage­empfehlung. Diese Werbe­mit­teilung ersetzt somit keine Anlage­beratung und berück­sichtigt weder die Rechts­vorschriften zur Förderung der Un­ab­hängigkeit von Finanz­analysen, noch unter­liegt sie dem Verbot des Handels im An­schluss an die Ver­breitung von Finanz­analysen. 

Andere interessierte auch...