Blumen sind schön.
Finanzielle Unabhängigkeit
ist schöner.

Ganz unverblümt

Frauen stehen finanziell schlechter da als Männer. Das hat Auswirkungen auf ihre Selbst­bestimmt­heit und ihr Selbst­bewusst­sein. Und viel wichtiger: auf ihre finan­zielle Gesund­heit. Darum: Blumen sind schön, aber finan­zielle Unab­hängig­keit ist schöner. Und das nicht nur am Weltfrauentag.

Verändern Sie jetzt Ihre finanzielle Zukunft

Wir glauben daran, dass der erste Schritt zu einer besseren finanz­iellen Zukunft darin liegt, Finanzen selbst in die Hand zu nehmen und Finanz­wissen zu stärken. Wir möchten Frauen in Österreich dabei unterstützen!

Ganz unverblümt

Frauen stehen finanziell schlechter da als Männer. Das hat Auswirkungen auf ihre Selbst­bestimmt­heit und ihr Selbst­bewusst­sein. Und viel wichtiger: auf ihre finan­zielle Gesund­heit. Darum: Blumen sind schön, aber finan­zielle Unab­hängig­keit ist schöner. Und das nicht nur am Weltfrauentag.

Verändern Sie jetzt Ihre finanzielle Zukunft

Wir glauben daran, dass der erste Schritt zu einer besseren finanz­iellen Zukunft darin liegt, Finanzen selbst in die Hand zu nehmen und Finanz­wissen zu stärken. Wir möchten Frauen in Österreich dabei unterstützen!

Sie suchen Antworten zu Finanzfragen?

Sie suchen Antworten zu Finanzfragen?

Die Finanzrealität von Frauen

Finanzielle Absicherung für die Zukunft

Nachdem Frauen aufgrund von unbezahlten Betreuungspflichten öfter Erwerbsunterbrechungen haben und allgemein weniger verdienen als Männer, wirkt sich das negativ auf die spätere Pensionshöhe aus. Das bringt Unsicherheiten mit sich. Während sich die Hälfte der Männer (48 %) für die Zukunft bzw. das Alter (sehr) gut ab­gesichert fühlt, sind es bei den Frauen nur etwas mehr als ein Drittel (36 %).

Pensions­splitting kann Eltern eine Lösung bieten. Dabei kann der berufs­tätige Eltern­teil die Hälfte oder weniger seiner Pensions­gut­schrift frei­willig auf den anderen Eltern­teil über­tragen, der sich um die Kinder kümmert.

Finanzielle Absicherung für die Zukunft

Nachdem Frauen aufgrund von unbezahlten Betreuungspflichten öfter Erwerbsunterbrechungen haben und allgemein weniger verdienen als Männer, wirkt sich das negativ auf die spätere Pensionshöhe aus. Das bringt Unsicherheiten mit sich. Während sich die Hälfte der Männer (48 %) für die Zukunft bzw. das Alter (sehr) gut ab­gesichert fühlt, sind es bei den Frauen nur etwas mehr als ein Drittel (36 %).

Pensions­splitting kann Eltern eine Lösung bieten. Dabei kann der berufs­tätige Eltern­teil die Hälfte oder weniger seiner Pensions­gut­schrift frei­willig auf den anderen Eltern­teil über­tragen, der sich um die Kinder kümmert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Statistik Austria, 2022

Fläschchen und Finanzen

Erfahren Sie, welche Kosten für ein Kind bis zum 18. Lebensjahr anfallen.


 

Geldanlage-Tipps für Frauen

Wie Frauen ihre Ambitionen bei der Geldanlage am besten verfolgen können.


 

Mit she invests Ihr Finanzwissen stärken

Webinare, Workshops & Co: Unsere Exper­tinnen unter­stützen Sie dabei, Ihre Finanzen selbst in die Hand zu nehmen.


 

 


 

 

 

 

 

 


 

Frauenstudie 2024 Erste Bank

So viel Geld bleibt übrig

Nach Abzug der Fixkosten bleibt Frauen im Schnitt mit 640 Euro deutlich weniger übrig als Männern mit 855 Euro. Dabei zeigt sich, dass jungen Frauen (unter 30 Jahren) mehr Geld zur Verfügung bleibt als älteren.

Vorsorgen und Geldanlage als Chance

Expert:innen betonen, wie wichtig es es ist, dass Frauen frühzeitig in ihre finanzielle Zukunft investieren. Sparen, Investieren und Notgroschen anlegen - auch wenn nur kleine Beträge möglich sind - sie minimieren das Risiko, finanzieller Notlagen im Alter. 

Vier Tipps für finanzielle Unabhängigkeit

 



Statistik Austria, 2022
 

Das sind fast 23 Tage mehr Care-Arbeit, die Frauen jedes Jahr im Vergleich zu den Männern leisten.

Statistik Austria, 2022

Das sind fast 23 Tage mehr Care-Arbeit, die Frauen jedes Jahr im Vergleich zu den Männern leisten.

 



Prognose basierend auf Daten der Statistik Austria, 2011-2021

Im EU-Vergleich zählt Österreich weiter­hin zu den Ländern mit den größten ge­schlechts­­spe­zifischen Lohn­unter­schieden.

 



Statistik Austria, 2022
 

Geringeres Gehalt, längere Karriere­pausen und Teil­zeit­arbeit nach der Geburt führen zu nied­rigeren Pensionen und be­günstigen Alters­armut.

Statistik Austria, 2022

Geringeres Gehalt, längere Karriere­pausen und Teil­zeit­arbeit nach der Geburt führen zu nied­rigeren Pensionen und be­günstigen Alters­armut.

 

 

Sind Sie finanziell gesund?

Finden Sie in 3 Minuten heraus, ob Ihre finanzielle Gesundheit in Ordnung ist und erhalten Sie Tipps und Informationen zur Verbesserung.

Financial Health Check

Wo stehen Sie und Ihre Finanzen? Entdecken Sie gemeinsam mit uns Ihre finanziellen Möglichkeiten und verbessern Sie Ihre finanzielle Zukunft. Unsere Kundenbetreuer:innen sind in einem ausführlichen Beratungsgespräch für Sie da.

Financial Health Check

Wo stehen Sie und Ihre Finanzen? Entdecken Sie gemeinsam mit uns Ihre finanziellen Möglichkeiten und verbessern Sie Ihre finanzielle Zukunft. Unsere Kundenbetreuer:innen sind in einem ausführlichen Beratungsgespräch für Sie da.

Jetzt rechtzeitig für die Pension vorsorgen