Regional & Selbstständig.

Die Sparkasse Niederösterreich Mitte West AG

Herzlich willkommen in der Sparkasse Niederösterreich Mitte West AG

Vorstandsdirektor Mag. Peter Hronek, MBA und Vorstandsdirektor Mag. Helge Haslinger, MBA, MA

Vorstandsdirektor Mag. Peter Hronek, MBA und Vorstandsdirektor Mag. Helge Haslinger, MBA, MA

 

Die Sparkasse Niederösterreich Mitte West AG ist Ihr starker und sicherer Partner bei Finanzierungen wie auch bei der Veranlagung von Geldern.

Schon seit ihrer Gründung im Jahre 1854 hat sich die Sparkasse verpflichtet, einen beträchtlichen Teil ihres Gewinnes dem Allgemeinwohl zuzuführen.

Nicht vergessen:

Was zählt, sind die Menschen.
Ob Bildung, Sicherung und Schaffung von Vermögen, wir haben die beste Lösung für Ihr Geldleben.

Wir freuen uns auf ein Gespräch!

Leitbild

Zukunftsorientiert
Wir sind das bedeutendste Geldinstitut im Zentralraum von Niederösterreich. Unser oberstes Ziel ist die Beibehaltung der Selbständigkeit. Dies veranlasst uns, die Zukunft aktiv zu gestalten und die Themenführerschaft zu übernehmen.

Kundenorientiert
Unser Hauptaugenmerk liegt auf einer hohen Kundenzufriedenheit. Darunter verstehen wir die optimale Erfüllung aller Kundenbedürfnisse sowie aktive Kundenbetreuung unter Einhaltung unserer Servicegarantien.

Regional
Mit unseren Filialen sind wir nahe bei unseren Kunden. Im Sinne der Verantwortung der Region genießen unsere Filialen einen hohen Stellenwert.

Kompetent
Unsere hohe Kompetenz sowie Spezial-know-how stellen wir unseren Kunden in den Kompetenzzentren zur Verfügung. Kreative und innovative Lösungen sowie Dienstleistungen mit Mehrwert machen uns zur Nummer 1 als Problemlöser für alle Finanzfragen unserer Kunden.

Zuverlässig
Wir sind ein bevorzugter Partner unserer Kunden, da wir unsere Zusagen strikt einhalten.

Persönlich
Wir freuen uns täglich auf die Begegnung mit unseren Kunden.

Offen
Wir haben für die Anliegen unserer Kunden jederzeit ein offenes Ohr. Offenheit prägt aber auch den Umgang miteinander sowie das Klima für Innovationen und Veränderungen.

Verantwortlich
Wir haben eigenverantwortliche Mitarbeiter deren Zufriedenheit und Entwicklung der Unternehmensleitung am Herzen liegt.

Engagiert
Selbständige und kreative Mitarbeiter engagieren sich für unsere Kunden.

Gewinnorientiert
Die Rentabilität unseres Unternehmens durch optimalen Einsatz des Potentials unserer MitarbeiterInnen sichert unsere Selbständigkeit.

Sicherheit
Die Tradition unseres Hauses bürgt für die Sicherheit der Einlagen unserer Kunden. Unsere Mitarbeiter arbeiten in einem sicheren und auch krisensicheren Unternehmen.

Organe

Mag. Helge Haslinger, MBA, MA

Vorstandsdirektor
Sprecher des Vorstandes

Mag. Helge Haslinger, MBA, MA

Geboren:
1965 in St. Pölten

Mag. Helge Haslinger, MBA, MA
Berufsweg:  
  Wirtschaftsuniversität Wien, Studienrichtung Betriebswirtschaftslehre
2.5.1990 Österreichisches Creditinstitut, Wien, Trainee-Programm
3.9.1990 Mitarbeiter der Sparkasse - Region St. Pölten; Tätigkeit in der Wertpapierabteilung mit dem Aufgabenbereich, Neu- bzw. Umstrukturierung der Abteilung, Filial- und Kundenbetreuung, Aktieneigenveranlagung, Aufbau und Betreuung eines Investmentclubs
Juni 1993 Kommerzkundenbereich, Schwerpunkt Projektfinanzierung und Großkunden
Februar 1995 Gesamtverantwortlicher für den Wertpapierbereich
Jänner 1998 Stv. Ressortleiter des gesamten Kommerzkundenbereiches
Juli 1998 Gesamtprokurist der Sparkasse - Region St. Pölten
seit 1.9.1999 Vorstandsmitglied der SPARKASSE NIEDERÖSTERREICH MITTE WEST AKTIENGESELLSCHAFT
Mag. Peter Hronek, MBA

Vorstandsdirektor

Mag. Peter Hronek, MBA

Geboren:
1967 in Linz

Mag. Peter Hronek, MBA
Berufsweg:  
  Wirtschaftsuniversität Wien, Studienrichtung Handelswissenschaft
1995 Traineeprogramm der Österreichischen Volksbanken-Aktiengesellschaft
1995-1998 Kommerzkundenbetreuer/Filialleiter in Wien
1998-2002 Vorstand der VB Kommunalberatung AG, Brünn
1999-2002 Bereichsleiter Kreditrisikomanagement und Bonität, Prokurist, Volksbank CZ, a.s., Brünn
2002 Leiter des Kompetenzcenters Inlandsbanken, Konzernrevision, Österreichische Volksbanken-Aktiengesellschaft
2002-2015 Bereichsleiter Marktfolge Retail/KMU, Prokurist, VOLKSBANK WIEN AG
Im Rahmen der Tätigkeit für die VOLKSBANK WIEN AG,
Aufsichtsrat: Wiener Kreditbürgschafts- und Beteiligungsbank AG
seit 1.1.2016 Vorstandsmitglied der SPARKASSE NIEDERÖSTERREICH MITTE WEST AKTIENGESELLSCHAFT

Stehend v. links: Dr. Franz Amler, Bgmst. Albert Pitterle, Karl Berger, Prok. Peter Steiner, KommR Mag. Georg Edlauer, Mag. Dr. Eduard Zehetner, Prok. Robert Schmölz
Sitzend v. links: Dir. Alois Hubmann, Stv. Vorsitzender Mag. Ferdinand Krug, Mag. Sylvia Schmied-Blab, Vorsitzender Dr. Friedrich Nusterer, Gerald Wurm


Dr. Friedrich NUSTERER
Vorsitzender

Mag. Ferdinand KRUG
Stellvetreter des Vorsitzenden

Vertreter der Aufsichtsbehörde


Staatskommissär Bezirkshauptmann W.Hofrat Mag. Josef KRONISTER

Staatskommissär-Stv Bezirkshauptmann W.Hofrat Mag. Franz KEMETMÜLLER

Der Sparkassenverein

Zu Beginn des Jahres 1854, vier Jahre nach dem Beschluss im Gemeinderat sowie nach der Aufbringung der erforderlichen Garantiesumme, wurde der Sparkassenverein (Verein der Sparkasse in der Stadt St. Pölten) gegründet. Der genaue Wortlaut lautet heute „Verein der Privatstiftung Sparkasse Niederösterreich“.

Die erste und damit konstituierende Hauptversammlung fand am 18. Jänner 1854 im Sitzungssaal des Rathauses statt.

Es gilt dieser Tag als Geburtstag der heutigen SPARKASSE NIEDERÖSTERREICH MITTE WEST AKTIENGESELLSCHAFT.

Es wurden sieben Vorstandsmitglieder, vier Kuratoren und zwölf Ausschussmitglieder gewählt. Landesgerichtspräsident Johann Ranzoni wurde erster Vereinsvorstand. Zum ersten Direktor der Sparkasse wurde der kk. Notar Anton Seehann bestellt, der erste Buchhalter war der Hauptschullehrer Johann Kienast. Der Rauchfangkehrermeister Josef Werner sollte das Amt des Kassiers übernehmen.

1866 wurde erstmals ein neuer Vortand des Sparkassenvereins gewählt, der nun vom Advokat Dr. Johann Ofner geleitet wurde. Ihm folgten 1888-1893 Dr. Adolf Zillich, 1893-1919 Dr. Karl Heitzler, 1919-1921 Ignaz Irlweck, von nun an wurde der Vereinsvorsteher "Oberkurator" genannt; 1921-1926 Carl Wöss, 1927-1937 Komm.-Rat Karl Lechnitz, 1938-1945 Friedrich Sommer, 1946-1948 Günther Benedikt, 1948-1953 Komm.-Rat Friedrich Hönig, 1954-1959 Komm.-Rat Anton Öckher, 1959-1963 Otto Schwarz, 1963-1965 Ludwig Schubert, 1965-1977 Komm.-Rat Rudolf Höfinger, 1977-1983 Komm.-Rat Ing. Otto Spinka. 1984 wurde Komm.-Rat Dr. Anton Öckher zum Oberkurator des Sparkassenvereins und in der Folge Vorsitzender des Aufsichtsrates der Privatstiftung "Sparkasse Niederösterreich" sowie der Sparkasse Niederösterreich AG bestellt.

Die Beschlusskraft des einstigen Sparkassenrates und seinen Ausschüssen, welche sich aus Sparkassenvereinmitgliedern bildeten, trug seit Bestehen gemeinsam mit den Vorständen zum Wohl der Allgemeinheit und zum Aufbau der Stadt St. Pölten bei. So konnten unter anderem nachstehende Projekte durch die Förderung und das Engagement der Sparkasse in St. Pölten ermöglicht werden.

Bau der Oberrealschule (heute BORG), Bau der Volks- und Bürgerschule auf dem Schillerplatz (1945 zerstört), Ausgestaltung des Bischofsteiches, Fertigstellung des Sparkassenparks (1886 Statue v. Kaiser Franz Joseph II), Errichtung des Städtischen Warmbades (Teil des heutigen Hallenbades), Aufforstung und Stiftung des Kaiserwaldes, Um- bzw. Ausbau des Stadttheaters, einige Gebäude u.a. Stadtsäle wurden um 1900 der Stadt überlassen, Bau des Gerätehauses der Feuerwehr, Errichtung des "Schützenhauptgebäudes", Neubau und Einrichtung sowie späterer Umbau des allgemeinen Krankenhauses, Bau der Mariazellerbahn, Wohnhäuser in der Roseggerstraße sowie der Bau der Daniel-Gran-Schule.

In der Periode zwischen 1900 und 1925 wurde St. Pölten zu einer Industriestadt. Verbesserungen der Infrastruktur, durch Bau von Kanalisation, neuen Straßen Arbeiterwohnheimen und Volksschulen konnten ebenso durch Mithilfe der Sparkasse realisiert werden.

Weiters konnte die Neuausrüstung der St. Pöltner Feuerwehr, der Aufbau des Nahverkehrsnetzes, der Bau der Jahnturnhalle, der Ankauf des Feuerwehrzentralgebäudes, sowie der Umbau und die Ausgestaltung des bischöflichen Alumnates in der Wienerstraße und der Neubau des Bundespolizeikommissariates in der Linzerstraße durch die Sparkassenfunktionäre gefördert werden.

Der Sparkassenverein ist verantwortlich für die Wahl des Aufsichtsrates, welcher wiederum den Vorstand der "Privatstiftung Sparkasse Niederösterreich" bestellt. Dieser Stiftungsvorstand vertritt die Privatstiftung (als derzeit einzigen Aktionär) in der Hauptversammlung der Sparkasse Niederösterreich Mitte West AG. Er wählt dabei deren Aufsichtsrat, der den Vorstand der Aktiengesellschaft bestellt.

Der Verein der Sparkasse in der Stadt St. Pölten setzt sich aus max. 200 honorigen Persönlichkeiten aus dem Einzugsgebiet der Sparkasse Niederösterreich Mitte West AG zusammen.

Hier können Sie das aktuelle Organigramm der SPARKASSE NIEDERÖSTERREICH MITTE WEST AKTIENGESELLSCHAFT herunterladen.

Organigramm PDF (450 KB)

Geschäftszahlen/-berichte

Unsere Geschäftszahlen 2015    
Bilanzsumme 2.186 Mio.
Primärmittel 1.867 Mio.
Kundenausleihungen 1.622 Mio.
Privatkunden 87.782  
Kommerzkunden 8.258  
Sparkonten 130.683  
Kundenwertpapierdepots 10.297  
Geschäftsstellen 41  
Mitarbeiter 480  

Die obigen Downloads sind pdf-Dateien, welche mit Acrobat Reader 6.0 oder höher gelesen werden können. Sollten Sie dieses Programm nicht auf Ihrem Computer installiert haben, können Sie es kostenlos von der Adobe-Homepage downloaden.

Adobe Reader downloaden

Auf Youtube finden Sie unsere Werbespots

Weitere Informationen über uns

Ihr Suchergebnis

Leider war Ihre Suche nicht erfolgreich.

Das könnte Sie auch interessieren