Sparkasse Kufstein: Filial-Investitionen und „Offene Türen“ – auch nachmittags.

Zwei Botschaften schwingen bei den aktuellen Projekten der Sparkasse Kufstein mit, so die beiden Vorstandsdirektoren Klaus Felderer und Otto Dialer: „Erstens, wir halten 5 Tage die Woche vormittags und nachmittags uneingeschränkt offen. Und zweitens, wir investieren laufend in ein modernes Filialnetz und sind weiterhin mit starken Teams auch in allen Filialen vor Ort präsent.“

Klaus Felderer: „In den beiden Vorjahren wurden die Filialen in der Wildschönau und in Endach baulich erweitert und modernisiert. Derzeit wird am Neubau der Sparkasse in Kirchbichl gearbeitet, die Fertigstellung ist hier Ende September 2025 angedacht. Bereits im Laufen sind zudem die Vorbereitungen für die neue Sparkasse in Wörgl.

Damit unterstützen wir die finanzielle Nahversorgung in Gemeinden, sichern dort Arbeitsplätze und fördern die regionale Wirtschaft.“

Otto Dialer: „Investiert wird ebenso in die Kompetenz und Stärke der  Teams  in den Filialstandorten und in den Erhalt einer uneingeschränkten Nachmittagsöffnung.“ Damit einher geht eine weitgehende Vereinheitlichung der bisher verschiedenen Öffnungszeitmodelle der 19 Standorte. Ebenfalls umgesetzt wird eine formale Erweiterung der Zuständigkeiten auf jene Nachbarorte, die derzeit über keinen Filialstandort verfügen.“

Starkes Statement

„Kommunikativ unterstützt werden diese Vorhaben mit einer am 3. Juni gestarteten Kampagne: Ein entschlossenes Statement des ersten und größten Geldinstituts des Bezirks Kufstein für eine starke finanzielle Nahversorgung,“ so Prok. Hannes Widmann MSc., Leiter Marketing & Personalentwicklung.