#glaubandich-Filmpremiere:
„Das Rennen meines Lebens“

Viele Stunden wurde an der Dokumentation „Das Rennen meines Lebens“ gearbeitet. Nun war es soweit. Am 26. April feierte der Film im Rehabilitationszentrum Häring vor zahlreich erschienenem Publikum seine Premiere.

Zum Inhalt des Kurzfilms: Mit 17 Jahren verunglückt der Kufsteiner Benjamin Hundsbichler beim Ski fahren schwer. Trotz seiner Querschnittslähmung gibt der heute 19-Jährige nicht auf und entscheidet sich seine Energie in den Spitzensport zu investieren. Die im Rahmen einer Diplomarbeit von Vanessa Gschösser, Theresa Nairz und Pia Andexlinger konzipierte und nun fertiggestellte Doku beschreibt Benjamins Kampf zurück ins Leben, seine Passion, das Handbike fahren und sein großes Ziel Paralympics.

Die Sparkassen in Tirol sind Unterstützer und Partner dieses Schulprojektes, das unter dem Titel „Das Rennen meines Lebens – von der Intensivstation zu den Paralympics“ von Schülerinnen der Ferrarischule Innsbruck gemeinsam mit Benjamin Hundsbichler initiiert wurde. Die Sparkassen wünschen Benjamin alles Gute für seinen weiteren Lebensweg.