Sparkasse Kufstein: Zum zweiten Mal in Folge zur besten Sparkasse Österreichs gekürt

Die Kundenorientierung und Leistungsstärke eines eigentümerlosen, gemeinwohlorientierten Sparkassen-Modells muss sich im Tagesgeschäft und besonders jetzt, in einer der größten Gesundheitskrisen unseres Landes, in jedem einzelnen Kundenkontakt aufs Neue beweisen.

Aber auch innerhalb der Sparkassengruppe wird das Maß der gelebten Kundenausrichtung und die Leistungsfähigkeit in den verschiedenen Geschäftsbereichen akribisch bewertet. Dazu werden im sogenannten Sparkassen-Ranking über 20 verschiedene Kriterien herangezogen. Diese reichen von Kundenzufriedenheit über Neukundengewinnung bis hin zu betriebswirtschaftlichen Kennzahlen. Anfang  April 2020 wurde den knapp 50 Instituten nun das Ergebnis für das Geschäftsjahr 2019 schriftlich mitgeteilt. Die Sparkasse Kufstein erreichte damit bereits zum zehnten Mal den ersten Rang in ihrer Größengruppe, aber auch zum zweiten Mal in Folge den Gesamtsieg im Österreich-Ranking.

Die Vorstandsdirektoren Mag. Reinhard Waltl und Klaus Felderer sehen in der neuerlichen Auszeichnung das große Kundenvertrauen in ein von Kontinuität und Stabilität geprägtes Modell einer über 140 Jahre bewährten regionalen Vereinssparkasse, aber auch eine großartige Gemeinschaftsleistung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestätigt. „Gerade jetzt, in dieser schwierigen Zeit, bedeutet diese neuerliche Auszeichnung in ganz besonderem Maße Ansporn und Verpflichtung, unser Bestes für unsere über 50.000 Kundinnen und Kunden zu geben. Das ist, was jetzt besonders zählt.“