Wieviel Kredit kann ich mir leisten?

Wir unterstützen Sie bei Ihrem Finanzierungs-Check

Bevor Sie einen Wohnkredit beantragen, werden Sie sich fragen: „Wieviel kann ich mir leisten? Und wie hoch darf meine Kreditrate sein?” Schließlich soll Ihr Kredit Sie nicht überfordern. Damit Sie alle Kosten im Blick behalten, begleiten wir Sie schrittweise – von der ersten Haushaltsrechnung bis zum Einzug in Ihre Wunschimmobilie.

Den richtigen Finanzierungs-Mix wählen

Meist werden Bau, Kauf oder Sanierung von Immobilien nicht nur mit Erspartem bezahlt. Die Finanzierung besteht aus einem Mix:

Ob Ihr Wunschobjekt leistbar ist, hängt davon ab:

  • Wieviel kostet es?
  • Wie hoch sind Ihre Ersparnisse?
  • Wie viel Geld steht Ihnen für die monatliche Kreditrate zur Verfügung? 

Einen zusätzlichen Kredit aufnehmen

Sie haben bereits einen Wohnkredit bei uns und möchten z.B. Ihr Eigenheim sanieren? Dann könnten Sie – vorbehaltlich positiver Prüfung – die Summe, die Sie bereits zurückgezahlt haben, wieder neu aufnehmen. Beispiel: Ihr Kredit über 200.000 Euro läuft 25 Jahre. Nach 7 Jahren regelmäßiger Rückzahlungen sind noch 163.000 Euro offen. Sie könnten nun erneut 37.000 Euro als Kredit für Ihre Sanierung aufnehmen und die bestehende Hypothek ohne Zusatzkosten als Sicherheit nutzen. Ihre Gesamtkreditsumme beträgt somit wieder 200.000 Euro.

Finanziellen Überblick verschaffen

Bei einer Haushaltsrechnung ziehen Sie von Ihren monatlichen Einnahmen Ihre Ausgaben ab – etwa für Betriebskosten, Strom & Gas, Auto sowie Internet und Handy. Ihr verfügbarer Betrag ergibt sich aus der Differenz zwischen Einnahmen & Ausgaben.

Rate statt Miete

Sie bezahlen monatlich Miete? Wenn Sie in Eigentum investieren, wird dieser Teil Ihrer Fixkosten durch eine monatliche Kreditrate ersetzt. Wie hoch kann Ihr Kreditbetrag sein, damit die Kreditrate Ihre Mietzahlung nicht übersteigt? 

Planen ohne Überraschungen

Die Kosten für Wohnung, Haus oder Grundstück sind höher als der reine Kaufpreis. Auch Maklergebühr, Grunderwerbssteuer und Beglaubigungskosten müssen Sie einrechnen. Ausgaben für Installateur oder Maler könnten ebenso anfallen. Mehr Infos lesen Sie im Wohnratgeber.

Halten Sie einen Teil Ihrer Eigenmittel in Reserve – für ungeplante Ausgaben.

Eigenkapital als wertvolle Basis 

Ihr Eigenkapital ist die Basis für Ihre Wohnfinanzierung. Es reduziert Ihre Kredithöhe – und damit Ihre monatliche Rate. Sprechen Sie mit uns über den bestmöglichen Einsatz Ihrer Eigenmittel.

Für ein Wohnprojekt stellen Eigenmittel von 20 % der benötigten Finanzierungssumme eine solide Basis dar.

Von Förderungen profitieren

Nützen Sie Wohnbauförderungen für Ihre Wohnfinanzierung. Dies sind Finanzierungen, die von Ihrem Bundesland zu niedrigen Zinsen vergeben werden. Sie richten sich nach Einkommenshöhe, Familiengröße, Förderungszweck und Wohnraumgröße. Wir helfen Ihnen beim Förderungsantrag.

Ihr Wohnprojekt online berechnen 

Berechnen Sie mit dem Wohnkredit-Rechner die wichtigsten Kennzahlen Ihres Wohnprojekts. Das Ergebnis können Sie speichern – oder ausdrucken und zum Gespräch mitnehmen.

Tipp: Geben Sie im Wohnkredit-Rechner die leistbare Monatsrate und gewünschte Laufzeit ein. Lassen Sie die anderen Felder frei – und Sie erhalten Ihre Kreditsumme.

Wir rechnen mit Ihnen

Jeder Kredit wird individuell berechnet. Bei einem persönlichen Gespräch besprechen wir alle Details.

Sie brauchen einen Wohnkredit?

Wir beraten Sie gern. Gemeinsam finden wir das passende Angebot für Ihr Vorhaben.

Weitere Infos zur Wohnfinanzierung

Kennen Sie schon ...?