Innsbruck, 25. Oktober 2023

 

Weltspartag 2023: Wie Tiroler:innen in Zeiten gestiegener Zinsen sparen

  • Zinswende lässt Sparen neu aufleben
  • 81 Prozent der Tiroler:innen ist Sparen wichtig
  • Monatlicher Sparbetrag liegt bei 330 Euro, Zufriedenheit jedoch rückläufig
  • Aufholbedarf bei Finanzwissen

Der Weltspartag 2023 steht vor der Tür. Nachdem Sparkonto und Co. in Zeiten von Niedrigzinsen jahrelang an Beliebtheit verloren haben, tragen die jüngsten Zinsanhebungen zur Neuauflage des Sparklassikers bei. Auch die alternativen Veranlagungen, die während der Nullzinsphase auf großes Interesse gestoßen sind, bleiben weiterhin gefragt. Das zeigt eine repräsentative IMAS-Umfrage von Erste Bank und Sparkasse anlässlich des Weltspartags am 31. Oktober.