Innsbruck, 27.März 2019

Sparkassenplatz NEU in Innsbruck:
Tiroler Sparkasse kürt Gewinner des Studierendenwettbewerbs urBANiKa

Die Tiroler Sparkasse fasste den Entschluss, den Sparkassenplatz Innsbruck an die aktuellen Anforderungen anzupassen und technisch zu erneuern. Die Tiefgarage unter dem Sparkassenplatz soll final saniert und neu abgedichtet werden. Im Zuge dessen wird der gesamte Platz abgetragen und somit auch zur Neugestaltung genutzt. Alle den Platz umgrenzenden Gebäude stehen im Einflussbereich der Tiroler Sparkasse.

Die Tiroler Sparkasse führte nun in Kooperation mit dem Institut für Experimentelle Architektur der Universität Innsbruck einen offenen Wettbewerb für Studierende zur Neugestaltung des Sparkassenplatzes in der Innsbrucker Innenstadt durch – den Ideenwettbewerb urBANiKa.

Für die Studierenden der Universität Innsbruck war urBANiKa die Möglichkeit, nicht nur NutzerInnen, sondern auch EntwerferInnen des Sparkassenplatzes zu sein und die Vorgehensweise eines Wettbewerbes zu erproben. Zahlreiche Studierende der Architektur zeigten großes Interesse an dieser praxisnahen Aufgabe.

Diese Forschungskooperation der Tiroler Sparkasse mit dem Institut für Experimentelle Architektur fand im Zeitraum von Jänner bis März 2019 statt. Im Fokus der Kooperation stand das Einbringen von zukunftsorientierten und nachhaltigen Entwurfsansätzen für die Neugestaltung des Sparkassenplatzes in Innsbruck. Für die zu prämierenden Wettbewerbsarbeiten der Studierenden der Universität Innsbruck vergab die Tiroler Sparkasse ein Preisgeld in der Summe von insgesamt 11.000 Euro an die besten Ideen der Studierenden.

Studierendenwettbewerb urBANiK: Offen für neue Ideen

Die enorm positive Resonanz der Studierenden zeigte, dass der Studierendenwettbewerb urBANiKa eine einmalige Chance war, Ideen von den zukünftigen GestalterInnen der Stadt zu signalisieren. Die Ergebnisse werden der Tiroler Sparkasse für die Entscheidung über die Auslobung des nachfolgend vorgesehenen Realisierungswettbewerbes (Architekten-Wettbewerb) zugutekommen. Aus diesen Gründen war der Wettbewerb bewusst offen für die verschiedensten Konzepte. Innerhalb der Rahmenbedingungen, einer glaubhaften technischen Machbarkeit und auch einer verhältnismäßigen Wirtschaftlichkeit, waren alle Ideen erwünscht.

Die Gewinner des Studierendenwettbewerbs urBANiKa sind:

  1. Platz: Projekt "Ascend." Mümin Keser, Tobias Maria Stenico, Jan Contala
  2. Platz: Projekt "Spasskatzenplatz" Raffael Grimm, Johannes Schlusche, Niklas Bugelnig, Alessandro Turolla, Friedhold Salzer, Lorenz Jocher
  3. Platz: Projekt "Firudo" David Kienpointner, Moritz Riedl
Einreicher und Jurymitglieder beim urBANiKa-Studierendenwettbewerb zur Ideenfindung bei der Neugestaltung des Sparkassenplatz in Innsbruck.

Einreicher und Jurymitglieder beim urBANiKa-Studierendenwettbewerb zur Ideenfindung bei der Neugestaltung des Sparkassenplatz in Innsbruck.
Fotonachweis: Tiroler Sparkasse, Abdruck honorarfrei.

Fragen an

Mag. Verena Wurnig

Presse, Werbung und Kommunikation

Tel.: 05 0100 - 70520
Mobil: 05 0100 - 6 70520
E-Mail: verena.wurnig@tirolersparkasse.at