DIVERSITY MANAGEMENT
der Steiermärkischen Sparkasse

Chancengleichheit

Mit Diversity Management stellen wir Chancengleichheit innerhalb der Steiermärkischen Sparkasse sicher.

Gleichstellung

Diskriminierung hat bei uns keinen Platz. Wir setzen auf Akzeptanz, Toleranz und Gleichberechtigung aller Menschen. 

Innovative Kultur

Wir nutzen die soziale Vielfalt aktiv im Sinne einer wertschätzenden und innovativen Unternehmenskultur. 

Nachhaltigkeits-management

Diversity Management ist integraler Bestandteil des gesetzlich geforderten Nachhaltigkeitsmanagements.

Vielfalt als Chance

Diversity Management ist das aktive und bewusste Einsetzen der menschlichen Vielfalt im Unternehmen. Dazu gehören unter anderem das Schaffen von Rahmenbedingungen, die Chancengleichheit für alle ermöglichen sowie das Vermeiden von Diskriminierung von Kund:innen, Mitarbeiter:innen sowie Geschäftspartner:innen hinsichtlich ihres Geschlechts, ihrer Religion, ihres Alters, ihrer geistig-körperlichen Fähigkeiten, ihrer ethnischen Herkunft, ihrer Hautfarbe sowie ihrer sexuellen Orientierung.

„Als Steiermärkische Sparkasse achten und respektieren wir alle unsere Kund:innen, Mitarbeiter:innen sowie Partner:innen und pflegen einen wertschätzenden Umgang mit ihnen und ihrer Individualität. Mit der Inklusion sozialer Vielfalt wollen wir innovationsfähig bleiben, die Chancen in einem von Globalisierung gekennzeichneten Markt nutzen und am Arbeitsmarkt wettbewerbsfähig bleiben.“

Maria Wonisch, MBA
Diversity Managerin

Diversity - gelebte Praxis

Diversity ist eine Managementstrategie, die sich im Spannungsfeld zwischen Ethik und Betriebswirtschaft bewegt. Verantwortlich für Diversität in der Steiermärkischen Sparkasse sind alle Mitarbeiter:innen. Sie alle sind selbst vielfältig, arbeiten in einem vielfältigen Arbeitsumfeld und stehen vor der täglichen Herausforderung, gute Lösungen für all die Unterschiedlichkeiten zu finden.

Die Literatur rund um die Themen Diversity und Diversity Management spricht oft von sogenannten Diversity Dimensionen. Gardenswatz und Rowe haben 2003 das Modell "4 Layers of Diversity" entwickelt. Seither stellt es eine weit verbreitete Möglichkeit dar, Diversität in Organisationen sichtbar zu machen. Man unterscheidet zwischen inneren, äußeren und organisationalen Diversity Dimensionen.

Diversity - gelebte Praxis

Diversity ist eine Managementstrategie, die sich im Spannungsfeld zwischen Ethik und Betriebswirtschaft bewegt. Verantwortlich für Diversität in der Steiermärkischen Sparkasse sind alle Mitarbeiter:innen. Sie alle sind selbst vielfältig, arbeiten in einem vielfältigen Arbeitsumfeld und stehen vor der täglichen Herausforderung, gute Lösungen für all die Unterschiedlichkeiten zu finden.

Die Literatur rund um die Themen Diversity und Diversity Management spricht oft von sogenannten Diversity Dimensionen. Gardenswatz und Rowe haben 2003 das Modell "4 Layers of Diversity" entwickelt. Seither stellt es eine weit verbreitete Möglichkeit dar, Diversität in Organisationen sichtbar zu machen. Man unterscheidet zwischen inneren, äußeren und organisationalen Diversity Dimensionen.

#vielfaltbringts

Vielfalt ist für die Steiermärkische Sparkasse gelebte Praxis und sie gibt dieser in ihrem täglichen Tun und Handeln ihre Bühne. Unter dem Motto „Vielfalt bringt’s“ steuert und fördert das Diversity Management die soziale, kulturelle, geschlechtliche und Generationen-Vielfalt. Einige Beispiele:

Speziell adaptierte Arbeitsplätze

Für Menschen mit besonderen Bedürfnissen stellen wir speziell adaptierte Arbeitsplätze bzw. -mittel, wie Braille-Tastaturen, Bildschirme für Blinde, höhenverstellbare Schreibtische, Spezialsessel etc., zur Verfügung.

Barrierefreiheit

Der Zugang zu allen Gebäuden und Räumen der Steiermärkischen Sparkasse ist barrierefrei möglich. Bei Filialumbauten wird ein besonderes Augenmerk auf barrierefreie Infrastruktur (z.B. niedrige SB-Geräte) gelegt. Auf unserer Website gibt es seit 2016 drei verschiedenen Stufen zur besseren Lesbarkeit (A, A+, A++ ). Der Bereich „Wir über uns“ im Jahr 2019 mit der Agentur „Capito“ für leichte Sprache und barrierefreies Lessen nach den Kriterien der WCAG überarbeitet. Zusätzlich wurde eine inhaltliche Analyse der bestehenden Website durchgeführt – Inhalte mit Verständnisbarrieren wurden überarbeitet.

Gesundheitsförderungsprogramme

Uns ist bewusst, dass gesunde Mitarbeiter:innen die Basis eines gesunden Unternehmens sind. Deshalb setzen wir auf regelmäßige Gesundheitsveranstaltungen und umfassende Präventivprogramme.

Diversitätsorientiertes Recruiting

Bereits bei Stellenausschreibungen wird auf eine diskriminierungsfreie Sprache geachtet. Durch ein Mehr-Augen-Prinzip in der Auswahl von Kandidat:innen finden verschiedene Perspektiven Berücksichtigung. 

Die Zweite Sparkasse

Die Zweite Sparkasse hat keine Ertragsziele, sondern hilft Menschen, die in schwierigen Lebenssituationen keinen Zugang zu einem Bankkonto haben. Dabei wird eng mit der Caritas sowie Schuldnerberatung zusammengearbeitet.

Flexible Arbeitszeitmodelle

Unterschiedliche Lebensphasen erfordern unterschiedliche Arbeitszeit-Modelle. So gibt es für Mitarbeiter:innen die Möglichkeit, ein individuelles Arbeitszeit-Modell zu vereinbaren, bei dem zeitliche Erfordernisse des Berufs- und Privatlebens aufeinander abgestimmt werden können.

Wiedereinstiegsprogramme

Nach längerer krankheitsbedingter Abwesenheit wird durch ein betriebliches Eingliederungsmanagement die Rückkehr der betroffenen Mitarbeiter:innen an den Arbeitsplatz unterstützend begleitet.

Women Empowerment

Women Empowerment ist ein Programm zur Förderung der Karriere von Frauen im Unternehmen in ihrer Etappe der Familiengestaltung. Das Programm sichert gleichgestellte Möglichkeiten bei der Karrieregestaltung und trägt zur Verhinderung von karenz- und teilzeitbedingten Gender Gaps bei. 

Hinter den Kulissen

Das Steuerungsteam ist DIVERS zusammengesetzt und hat die Aufgabe, die Diversity-Strategie und Diversity-Ziele zu definieren und regelmäßig zu evaluieren. Die Mitglieder sind Botschafterinnen und Botschafter für das Thema Vielfalt im Unternehmen.

Das Forum Diversity ist DIVERS zusammengesetzt und hat die Aufgabe, geeignete Maßnahmen zur Erreichung der Diversity-Ziele zu erarbeiten und umzusetzen. Sie besteht aus engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Unternehmens, die Diversität aktiv in ihre täglichen Arbeitsprozesse integrieren und Botschafter für das Thema Vielfalt im Unternehmen sind.

Stimmen aus dem Vorstand

Gerhard Fabisch, Vorstandsvorsitzender

Der Gedanke der Inklusion von Vielfalt ist in unserer DNA verankert. Die Steiermärkische Sparkasse wurde wie alle anderen österreichischen Sparkassen im Glauben an die Menschen gegründet. Von Anfang an war es unser Zweck, allen Menschen, unabhängig von Status, Nationalität, Glauben, Geschlecht, Alter etc. Zugang zu Wohlstand zu ermöglichen. Mit dieser Idee haben wir vor mehr als 190 Jahren unsere Türen geöffnet und seitdem nicht mehr geschlossen.

Gerhard Fabisch
Vorstandsvorsitzender

Georg Bucher, Vorstandsmitglied

Diversity und Inklusion bedeuten für uns als Steiermärkische Sparkasse, bei Neuem und Anderem unvoreingenommen und aufgeschlossen zu agieren. Dazu gehört auch, eine Unternehmenskultur zu leben, die von gegenseitigem Respekt getragen ist. Mit positiver Wertschätzung wird die Verschiedenheit getragen und für den Unternehmenserfolg genutzt. Unsere Führungskräfte haben dabei eine maßgebliche Vorbildfunktion und wirken als Multiplikatoren.

Georg Bucher
Vorstandsmitglied

Walburga Seidl, Vorstandsmitglied

Diversität in Teams ist die menschliche Basis für wirtschaftlichen Erfolg. Wenn vielfältige Menschen zusammenarbeiten, entwickeln sie soziale Kompetenzen, die immens wichtig sind für Dienstleistungsunternehmen wie die Steiermärkische Sparkasse. Vielfältige Teams lösen Probleme besser, da sie unterschiedliche Sichtweisen darauf werfen. Sie kommunizieren besser, da sie Einfühlungsvermögen und Respekt für „anders sein“ ständig on the job trainieren. Sie tragen Veränderungsprozesse bereitwillig mit, weil sie im Blick über den Tellerrand geschult sind.

Walburga Seidl
Vorstandsmitglied

Walburga Seidl, Vorstandsmitglied

Diversität bedeutet für mich, einen eleganten Spagat zwischen unserem soliden knapp 200-jährigen Geschäftsmodell einerseits und dem digitalen Wandel im Bankgeschäft andererseits zu schaffen. Sowie einen eleganten Spagat zwischen der regionalen Verbundenheit mit unseren Kunden im Inland einerseits und der internationalen Ausrichtung unseres Geschäftes in Südosteuropa andererseits zu machen. Je Diversitäts-bewusster wir denken und handeln, umso kompetenter und glaubwürdiger sind wir darin, die scheinbaren Widersprüche als vielfältige Chancen für unser Business zu erkennen.

Oliver Kröpfl
Vorstandsmitglied

Wir l(i)eben Vielfalt - Tipps der Crew

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geben bunte Einblicke und zeigen damit exemplarisch für das ganze Unternehmen wie vielfältig die Steiermärkischen Sparkasse ist und wie der Diversity-Gedanke täglich gelebt wird.

Das könnte Sie auch interessieren