Aktien-News KW 25 | 18.06.2024

Erste Group erhöht Kursziel für Do & Co

In einer neuen Unternehmensanalyse zu Do & Co bestätigt Erste Group Research die Kaufen-Empfehlung mit neuem Kursziel von 185,00 Euro je Aktie (zuvor: 165,00 Euro). Die Ergebnisse für die ersten drei Quartale 2023/24 haben demonstriert, dass das Unternehmen auf bestem Weg ist, im Geschäftsjahr 2023/24 ein weiteres Rekordergebnis zu erzielen. Erste Group Research erwartet, dass die Ergebnisse 2023/24 (die am 27. Juni 2024 veröffentlicht werden sollen) deutlich zeigen werden, dass das Unternehmen seinen Wettbewerbsvorteil beibehält und vom Branchenwachstum profitiert. Für das Geschäftsjahr 2023/24 rechnet Erste Group Research nun mit einem Umsatz von 1.777,0 Millionen Euro (+ 25 % j/j). Dies entspricht einer Versiebenfachung gegenüber dem pandemiebedingten Tiefstand und ist fast doppelt so hoch wie vor der Pandemie. Trotz der negativen Auswirkungen, insbesondere der Anwendung von IAS 29 und des anhaltenden Inflationsdrucks, dürfte das Unternehmen auch bei der Steigerung der Profitabilität im Jahresvergleich hervorragende Fortschritte erzielen. Die Analyst:innen der Erste Group prognostizieren eine annähernde Verdoppelung des Nettogewinns nach Minderheiten gegenüber dem Vorjahr auf 65,8 Millionen Euro. Sie glauben, dass Do & Co im kommenden Geschäftsjahr 2024/25 die Umsatzmarke von zwei Milliarden Euro knacken wird und die EBIT-Marge in Richtung des mittelfristigen Ziels von 8 % steigern kann.

Kaufempfehlung bleibt aufrecht

Erste Group Research gibt für Do & Co aktuell folgenden Ausblick: „Infolge des starken Newsflows, darunter die Rekordergebnisse für die ersten drei Quartale 2023/24 und etliche neue Verträge – insbesondere im Bereich des Airline-Caterings und des internationalen Event-Caterings – stieg der Kurs der Do & Co Aktie in den letzten sechs Monaten um knapp 13 %. Dennoch sind wir nach wie vor überzeugt, dass die attraktive Investmentstory von Do & Co noch nicht vollständig eingepreist ist. Wir bleiben bei unserer Kaufempfehlung für die Aktie.“

mhu / Zusammenfassung vom 14.06.2024 / Quelle: Erste Group Research