Express Anleihen

Interessante Verzinsung in seitwärtstendierenden Märkten

Express Anleihen bieten Ihnen die Chance auf eine interessante Verzinsung bei seitwärtstendierenden Märkten und sind mit der Möglichkeit einer vorzeitigen jährlichen Rückzahlung zu 100 % des Nennwerts ausgestattet. Am finalen Bewertungstag profitiert der Anleger von einem Risikopuffer (= Finale Rückzahlungsbarriere) auch wenn der Basiswert während der Laufzeit gefallen ist. Es besteht keine Kapitalgarantie und falls der Basiswert am finalen Bewertungstag unter der Barriere notiert entstehen Kapitalverluste. 

  • Chance auf eine interessante Verzinsung pro Laufzeitjahr
  • Chance auf eine vorzeitige jährliche Rückzahlung zu 100 % des Nennwerts
  • Sie profitieren von einem Risikopuffer im Vergleich zu einem Direktinvestment in den Basiswert.
  • Kuponzahlungen werden nachgeholt, wenn der Schlusskurs des Basiswertes am Beobachtungstag über der Barriere liegt
  • Der Anleger trägt das Bonitätsrisiko der Emittentin.
  • Während der Laufzeit schwankt der Kurs nicht 1:1 mit dem Basiswert und ein vorzeitiger Verkauf kann zu Kapital­verlusten führen.
  • Der Ertrag ist mit den möglichen Kupon­auszahlungen begrenzt, auch wenn der zugrunde­liegende Basiswert eine bessere Wert­entwicklung aufweist.
  • Sollte der Schlusskurs des Basiswerts am finalen Bewertungstag unter der Barriere liegen, kommt es zu einem Kapitalverlust.
  • Das Wertpapier ist von keinerlei Einlagen­sicherungs­system gedeckt. AnlegerInnen sind dem Risiko ausgesetzt, dass die Erste Group Bank AG ggfs. nicht imstande sein wird, ihren Verpflichtungen aus dem Wertpapier im Falle einer Insolvenz (Zahlungs­unfähigkeit, Überschuldung) oder einer behördlichen Anordnung (bail-in Regime) nachzukommen. Es besteht die Möglichkeit eines Totalverlusts des eingesetzten Kapitals.

Express Anleihen in Zeichnung

Name ERSTE Multi Memory
Express Anleihe
Pharma
2019-2024
ERSTE Memory Express
Anleihe auf
LVMH
2019-2024
ERSTE Airbag Memory Express+ Anleihe auf
Erste Group Bank AG
2019-2024
ERSTE Fix Kupon Express Anleihe auf Raiffeisen Bank International AG
2019-2023
ISIN AT0000A292P3 AT0000A292V1 AT0000A293Y3 AT0000A292W9
Begebungstag 30.8.2019 30.8.2019 30.8.2019 30.8.2019
max. Laufzeit 5 Jahre 5 Jahre 5 Jahre 4 Jahre
Basiswert Fresenius SE / Sanofi LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton SE Erste Group Bank AG Raiffeisen Bank International AG
Finale Rückzahlungs­barriere 65% 65% 65% 50%
Verzinsung p.a. 7,15 % 5,00 % 4,70 % 4,20 %
Kupontyp kursabhängig kursabhängig kursabhängig stichtagsbezogen
Währung EUR EUR EUR EUR
Präsentation   (PDF)   (PDF)   (PDF)   (PDF)
Weitere Informationen und rechtlich bindende Bedingungen        
  Infos & Online kaufen Infos & Online kaufen Infos & Online kaufen Infos & Online kaufen

Hier finden Sie weitere Express Anleihen.

Express Anleihen - einfach und schnell erklärt im Video Tutorial

Wie funktionieren Express Anleihen?

Mit einer Express Anleihe investieren Sie in einen Basiswert. Üblicherweise ist der zugrundeliegende Basiswert eine Aktie oder ein Index. Die Laufzeit beträgt im Normalfall mehrere Jahre. Allerdings haben Sie einmal pro Jahr die Chance auf eine vorzeitige Rückzahlung des Kapitals zum Nennwert und auf die Kuponauszahlung.

Zu Beginn der Laufzeit wird der Startwert des Basiswerts fixiert. An den nächsten, jährlichen Bewertungstagen wird überprüft, wo der Basiswert notiert. Wenn der Basiswert am ersten Bewertungstag exakt auf oder oberhalb des Startwerts notiert, wird die Anleihe bereits am ersten vorzeitigen Rückzahlungstag zu 100 % des Nennwerts und mit einer Zinszahlung zurückgezahlt.

Sollte der Basiswert am Bewertungstag unter dem Startwert liegen verlängert sich die Laufzeit um ein weiteres Jahr. In diesem Fall erfolgt keine Kuponzahlung. Jedes Jahr zum Bewertungstag, kommt die gleiche Vorgehensweise zur Anwendung. Vorangegangene entfallene Zinszahlungen werden nachbezahlt, sobald es zu einer vorzeitigen Rückzahlung kommt. 


Am Ende gilt die Finale Rückzahlungsbarriere

Sollte es während der Laufzeit zu keiner vorzeitigen Rückzahlung kommen, dient die eingezogene Finale Rückzahlungsbarriere am letzten Stichtag als Sicherheitspuffer. Wenn der Schlusskurs des Basiswerts am letzten Bewertungstag über oder exakt auf der Barriere (bestimmter Prozentsatz ausgehend vom Startwert des Basiswerts) notiert, werden am letzten Stichtag alle vorangegangenen Zinszahlungen nachgezahlt und die Rückzahlung der Anleihe erfolgt zu 100 % des Nennwerts.

Sollte der Schlusskurs am letzten Bewertungstag unter der Barriere liegen, wird keine Verzinsung ausgezahlt und die Rückzahlung richtet sich nach der Wertentwicklung des Basiswerts im Vergleich zum Startwert. In diesem Fall entsteht ein Verlust bis hin zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals.

Abgesehen von der Standard Express Anleihe gibt es noch Variationen, deren Funktionsweise sich von der oben dargestellten abweicht. Zu erwähnen sind Memory Express Anleihen und Fix Kupon Express Anleihen, sowie Multi Express Anleihen. Letztgenannte beziehen sich nicht auf einen, sondern auf mehrere Basiswerte – z. B. Aktien oder Indizes. Damit es bei Multi Express Anleihen zu einer vorzeitigen Rückzahlung oder zu etwaigen Zinszahlungen bzw. einer Rückzahlung am Laufzeitende zu 100 % des Nennwerts kommt, müssen an den Bewertungstagen alle Basiswerte über den dafür vorgesehenen Schwellen liegen.

Außerdem können Express Anleihen zusätzlich noch mit einer sogenannten „Airbag-Funktion“ ausgestattet sein, die einen zusätzlichen Schutz am Laufzeitende bietet. Sollte der Risikopuffer am Ende der Laufzeit nicht ausreichen, werden durch den Airbag etwaige Kapitalverluste reduziert.
 

Sonderformen der Express Anleihen


Fix Kupon Express Anleihen

Fix Kupon Express Anleihen zeichnen sich im Vergleich zu Standard Express Anleihen dadurch aus, dass unabhängig von der Kursentwicklung des Basiswerts der Kupon in jedem Fall gezahlt wird. Die Express-Struktur sichert Anlegern zudem auch die Chance auf eine vorzeitige Tilgung zum Nominalbetrag, wenn der Basiswert an einem der jährlichen Bewertungstage auf oder über seinem Ausübungspreis notiert. Läuft die Anleihe bis zum finalen Bewertungstag, dann erhalten Anleger den Nominalbetrag zurück, wenn der Basiswert auf oder über der Finalen-Rückzahlungs-Barriere des Ausübungspreises liegt. Erst bei noch tieferen Kursen kommt es zu Verlusten bis hin zum Totalverlust.

Memory Express Anleihen

Memory Express Anleihen unterscheiden sich von Standard Express Anleihen dadurch, dass es auch bei Ausbleiben einer vorzeitigen Rückzahlung während der Laufzeit zu Kuponzahlungen in Abhängigkeit der Basiswertentwicklung kommen kann.
Notiert der Basiswert zum Beispiel bereits am ersten Stichtag auf oder oberhalb des Ausübungspreises, wird die Anleihe zum Nominalbetrag zzgl. einer Zinszahlung getilgt. Liegt der Basiswertkurs darunter, aber auf oder oberhalb der festgelegten Kupon-Barriere, wird der Kupon ebenfalls ausbezahlt, es erfolgt jedoch keine Tilgung. Bei noch tieferen Basiswertkursen entfällt die Kuponzahlung zunächst, sie wird aber nachgereicht, wenn die Bedingungen an einem der folgenden Bewertungstage wieder erfüllt sind. Bis zum finalen Bewertungstag wird analog verfahren. Dann genügt es, wenn der Basiswert auf oder über der Finalen-Rückzahlungs-Barriere liegt, damit die Anleihe zu 100 % des Nennwerts inkl. aller eventuell ausstehenden Zinszahlungen getilgt wird.

Wie verhält sich eine Express Anleihe „classic“ in ...

... steigenden Märkten?


Steigt der Kurs des Basiswerts, so steigt auch der Kurs der Anleihe, da eine Rückzahlung zum Beobachtungsstichtag wahrscheinlich wird. Am Beobachtungsstichtag erhält der Investor den Kupon sowie die Tilgung zum Nennwert.

 

... gleichbleibenden Märkten?

In gleichbleibenden Märkten weist auch die Express Anleihe einen annähernd gleichbleibenden Kurs auf. Notiert der Kurs des Basiswerts am Beobachtungsstichtag auf oder leicht über dem Startwert erhält der Investor den Kupon sowie die Tilgung zum Nennwert.

 

... fallenden Märkten?

In fallenden Märkten sinkt auch der Kurs der Express Anleihe. Notiert der Kurs des Basiswerts am Beobachtungsstichtag unter dem Startwert, verlängert sich die Laufzeit um ein weiteres Jahr. Sollte am Laufzeitende der Basiswert wieder unter dem Startwert aber exakt auf oder über der Barriere liegen, so erfolgt die Tilgung zum Nennwert. Notiert der Basiswert zu Laufzeitende jedoch unter der Barriere, so bekommt der Anleger den Gegenwert des zugrundeliegenden Basiswerts oder Aktien des Basiswerts gutgeschrieben. Hier können Kapitalverluste entstehen.

 

Die Vorteile

  • Chance auf eine interessante Verzinsung pro Laufzeitjahr
  • Chance auf eine vorzeitige jährliche Rückzahlung zu 100 % des Nennwerts
  • Sie profitieren von einem Risikopuffer im Vergleich zu einem Direktinvestment in den Basiswert.
  • Kuponzahlungen werden nachgeholt, wenn der Schlusskurs des Basiswertes am Beobachtungstag über der Barriere liegt

Die Risiken

  • Der Anleger trägt das Bonitätsrisiko der Emittentin.
  • Während der Laufzeit schwankt der Kurs nicht 1:1 mit dem Basiswert und ein vorzeitiger Verkauf kann zu Kapital­verlusten führen.
  • Der Ertrag ist mit den möglichen Kupon­auszahlungen begrenzt, auch wenn der zugrunde­liegende Basiswert eine bessere Wert­entwicklung aufweist.
  • Sollte der Schlusskurs des Basiswerts am finalen Bewertungstag unter der Barriere liegen, kommt es zu einem Kapitalverlust.
  • Das Wertpapier ist von keinerlei Einlagen­sicherungs­system gedeckt. AnlegerInnen sind dem Risiko ausgesetzt, dass die Erste Group Bank AG ggfs. nicht imstande sein wird, ihren Verpflichtungen aus dem Wertpapier im Falle einer Insolvenz (Zahlungs­unfähigkeit, Überschuldung) oder einer behördlichen Anordnung (bail-in Regime) nachzukommen. Es besteht die Möglichkeit eines Totalverlusts des eingesetzten Kapitals.

Downloads

Anleihe Express „classic“ Fix Kupon Express  Memory Express  Multi Memory Express Airbag Memory Express+
Produktblatt   (PDF)   (PDF)   (PDF)   (PDF)   (PDF)
Beispielrechnung   (PDF)   (PDF)   (PDF)   (PDF)   (PDF)

Wichtige rechtliche Hinweise

Dies ist eine Marketingmitteilung und keine Finanzanalyse. Sie wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Die Finanzprodukte werden in Österreich öffentlich angeboten. Ausschließliche Rechtsgrundlage für diese Finanzprodukte und daher ausschließlich verbindlich sind die bei der österreichischen Finanzmarktaufsicht (FMA) hinterlegten Endgültigen Bedingungen sowie der Basisprospekt nebst allfälligen Nachträgen. Ein Basisprospekt gemäß den Bestimmungen der Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates 2003/71/ EG, der Verordnung der Europäischen Kommission (EG) Nr. 809/2004 und § 7 Abs. 4 des Kapitalmarktgesetzes wurde erstellt und von der österreichischen Finanzmarktaufsicht (FMA) gebilligt. Für bestimmte Anlageprodukte – so genannte „verpackte Anlageprodukte“ im Sinne der PRIIPs- Verordnung – ist darüber hinaus ein Basisinformationsblatt („BIB“) gesetzlich vorgeschrieben, in dem die wichtigsten Merkmale des entsprechenden Finanzprodukts dargestellt werden. Die vollständigen Informationen zum jeweiligen Finanzprodukt [Basisprospekt, Endgültige Bedingungen, allfällige Nachträge, ggf. Basisinformationsblatt („BIB“)] liegen am Sitz der Emittentin, Am Belvedere 1, 1100 Wien während der üblichen Geschäftszeiten kostenlos auf. Eine elektronische Fassung der Dokumente ist ferner auf der Website der Erste Group Bank AG www.erstegroup.com/emissionen abrufbar.

Beachten Sie auch die WAG 2018 Kundeninformation Ihres Bankinstituts. Die Angaben sind unverbindlich. Druckfehler vorbehalten. Dieses Dokument dient als zusätzliche Information für unsere Anleger und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Redaktionsschluss. Unsere Analysen und Schlussfolgerungen sind genereller Natur und berücksichtigen nicht die individuellen Bedürfnisse unserer Anleger hinsichtlich Ertrag, steuerlicher Situation oder Risikobereitschaft. Sie stellen keine Anlageempfehlung dar. Bitte beachten Sie, dass eine Veranlagung in Wertpapiere neben den geschilderten Chancen auch Risiken birgt. Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung zu. Das Finanzprodukt sowie die dazugehörenden Produktunterlagen dürfen weder direkt noch indirekt natürlichen bzw. juristischen Personen angeboten, verkauft, weiterverkauft oder geliefert bzw. veröffentlicht werden, die ihren Wohnsitz/Sitz in einem Land haben, in dem dies gesetzlich verboten ist. Dies gilt insbesondere für die USA (einschließlich „US-Person“ wie in der Regulation S unter dem Securities Act 1933 idjgF definiert).

Stand: Juli 2019

Interessiert?

Für jeden Wunsch das passende Angebot: Wir beraten Sie gern.

Weitere Anlagemöglichkeiten

Kennen Sie schon ...?