Berufsunfähigkeits-Versicherung

Ihr Schutz bei vorzeitigem Ausscheiden aus dem Berufsleben - s Job-Protect

  • Weltweiter Versicherungsschutz
  • Auszahlung unabhängig vom Auslöser
  • Keine Wartezeit

Sorgen Sie mit s Job-Protect unserer Berufsunfähigkeits-Versicherung vor. Berufsunfähig ist derjenige, der aufgrund einer Krankheit, eines Unfalls oder eines Kräfteverfalls nicht in der Lage ist, seinen Beruf dauerhaft auszuüben. Die Ursachen sind vielfältig: Schäden an Wirbelsäule und Gelenken, dicht gefolgt von Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Folgen von Unfällen im privaten oder beruflichen Bereich.

Leistungen im Detail

1 Sichert die finanzielle Existenz

Krankheit oder Schicksalsschläge können Ihren Gesundheitszustand dermaßen beeinflussen, dass Sie Ihren Beruf nicht mehr ausüben können. Das Einkommen ist deutlich niedriger, die Kosten laufen aber ungeschmälert weiter. Mit s Job-Protect können Sie Ihre finanzielle Existenz absichern.

2 Reduziert die Einkommenslücke

Die staatliche Invaliditätspension deckt in der Regel nur 50 % bis 60 % des Einkommens ab, manchmal sogar deutlich weniger. s Job-Protect hilft, die Einkommenslücke zu reduzieren, und verhindert damit, dass Sie gezwungen sein könnten, einen völlig anderen Beruf auszuüben, nur weil Sie Ihrem ursprünglichen Beruf nicht mehr nachgehen können.

3 Versicherungsschutz ab dem ersten Tag

Sie sind sofort ab Vertragsbeginn versichert. Bei der staatlichen Invaliditätspension müssen Sie hingegen erst gewisse Voraussetzungen erfüllen oder lange Wartezeiten in Kauf nehmen, bevor Sie Anspruch auf Leistungen haben.

4 Verzicht auf abstrakte Verweisung

s Job-Protect bietet finanziellen Ausgleich, wenn Sie Ihren Beruf nicht mehr ausüben können. Auch wenn Sie einen anderen Beruf ausüben könnten oder wenn Sie tatsächlich einen Beruf ausüben, der weder Ihrer Ausbildung noch Ihren Fähigkeiten und Ihrer bisherigen Lebensstellung entspricht, zahlt s Job-Protect. Das kann Ihnen die staatliche Versorgung nicht uneingeschränkt bieten.

5 Individuell angepasste Rentenhöhe

Im Gegensatz zur staatlichen Berufsunfähigkeitsrente spielen die Anzahl Ihrer Beitragsjahre und Ihr Alter keine Rolle. Mit s Job-Protect können Sie ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen die Höhe der versicherten Rente (Berufsunfähigkeitsrente) selbst auswählen.

6 Individuelle berufsabhängige Prämienberechnung

Für s Job-Protect wird das Risiko einer möglichen Berufsunfähigkeit individuell nach bestimmten Kriterien – z. B. ausgeübter Beruf, Gefährdungsgrad im Beruf, Ausbildung, Ausmaß der körperlichen Tätigkeit – eingeschätzt. Damit wird die Prämie unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Situation ermittelt und kann insbesondere bei geringem Berufsunfähigkeitsrisiko niedrig gehalten werden.

Beispiel

  • s Job-Protect ist grundsätzlich für alle berufstätigen Personen sinnvoll, insbesondere jedoch für jüngere Arbeitnehmer: nur teilweise oder keine staatliche Versorgung
  • Bezieher von Einkommen über der ASVG-Höchstbeitragsgrundlage: besonders große Versorgungslücke
  • Selbstständige: gesetzliche Versorgung schlechter als für Unselbstständige

Höhe der Invaliditätspension

Die Leistung aus der staatlichen Invaliditätspension deckt nur 50 bis 60 % des Einkommens ab. Junge Arbeitnehmer mit nur wenigen Berufsjahren haben bisweilen gar keinen Anspruch auf staatliche Versorgung.

Beispiel:

Franz P. (40), seit 20 Jahren angestellt, kann nach Schlaganfall seinen Job nicht mehr ausüben. Die staatliche Pension deckt nur rund 60 % seines bisherigen Einkommens ab.

Staatliche Versorgung im Vergleich zu s Job-Protect

Haben Sie noch Fragen?

Wir sind persönlich für Sie da, natürlich auch vor Ort.

Weitere Vorsorgemöglichkeiten

Das könnte Sie auch interessieren

Versicherer ist: WIENER STÄDTISCHE Versicherung AG, Schottenring 30, 1010 Wien.

GISA-Zahl: GISA-Zahl Ihrer Sparkasse, abrufbar unter www.gisa.gv.at. Die Erste Bank und Sparkasse, , ist vertraglich gebundener Versicherungsagent der WIENER STÄDTISCHE Versicherung AG Vienna Insurance Group und vermittelt ausschließlich Produkte dieser Versicherung. Sie stützt ihren Rat nicht auf eine umfassende Marktuntersuchung und erhält für vermittelte Versicherungsverträge Provisionen, die in den Versicherungsprämien enthalten sind.