Online-Portal FinanzOnline hat 5,3 Millionen Nutzer

11.Januar 2021

Mit Jahresbeginn 2021 hat FinanzOnline, das Online-Portal der Finanzverwaltung, 5,3 Millionen registrierte Nutzer. Das sind um 300.000 mehr ein Jahr zuvor, teilte das Finanzministerium mit.

Täglich würden über das Portal FinanzOnline 118.000 Anliegen abgewickelt. Auch die Interaktion mit Chatbot Fred ist laut dem Finanzministerium auf Rekordniveau: Der Chatbot auf finanzonline.at erfreut sich großer Beliebtheit und wurde seit dem Start im September 2019 bereits 775.000 Mal aufgerufen. Die Nutzerinnen und Nutzer haben dabei in 409.000 Konversationen 1,4 Millionen Nachrichten eingegeben. Fred konnte ca. 90 Prozent der an ihn gerichteten Fragen sofort beantworte

Das Erklärvideo zu FinanzOnline auf YouTube habe rund 500.000 Bürgerinnen und Bürger erreicht und liege damit auf Platz drei der österreichischen YouTube-Trends. 22 Redakteurinnen und Redakteure aus dem Finanzservice-Center und den ICs der Finanzämter beschäftigen sich mit den verfügbaren Inhalten, damit Fred aktuelle und korrekte Antworten geben kann. Dabei lernt Fred laufend dazu und bekommt nach und nach neue Funktionen. Bei rund 10 Prozent der Konversationen wollten die Kundinnen und Kunden mit einem Menschen kommunizieren, um die Anliegen abschließend zu klären.

FinanzOnline: Relaunch gelungen

Für Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) zeigen die Nutzungszahlen, „dass der Relaunch von FinanzOnline professionell gelungen und das hohe Serviceniveau des Portals nochmals gestiegen ist“. Österreich werde den Weg „mit dem Anspruch, eine der kundenorientiertesten Finanzverwaltungen der Welt zu sein, konsequent weitergehen“.

Chatbot Fred hat 469 vorgefertigte Quickstories (Antworten auf Fragen) in 8 Themengebieten. 22 Redakteurinnen und Redakteure arbeiten daran, Inhalte aktuell und korrekt zu halten. Bei rund 10 Prozent der Konversationen wollten die Kundinnen und Kunden mit einem Menschen kommunizieren, um die Anliegen abschließend zu klären. 24 Mitarbeiter aus dem FinanzService-Center haben diese offenen Fragen dann per Live-Chat beantwortet.