Zugang zu Krediten wird für Tourismusbetriebe erleichtert

18.November 2020

Der Nationalrat hat eine Erhöhung des Haftungsrahmens für Tourismusbetriebe, die investieren wollen, beschlossen. Die von Tourismusministerin Elisabeth Köstinger initiierte Maßnahme unterstützt Betriebe bei Investitionen.

Tourismusbetriebe sollen besser an Kredite herankommen, um ihre Investitionen tätigen zu können. Der Nationalrat hat ein Anhebung des Haftungsrahmens der Österreichischen Hotel- und Tourismusbank (ÖHT) für Investitionsfinanzierungen von 375 Mio. auf 625 Mio. Euro beschlossen. Der bisher zur Verfügung stehende Haftungsrahmen der ÖHT sei zu fast 90 Prozent ausgeschöpft.

„Gerade jetzt ist es notwendig, den Haftungsrahmen anzuheben, damit jene Betriebe, die trotz Coronakrise investieren, ihre Vorhaben umsetzen können“, teilte die Tourismusministerin mit. Mit der Erhöhung werde sichergestellt, dass die Betriebe weiter investieren könnten und entsprechende Haftungsübernahmen bekämen. „Wir sind froh über jeden Betrieb, der jetzt in Umbauten, Sanierungen oder auch Erweiterungen investiert – jede einzelne Investition sichert auch Arbeitsplätze, sei es beim Installateur, über den Möbeltischler, bis hin zum Fliesenleger oder im Malerbetrieb“, betonte Köstinger.

Investitionsförderungen für Tourismusbetriebe gestiegen

Im Vergleich zu den ersten drei Quartalen des Vorjahres sind im Jahr 2020 die Investitionsförderungen durch die ÖHT um rund 10 Prozent gestiegen. Der bislang zur Verfügung stehende Haftungsrahmen von 375 Mio. Euro ist zu fast 90 Prozent ausgeschöpft. Beschlossen wurde konkret eine Erhöhung des Haftungsrahmens für Investitionsfinanzierungen der Österreichischen Hotel- und Tourismusbank für Einzelbetriebe von 375 Millionen Euro auf 625 Millionen Euro durch eine Änderung des KMU-Förderungsgesetzes. In Kombination mit der Investitionsprämie leisten Haftungen einen wichtigen Beitrag zur Konjunkturbelebung, da sie die Gesamtfinanzierung von Projekten ermöglichen.

Beispiel: Ein Ferienhotel mit 50 Betten führt während der Coronakrise qualitätsverbessernde Investitionen in Höhe von 1.400.000 Euro durch. Das Vorhaben wird von der Hausbank und aus Eigenmitteln finanziert. Der Kredit der Hausbank in Höhe von 1 Mio. Euro kann demnach mit einer Haftung der ÖHT im Ausmaß von 80 Prozent der Kreditsumme, das sind 800.000 Euro, besichert werden. (APA/red)

Die wichtigsten Links von Behörden und Institutionen für Unternehmen rund um das Coronavirus finden sich hier.