Erste Group steigt als Hauptsponsor in die E-Sports-Liga LEC ein

15.Juli 2020

Die Erste Group engagiert sich ab sofort im Bereich E-Sports und wird ein Hauptsponsor der League of Legends European Championship (LEC) Playoffs. Der Start des Sponsorings wird von einem Imagefilm begleitet.

E-Sports ist ein weltweiter Megatrend, den die Erste Group mit ihrem strategischen Engagement ihrer Tochterbanken in den Ländern Zentral- und Osteuropas seit Kurzem verfolgt. Dabei wird mit dem Spieleentwickler und E-Sports-Turnierveranstalter Riot Games zusammengearbeitet, um das Wachstum von E-Sports in den Kernmärkten der Bankengruppe zu unterstützen. „Wir wollen als Hauptsponsor der LEC dazu beitragen, das Potential von E-Sports den Menschen in unserer Region besser zugänglich zu machen“, so Peter Bosek, CEO der Erste Bank Oesterreich.

League of Legends

Die LEC-Playoffs umfassen die wichtigsten Ligaspiele in der höchsten europäischen Spielklasse des Riot Games-Titels League of Legends. Die LEC-Playoffs der Sommer-Saison 2020 werden Ende August stattfinden. Sie dienen als Sprungbrett für die teilnehmenden Teams, um sich für die „Worlds“, der Weltmeisterschaft in League of Legends, zu qualifizieren. Der Spieltitel League of Legends zählt mit mehr als 100 Millionen monatlichen Spielern zur Spitze von E-Sports. Mit Fokus auf Zentral- und Osteuropa ist die Erste Group eine der ersten großen Marken, die die wachsende Popularität des E-Sports erkannt hat.

Insgesamt wird zum Start des Sponsorings auf eine große Anzahl von Aktivierungen über alle Kanäle hinweg gesetzt. Der Ausgangspunkt ist ein emotionaler Imagefilm, der das #glaubandich der Erste Bank markenadäquat in den E-Sports-Bereich übersetzt. Das Video macht den Zuschauer mit den Zweiflern und Kritikern bekannt, mit denen sich E-Sports als junger Sport regelmäßig konfrontiert sieht. Außerdem werden die emotionalen Hürden veranschaulicht, mit denen sich junge E-Sports-Profis konfrontiert sehen. Gleichzeitig unterstreicht der Film den Glauben der Erste Group an E-Sports und ermutigt die junge Generation von Spielern, an sich selbst zu glauben.

Darüber hinaus wird die Erste Group ein zusätzliches Edutainment-Angebot bereitstellen, dessen Social Media-basierte Inhalte sich in erster Linie an E-Sports-Fans richten. Durch die Bereitstellung von Hintergrundinformationen soll jedoch auch die breite Öffentlichkeit mit E-Sports in Kontakt kommen.

Strategische Partnerschaft

Die Erste Group hat sich zu dieser strategischen Partnerschaft entschieden und auch die Corona-Pandemie hat nichts daran geändert. „Wir stehen zu unseren Partnern und sind überzeugt, dass E-Sports ein Megatrend ist, der immer stärker wird. Erstmals setzen wir mit unseren Tochterbanken ein so großes und strategisch wichtiges Sponsoring gemeinsam um“, betont Martin Radjaby-Rasset, Leiter Markenstrategie und Kommunikation der Erste Group.

„Mit der Erste Group als innovativste Bankengruppe Österreichs und der CEE-Region haben wir einen großartigen Partner an Bord geholt, der gemeinsam mit uns E-Sports in der Region stärken und verankern will – nicht nur durch Werbemaßnahmen, sondern auch als starker Infrastrukturpartner“, so Alban Dechelotte, Head of Partnerships and Business Development EMEA bei Riot Games.

Steigende Popularität von E-Sports

Rund um E-Sports haben sich professionelle Teams, Ligen, Strukturen, Medien und völlig neue Wirtschaftszweige entwickelt. Die Gesamtzahl der E-Sports-Zuschauer umfasst heute über 490 Millionen Fans weltweit (mit einer Wachstumsrate von 11,7 Prozent im Jahr 2020), davon allein über 50 Millionen in Europa. Entgegen weit verbreiteter Missverständnisse befinden sich in der größten einzelnen Altersgruppe unter den Fans Menschen im Alter zwischen 21 und 35 Jahren. Diese machen 38 Prozent der Gesamtzuschauerzahl aus. Darüber hinaus sind fast 40 Prozent der Fans Frauen. Die vielfältige und attraktive Demografie der Millionen von Fans, die E-Sports in Live-Streams und Stadien verfolgen, hat auch zu wachsendem Sponsoringinteresse internationaler Marken wie McDonald’s, BMW, Mercedes-Benz oder Louis Vuitton geführt.

Die Sportmarketing-Agentur Jung von Matt/SPORTS berät die Erste Group strategisch bei ihrem E-Sports-Engagement und ist für die Konzeption und Umsetzung aller Aktivitäten im Zusammenhang mit der Rolle der Bankengruppe als Hauptsponsor der LEC-Playoffs verantwortlich.