Coronavirus: Gemeinsame Risiko-Lösungen für Unternehmer

09.Juni 2020

Wer trägt in der Coronavirus-Krise die Verantwortung? Wer zahlt die Schäden, die Unternehmen entstehen? Fragen, die sich angesichts der durch Coronavirus ausgelösten Pandemie vor allem auch Versicherer stellen

Als Österreichs führende Kreditversicherung ist sich ACREDIA seiner wichtigen Rolle für Österreichs Wirtschaft bewusst: „Unsere Aufgabe ist es, in dieser schwierigen, durch die Pandemie bedingten Situation für Stabilität zu sorgen und unsere Kunden verlässlich zu unterstützen“, beschreibt Gudrun Meierschitz, Vorständin von Österreichs führender Kreditversicherung die Krisen-Grundsätze des Unternehmens nicht nur in Zeiten des Coronavirus.

Tatsächlich führt die durch die Pandemie weltweit verursachte Situation dazu, dass sich viele Unternehmen an ihre Lieferanten mit der Bitte um Zahlungszielaufschübe wenden, da sonst die Liquidität gefährdet ist. Denn: auch wenn es mittlerweile für beinahe alles eine Vorsorge gibt –  Häuser, Haushalte, Tiere bis hin zu einzelnen Körperteilen – der wichtigste Posten einer Unternehmensbilanz, jener der offenen Forderungen, wird erst von einem Bruchteil österreichischer Unternehmen versichert. Und selbst milliardenschwere Staatspakete schützen nicht davor, plötzlich zahlungsunfähig zu sein.

Und genau hier wird ACREDIA, Österreichs führende Kreditversicherung, wirksam: Die Tochter der Oesterreichischen Kontrollbank und des weltweiten Marktführers Euler Hermes beobachtet, analysiert, warnt, verhindert Folgeschäden und entschädigt bei Zahlungsausfällen. Eine Kreditversicherung mindert das Risiko im Falle von Zahlungsausfällen und schützt so im Ernstfall vor einer – nicht selbst verschuldeten – Insolvenz. Oder anders gesagt: Die Dienstleistung von ACREDIA bietet Versicherungsnehmern in erster Linie Sicherheit: die Sicherheit, unternehmerische Entscheidungen schneller und entschlossener treffen zu können. Das ist gerade in hochvolatilen Zeiten ein enormer Vorteil und macht Unternehmern Mut zu handeln!

Aktive Kommunikation und Kooperation mit den richtigen Partnern unterstützen jetzt unternehmerisches Handeln. Speziell dafür wurde gemeinsam mit Erste Bank und Sparkassen ein „Risikomanagement-Paket“ geschnürt, um UnternehmerInnen dabei zu helfen, Risiken besser einzuschätzen, aktiv zu überwachen und abzusichern. Das ACREDIA Angebot an Telebanking Pro-User umfasst hier eine kostenlose Portfolioanalyse: ACREDIA prüft bis zu 10 Ihrer wichtigsten Geschäftspartner und erstellt innerhalb von drei Werktagen eine anonyme Gesamteinschätzung des Kundenportfolios.

Die wichtigsten Links von Behörden und Institutionen für Unternehmen rund um das Coronavirus finden sich hier.