Einzelhandel: Wichtige Links in Zeiten der Coronakrise

30.März 2020

Österreich hat umfassende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus gesetzt. Besonders betroffen von der Krise sind die Nahversorger und der Einzelhandel. Es gibt mittlerweile viele Initiativen, um hier zu helfen. Wir sammeln für Sie die wichtigsten Links.

Der stationäre Einzelhandel hat laut Schätzungen der KMU Forschung Austria allein in der ersten Woche der Geschäftsschließungen rund eine halbe Milliarde Euro Umsatz eingebüßt. Insgesamt könne man für März eine Milliarde ansetzen. Wir haben Initiativen und wichtige Infoseiten von öffentlicher Hand aber auch privaten Institutionen in einer Linksammlung zusammengefasst. Die Sammlung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit, wird aber laufend aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht. Aus Gründen der besseren Übersicht haben wir die unterschiedlichen Links in Kategorien unterteilt.

Linksammlungen und Informationen von Organisationen und Medien für den Einzelhandel

  • Die Wirtschaftskammer Österreich WKO bietet umfassende Informationen für den Handel.
  • Die vom Wirtschaftsministerium und dem Handelsverband initiierte Job-Initiative Händler helfen Händlern hilft dabei, die Beschäftigung möglichst vieler Arbeiter und Angestellter aus dem Non-Food-Handel zu sichern.
  • Die Wiener Stadtzeitung Falter bietet eine Auswahl an Shops, bei denen während der Corona-Krise online Bestellungen gemacht werden können.
  • Unter https://www.nunukaller.com gibt es eine alternative Plattform für den österreichischen Einzelhandel und weitere Dienstleistungen.

Lokale Initiativen von Unternehmen und Startups

  • Die beiden steirischen Unternehmen OrderSpace und ITELL.SOLUTIONS aus Graz und Hartberg bündeln ihre Kräfte, um die Gastronomie nun für Außer-Haus-Bestellung digital aufzurüsten. Betroffene Gastronomen, die Interesse an der Hilfsaktion haben, können sich unter www.order-space.com/corona oder telefonisch unter +43 660 325 25 39 melden.
  • Unter www.bauernladen.at gibt es eine Online-Plattform für 880 regionale Lebensmittelproduzenten und über 6.500 Produkte, die von rund 90 Prozent der Bauern auch direkt per Versand zugestellt werden
  • Roland Bamberger aus Obertrum bei Salzburg will mit der Internetplattform www.kauftregional.at die Suche nach regionalen Anbietern vereinfachen. Hier können sich alle Unternehmen kostenlos eintragen, die ihre regionalen Produkte im Internet anbieten oder Liefer- oder Abholdienste eingerichtet haben.
  • Mit ihrem virtuellen Marktplatz Goodity.at unterstützen vier junge Unternehmerinnen zwischen 25 und 30 Jahren österreichische Betriebe in Zeiten des Coronavirus mit einer speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Einkaufsplattform.

Soziale Einrichtungen, die Unterstützung bieten und benötigen

  • Geschenkideen: Bei aktion leben gibt es Geschenkartikel, Babyartikel, Bücher, Spiel Schnäppchen.
  • Mit dem Kauf des Kochbuchs „So schmeckt die Welt. Besondere Frauen, besondere Rezepte“ werden die AÖF-Frauenhäuser unterstützt.
  • Schenken mit Sinn: Mit einem Geschenk mit Sinn von der Caritas schenken Sie nicht nur Freude, sondern auch ein Stück Lebenshilfe.
  • Osterdeko und -geschenke im Diakonie Online Shop: Eine Fülle von attraktiven Produkten aus den Werkstätten und der derart-Reihe des Diakoniewerks erwartet Sie im Online Shop des Diakoniewerks.
  • DVDs, -Kappen, – T-Shirts und weitere Produkte aus dem Hause Ich bin O.K.
  • Werbeartikel (T-shirts, Mütze, Kofferanhänger etc.) gegen eine Mindestspende gibt es im Integrationshaus Shop.
  • Ein besonderes Geschenk kaufen (Werbemittel, Accessoires, Schreibbedarf) und damit etwas Gutes tun kann man im Kolping Shop.
  • Der Naturschutzbund Webshop bietet verschiedene Artikel für Naturinteressierte.
  • SOS Karten: Gestalten Sie Weihnachtskarten, Grußkarten, Hochzeitskarten, Geburtstagseinladungenund vieles mehr und helfen Sie damit Kindern in Not.
  • Produkte aus Österreich. Der Sterntalerhof schenkt unter Spielen hilft.-immer Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

Die wichtigsten Links von Behörden und Institutionen für Unternehmen rund um das Coronavirus finden sich hier.