AI-Software für Big Data Anonymisierung

14.Januar 2020

MostlyAI ist ein Startup, das ein Riesenproblem löst. Machine Learning und Userdaten sind in einem konstanten Interessenkonflikt, denn Algorithmen brauchen mehr Daten, aber echte Userdaten sind problematisch, weil völlige Anonymität immer schwerer zu gewährleisten ist. Man kann Usernamen zwar löschen, aber über Alter, Einkaufsgewohnheiten, Mobilitätspatterns kann ein User dennoch identifiziert werden. Diese Situation führt dazu, dass Business weniger Learning einsetzt, als man könnte. Das Startup MostlyAI hat dafür eine sehr elegante und effiziente Lösung: synthetische Kunden werden generiert, die sich zu 99% genau gleich wie echte „verhalten“. Von diesen können beliebig viele generiert werden und diese Daten sind aus rechtlicher Sicht unbegrenzt einsetzbar.

Wir reden mit Alexandra Ebert, Zuständige für Client Relations und External Affairs.