Projekt.Start: Das ist die Förderung der FFG für neue F&E-Projekte

26.November 2019

Projekt.Start der FFG unterstützt die vorbereitenden Arbeiten für ein konkretes F&E-Projekt. Einmal pro Jahr können die Kosten in der Höhe von 10.000 Euro (max. Förderungshöhe 6.000 Euro) gefördert werden.

Ziel des Förderungsangebots Projekt.Start ist es, Vorbereitungsarbeiten, die zu einem Projekt und damit zu einem konsistenten Förderungsantrag führen, zu unterstützen. Förderbar ist damit die Potentialbewertung eines geplanten F&E-Projekts, das eingereicht werden soll.

Diese Unterlagen braucht es

Spätestens mit Ende des Förderungszeitraums (6 Monate) sind ein Förderungsansuchen für das F&E-Projekt (im Rahmen der Basisprogramme) und eine Projekt.Start-Kostenabrechnung einzureichen (Rechnungsbelege und Zahlungsnachweise). Bei positiver Prüfung wird der Zuschuss für die Projektvorbereitung ausbezahlt. Das Projekt ist anwendbar auf ein Unternehmensprojekt der experimentellen Entwicklung (z. B. Basisprogramm) oder auch ein Unternehmensprojekt der industriellen Forschung (z. B. Early Stage).

Zielgruppe

Klein- und Mittelunternehmen (KMU), Start-up bzw. Unternehmen in Gründung können diese Förderung laufend und ohne Themeneinschränkung beantragen

Das wird gefördert

Förderbar sind die zur Projektvorbereitung erforderlichen Personalkosten, Kosten für externe Drittleistungen zu marktüblichen Preisen und Reisekosten – jedoch max. 60 Projekt der Gesamtkosten.

 

Mehr zum Thema

FFG Projekt.Start