Oberösterreich: Wie Unternehmen ihre Umweltpotentiale heben können

22.Mai 2019

Oberösterreichische Unternehmen, Gemeinden und Organisationen erhalten über das Programm „Betriebliche Umweltoffensive“ eine Analyse ihrer Umweltpotentiale. Dabei geht es um Beratung zu den Themen Energieeefizienz, Abfallvermeidung oder Transportoptimierung. 

Mit dem geförderten oberösterreichischen Umweltberatungsprogramm eruieren Spezialistinnen und Spezialisten die Umweltpotenziale in Unternehmen, Gemeinden und Organisationen. Die Beratung findet vor Ort statt und soll einen Überblick über individuelle Optimierungspotenziale und kosteneffiziente Maßnahmen geben. Einreichungen sind nach aktuellem Stand bis 31. Dezember 2019 möglich.

Wer wird gefördert?

  • Unternehmen und sonstige unternehmerisch tätige Organisationen
  • Vereine, konfessionelle Einrichtungen
  • Gemeinden

Was wird gefördert?

Im Rahmen der betrieblichen Umweltoffensive (BUO) bietet das Land Oberösterreich geför­derte Beratungsleistungen für Betriebe und öffentliche Einrichtungen in Oberösterreich an. Mit diesem Angebot sollen vorhandene Umweltpotentiale und Maßnahmen zur Verbesserung der Energie- und Ressourceneffizienz, der Anwendung erneuerbarer Energieträger, zum Schutz des Klimas und zur Vermeidung von Abfällen erkannt und aufgezeigt werden.

Beratungsschwerpunkte sind:

  • Im Bereich Klimaschutz sind Energie- und Klimacheck aller wichtigen Betriebsbereiche, Ermittlung von Einsparpotential und Aufzeigen von Handlungsmöglichkeiten sowie öffent­lichkeitswirksame Auszeichnung und Präsentation der Betriebe die wesentlichen Eck­punkte.
  • Im Bereich Mobilität soll die Beratung die Betriebe dabei unterstützen, Transportvorgänge im Hinblick auf Emission von Schadstoffen und Treibhausgasen zu optimieren. Dabei können sowohl innerbetriebliche Transporte als auch Güter- oder Personentransporte und die Mobilität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betrachtet werden.
  • Im Bereich Umwelt-Nachhaltigkeitsmanagement werden die Betriebe bei der Einführung eines Umweltmanagements oder bei der Zusammenführung von Umweltmanagement mit Sicherheits- oder Qualitätsmanagement unterstützt.
  • Im Bereich Umweltzeichen erhalten Betriebe und öffentliche Einrichtungen Beratungs­leistungen, die ihnen bei der Erreichung des Österreichischen Umweltzeichens helfen sollen. Das Österreichische Umweltzeichen ist das offizielle staatliche Qualitätssiegel, welches Betrieben und öffentlichen Einrichtungen für ihr besonderes Engagement in den Bereichen umweltorientiertes Handeln, Gesundheitsförderung, Umweltbildung und Förde­rung eines sozialen Schul- und Arbeitsklimas verliehen wird.

Wie wird gefördert?

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses. Die Höhe der Förderung ist abhängig von Art und Umfang der Beratung bis 100 Prozent der förderungsfähigen Beratungsleistungen.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

  • Leistungsempfängerinnen und -empfänger müssen ihren (Betriebs)Standort in Oberösterreich haben.
  • Die Beratungen erfolgen nur zu den Themen, welche im Beratungsprogramm der betrieblichen Umweltoffensive definiert sind.

Detailinformationen sind auf der Webseite der Betrieblichen Umweltoffensive abrufbar (siehe Weiterführende Informationen).

 

Mehr zum Thema

Land Oberösterreich: Betriebliche Umweltoffensive

Webseite Betriebliche Umweltoffensive