Big Mac Index: So viel kostet Fast Food in den Ländern der Welt

14.Februar 2019

Wie sehr sich die Kaufkraft weltweit unterscheidet, lässt sich anhand verschiedener Kriterien ermitteln – zum Beispiel mit dem Big Mac Index. Gleich zu Beginn: Die heimische Messlatte eines Big Macs liegt bei genau 4 Euro – oder 4,51 US-Dollar. 

Für den Big Mac Index, der in den 80er Jahren von der britischen Wochenzeitschrift The Economist erdacht wurde, wird verglichen, wie viel der Fast Food-Klassiker rund um die Welt kostet und gibt so eine vereinfachte Grundlage zur Einschätzung der Kaufkraft im jeweiligen Land. Kostet der Big Mac etwa in der Schweiz umgerechnet 6,62 US-Dollar, sind es in den USA 5,58 und in Österreich 4,51 Dollar (4 Euro). In der Euro-Zone sind es mit Stand Januar 2019 durchschnittlich 4,64 UR-Dollar. Am günstigsten ist der Burger in Russland: Hungrige müssen hier lediglich 1,65 US-Dollar zahlen. Sehen Sie die Überblick in der Grafik von statista.de.