Tourismus: So kombinieren Sie Jungunternehmerförderungen mit dem ERP-Kleinkredit

25.Januar 2019

Für alle im Rahmen des TOP Tourismus Impulsprogrammes eingereichten Jungunternehmerförderungen gibt es eine zusätzliche interessante Finanzierungsmöglichkeit.

Die Jungunternehmerförderung (TOP Tourismus Impuls Teil B) ist mit einem ERP-Kleinkredit kombinierbar. Neben den von ÖHT und den mitfördernden Ländern angebotenen Zuschüssen in Höhe von in der Regel 15 Prozent sowie den richtliniengemäß vorgeschriebenen Eigenmitteln von 25 Prozent kann die Ausfinanzierung des Projektes nunmehr auch über einen zinsengünstigen ERP-Kleinkredit erfolgen.

Absicherung durch Bundeshaftung

ERP-Kleinkredite können bis zu einer max. Kredithöhe von € 500.000 vergeben werden und über eine Bankhaftung oder eine Bundeshaftung abgesichert werden.  Voraussetzung dabei ist aber, dass die wettbewerbsrechtlichen Förderobergrenzen (Förderbarwert 20 Prozent bei Kleinunternehmen) eingehalten werden.

Für die Ausfinanzierung von Jungunternehmerprojekten werden die neuen ERP-Gründerkleinkredite mit besonders günstigen Konditionen angeboten. Die Zinssätze variieren je nach Laufzeitmodell. Vergünstigte Konditionen gelten für Gründungen, Übernahmen und junge Unternehmen, die längstens 6 Jahre vor Antragseinreichung gegründet/übernommen wurden.

Kosten

  • 0,90 % Zuzählungsentgelt einmalig
  • 0,50 % Zuzählungsentgelt für Gründungen, Übernahmen und junge Unternehmen einmalig

 

Mehr zum Thema

ÖHT: TOP-Tourismus-Impuls

aws erp-Kleinkredit – zinsengünstiger Kredit für Modernisierungs- und Erweiterungsinvestitionen