Wien: Wie Nahversorger Unterstützung bei der Standortsuche erhalten

06.August 2018

Für den Aufschwung im Grätzel: Die Wirtschaftsagentur Wien unterstützt Nahversorger und andere Kleinstunternehmen bei der Standortsuche und bei Investitionen. Entscheiden sie sich für leer stehende Geschäftslokale, gibt es eine höhere Förderung. 

Das Förderprogramm Nahversorgung und Stadtbelebungunterstützt Nahversorgungsunternehmen, um ihre Konkurrenzfähigkeit und Nahversorgungsfunktion langfristig zu sichern. Das Programm Nahversorgung fördert die Betriebe auch, wenn sie ein leerstehendes Geschäftslokal in der Erdgeschoßzone neu beziehen. Einreichzeitraum reicht bis 31.12.2021

Wer

Kleinstbetriebe mit unter 10 Beschäftigten sowie Gründerinnen und Gründer

Was

Anlagen und Maschinen, bauliche Maßnahmen, Sach- und Materialkosten, externe Dienstleistungen

Förderkriterien

Das Vorhaben muss dazu beitragen, die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens mittel- und langfristig zu erhalten oder auszubauen sowie qualitative Mindestmaßstäbe erfüllen (z.B. Schaffung neuer Arbeitsplätze, Einführung neuer Produkte oder Maßnahmen der Qualitätssicherung u. dgl.)

Reaktivierung eines Geschäftslokals

Bei Unternehmen, die ein leerstehendes Geschäftslokal in der Erdgeschoßzone neu beziehen (das nachweislich mindestens 1 Jahr leer steht), kann sich die Fördersumme auf 10.000 Euro und die Förderquote auf 20 % erhöhen.

Einreichung

 Laufend online mit dem Online-Förderantrag. Der Förderantrag ist vor Projektbeginn zu stellen. Die Bewertung der Anträge erfolgt durch Expertinnen und Experten der Wirtschaftsagentur Wien.

Mehr zum Thema

Wirtschaftsagentur Wien

Wien: Förderung bei der Anmietung leer stehender Geschäftslokale