Swimsol - Das Start Up, das die Malediven elektrisiert

12.März 2018

Das Urlauberparadies Malediven: Sonne, Palmenstrand und nur das entspannte Rauschen des Meeres - wer träumt nicht davon?
Dass die Realität jedoch meist anders aussieht, dürfte uns allen klar sein, denn selbst auf der idyllischsten Insel wird man spätestens beim Betätigen eines Lichtschalters wieder ein Stück weit vom Alltag eingeholt.
Das Problem: Die einzige Möglichkeit den Energiebedarf der isolierten Atolle zu stillen sind Dieselgeneratoren. 3000-8000 Liter Treibstoff werden dazu pro Tag und Insel benötigt, was nicht nur kostspielig ist, sondern auch eine enorme Belastung für Natur und Umwelt darstellt.
Platzmangel verhinderte bisher die eigentlich naheliegende Nutzung von Solarpanelen, doch das österreichische Start Up Swimsol hat sich aufgemacht, um Abhilfe zu schaffen. Ihre auf dem Meer schwimmenden Solaranlagen könnten sich nämlich schon in den nächsten Jahren, als nachhaltige Lösung des Energieproblems kleiner Inselgruppen durchsetzen. Geschäftsführer Martin Putschek erklärt uns wie´s funktioniert.

Business Channel