Ich möchte in meine Zukunft investieren

Heute für morgen clever vorsorgen


In diesem Artikel erfahren Sie

  • wie Investieren den Unterschied machen kann
  • wieviel Sie investieren sollen
  • warum es so wichtig ist, jetzt schon an Altersvorsorge zu denken

Haben Sie bereits einen Notgroschen auf Ihrem Sparkonto und überlegen Sie, wie es jetzt mit dem Sparen weitergeht? Horten Sie Ihre Ersparnisse nicht auf einem regulären Konto! Investieren Sie Ihre zusätzlichen Ersparnisse beispielsweise in einen Investmentfonds. So haben Sie die Möglichkeit Ihr Vermögen zu steigern, haben aber durch ihr Sparkonto immer noch eine Reserve für Notfälle und müssen bei Bedarf Ihr Investment nicht vorzeitig auflösen.

Je früher Sie mit Ihrer Investition beginnen, desto weniger müssen Sie Ihr monatliches Budget belasten. Je später Sie beginnen, desto höher müssten die regelmäßigen Investitionen sein, um den gleichen Wertzuwachs zu erzielen. Wenn Sie beispielsweise in 5, 10 oder 20 Jahren 10.000 Euro ansparen wollen, müssten Sie monatlich 157, 75 bzw. 33 Euro* einzahlen.

* Die Berechnung geht von einem Wertzuwachs von 2,23 % p. a. und einer regelmäßigen Investition jeweils zu Monatsbeginn aus. Bei der Berechnung werden die Auswirkungen der jährlichen Inflation im Laufe der Zeit nicht berücksichtigt.

Warum nicht einfach alles auf’s Sparkonto?

Der Grund ist in einem Wort zusammengefasst: Inflation. Mit dem Geld, das Sie heute besitzen, werden Sie sich durch den Wertverlust in Zukunft weniger leisten können. Ein kleines Rechenbeispiel veranschaulicht, wie sehr die Inflation uns treffen wird: Wenn Sie heute 10.000 Euro auf Ihrem Konto haben - wieviel denken Sie, werden diese in 30 Jahren wert sein? Aufgrund der Inflation von rund 2 %* in der EU kann der Wert von 10.000 Euro in dieser Zeit auf unglaubliche 5.455 Euro fallen. Fast die Hälfte dessen, was Sie durch täglichen Verzicht gespart haben, wird in 30 Jahren verschwunden sein. 

* derzeitiger Zielwert der EZB

Wie entscheide ich, in welche Fonds ich investieren möchte?

Das hängt davon ab, welcher Risikotyp Sie sind und was Sie mit der Anlage erreichen möchten. Aggressivere Aktienfonds haben oft mehr Chancen auf höhere Erträge, bringen aber auch ein höheres Risiko mit sich. Anlageformen, die weniger riskant sind, haben häufig auch eine geringere Renditeerwartung. Wichtig ist – wie oben schon erwähnt - die Risikoeinschätzung. Und dann hängt es auch von Ihren Präferenzen ab: Es gibt mittlerweile zum Beispiel auch spezielle nachhaltige Fonds. Informieren Sie sich hier über Ihre Möglichkeiten. 

Aber ich habe nicht genug Geld, um zu investieren!

Irrglaube: Jede Person, die ihr Geld ansparen kann, kann auch investieren. Sobald Sie Ihren Puffer für Notfälle angespart haben, können Sie also beginnen, die restlichen Ersparnisse monatlich beispielsweise in einen Investmentfond einzuzahlen.

Und ja: Investitionen sind immer mit einem Risiko verbunden. Wertpapiere wie z.B. Aktien können steigen und fallen und dennoch sind sie eine der sinnvollsten Möglichkeiten, Ihr Vermögen zu vermehren. Denn: Ihr Sparschwein wird bestimmt keine Rendite ausschütten.

Jetzt schon an die Pension denken?

Ein einziger Dauerauftrag in Höhe von 30 Euro pro Monat (je nach Alter und Ruhestandszielen) an einen Pensionsfonds kann den Ausschlag geben, ob Sie einen komfortablen Ruhestand genießen oder jede Anschaffung sorgfältig abwägen müssen. Sie fragen sich vielleicht: Warum soll ich mich mit etwas beschäftigen, das noch so weit entfernt ist? Die Antwort ist einfach: Je früher Sie damit beginnen, desto weniger müssen sie monatlich zurücklegen.

Wie viel sollte ich jeden Monat einzahlen?

Der Betrag hängt von Ihrer idealen Pension ab. Als Faustregel gilt, dass Ihre Pension mindestens 70 % Ihres Nettogehalts kurz vor dem Ruhestand abdecken sollte. Wenn Sie sich jedoch nichts zurücklegen, könnte Ihre staatlich garantierte Pension nur 30 bis 40 % Ihres Gehalts betragen.

Investieren Sie noch heute in Ihre Zukunft und richten Sie einen Dauerauftrag ein, um beispielsweise jedes Monat Geld in einen ausgewählten Investmentfonds zu überweisen.