Nachhaltig veranlagen

3 gute Gründe für nachhaltige Investments

  • Reines Gewissen
  • Mögliche Risikoreduktion
  • Interessante Ertragschancen

Ihre Anlageentscheidung kann positiven Einfluss auf Umwelt und Gesellschaft ausüben. Investieren Sie Ihr Geld gezielt in Firmen oder Staaten, die nachhaltig Verantwortung übernehmen wollen. Diese werden gefördert und erzielen einen Wettbewerbsvorteil gegenüber Branchen, die nicht den nachhaltigen Grundsätzen entsprechen.

Drei Wege zu einem grünen Depot

Impact Investing, Responsible Investing und ESG-Integration decken die gesamte Bandbreite des nachhaltigen Investierens ab:

Impact Investing

Durch „wirkungsorientiertes Investieren” in bestimmte Firmen, Organisationen und Fonds werden – neben der finanziellen Rendite – positive Auswirkungen auf Umwelt oder Gesellschaft erzielt. Diese Einflüsse werden sichtbar gemacht, gemessen und regelmäßig veröffentlicht.

Responsible Investing

Ökologische, soziale und Management-Daten fließen in ein ESG-Rating (Environmental, Social, Governance). Dieses Rating bildet die Basis für die Beurteilung von Unternehmen. Zudem sorgt ein Best-In-Class-Ansatz dafür, dass in jeder Wirtschaftssparte die nachhaltigsten Unternehmen ausgewählt werden.

ESG-Integration

ESG-Integration bedeutet ESG-Kriterien in den Investmentprozess einzubeziehen, weil sie positive finanzielle Auswirkungen haben können. Analysten empfehlen Investments, deren ESG-Profile ökonomische Vorteile bewirken sollten. Unternehmen mit hohem ESG-Risiko sind ausgeschlossen.

Bitte beachten Sie: Eine Veranlagung in Wertpapiere enthält neben Chancen auch Risiken.

Interessiert?

Für jeden Wunsch das passende Angebot: Wir beraten Sie gern.

Weitere Anlageformen

Kennen Sie schon ...?