s Gold Plan

Schritt für Schritt zum eigenen Goldschatz

Eine Veranlagung in Gold birgt neben Chancen auch Risiken.

Der neue s Gold Plan bietet unseren Kund:innen neue Möglichkeiten bei der Veranlagung. Christoph Waltl, Produktmanager bei der Erste Bank, erklärt warum.

Warum wurde der s Investment Plan um das Goldsparen erweitert?

Wir unterstützen unsere Kund:innen beim Vermögensaufbau und vergrößern daher laufend unser Angebot an Veran­lagungs­möglichkeiten. Den s Investment Plan haben wir vor kurzem um Aktien und Zertifikate erweitert, nun ist physisches Gold der logische nächste Schritt. Dadurch können sich unsere Kund:innen breiter aufstellen und haben mehr Sicherheit: Der s Gold Plan ist mit echtem Gold in Form von Goldmünzen bzw. -barren hinterlegt, welche im Eigentum der Kund:innen sind.

Für wen ist der s Gold Plan interessant?

Wir sprechen unterschiedliche Kund:innen und Kundenbedürfnisse an. Grundsätzlich bietet der s Gold Plan die Möglichkeit, regelmäßig mit kleinen Beträgen Vermögen in Gold aufzubauen. Als Ergänzung zum bestehenden (Wertpapier-)Portfolio oder für den eigenen „Goldschatz“. Zusätzlich bietet er den Vorteil einer sicheren und zentralen Verwahrung der Goldbestände bei der Geldservice Austria. Sofern bereits ganze Stücke des veranlagten Goldes angespart wurden, kann man sich diese bei Bedarf physisch aushändigen lassen. Daher eignet sich der s Gold Plan auch dafür, Goldmünzen oder -barren beispielsweise als Geschenke für Kinder oder Enkelkinder anzusparen. Aber Achtung, Gold ist keine mündelsichere Veranlagung.

Was unterscheidet den s Gold Plan vom bisherigen Angebot?

Man investiert mit kleinen Schritten laufend in physisches Gold. Anstatt das Gold als ganzes Stück an der Kassa zu kaufen und sich selbst um eine sichere Verwahrung zu kümmern, werden die Käufe regelmäßig und automatisch durchgeführt und zentral verwahrt. Zusätzliche Einmalzahlungen sind ebenfalls jederzeit möglich, genauso wie eine Anpassung des regelmäßigen Betrags, der bei Bedarf auch einfach ausgesetzt werden kann. Das bietet Kund:innen die volle Flexibilität.

Der Goldpreis kann sehr schwanken, was bedeutet das für dieses Investment?

Man erwirbt mit dem s Gold Plan auch Bruchstücke am physischen Gold und partizipiert so bereits ab dem ersten Investment an der Goldpreisentwicklung. Dadurch kann man das Prinzip der günstigen Durchschnittskosten (Cost-Average-Effekt) nutzen. Das bedeutet, man kauft mit gleichbleibenden Beträgen mehr Goldanteile, wenn der Kurs gerade niedriger ist und weniger, wenn er gerade höher liegt. Um hier am Laufenden zu bleiben, ist der aktuell angesparte Goldbestand rund um die Uhr auf dem Gold Depot in George ersichtlich.

Was ist zu beachten?

Für manche Kund:innen kann der s Gold Plan als Einstieg in die Welt der Veranlagung dienen, da Gold durch seinen realen Wert als sichere Veranlagung wahrgenommen wird. Es gilt jedoch für Gold dasselbe wie für alle Investments: Wenn man in nur eine einzige Anlageklasse investiert, besteht in der Regel ein bestimmtes Klumpenrisiko. Das bedeutet, man sollte bei der Veranlagung generell nicht alles auf eine Karte setzen, sondern versuchen breit zu diversifizieren. Um die Aufstellung eines Portfolios optimal zu gestalten ist es grundsätzlich sinnvoll die Zusammensetzung zumindest jährlich zu evaluieren.

Jetzt s Gold Plan eröffnen

Starten Sie Ihr Goldsparen in der Filiale oder gleich online:

Kennen Sie schon ...?