Was bedeutet "KYC-Informationen"?

"KYC" steht für "Know Your Customer" und bedeutet, dass die Erste Bank und Sparkassen gesetzlich verpflichtet sind, bei einer Produkteröffnung bestimmte Informationen über ihre Kunden einzuholen. Daher müssen Sie beispielsweise bei der Eröffnung eines Kontos Angaben über die Herkunft und Höhe Ihrer regelmäßigen Kontoeingänge und -ausgänge machen.

Da in bestimmten Fällen zusätzliche Angaben bzw. eine Abklärung in der Filiale erforderlich sind, können Sie Ihr Produkt nicht online abschließen, wenn einer der folgenden Punkte auf Sie zutrifft:

  • Sie erhalten oder tätigen regelmäßige Transaktionen außerhalb des Europäischen Wirtschaftraumes (EWR)
  • Sie tätigen Transaktionen mit Personen oder Unternehmen, die auf Sanktionslisten stehen
  •  Sie planen laufende (regelmäßige) Bareinzahlungen
  •  Sie erwarten in den nächsten 12 Monaten außerordentliche Zahlungseingänge auf Ihr Konto
  • Sie möchten Vermögen von außerhalb des Europäischen Wirtschaftraumes veranlagen