Kommunikation ist alles

Überweisen, Konten und Karten verwalten, Wertpapiere kaufen oder mobil bezahlen: Fast den gesamten finanziellen Alltag deckt George ab. Doch manchmal muss es eben noch direkter sein. Gut, dass der Kommunikationsdraht zur persönlichen Betreuung stets offen ist: über Georges erneuerte Kommunikationszentrale, jetzt auch mit mehr Funktionen in der App.

Schnell und einfach Kontakt aufnehmen, das bietet die George-Kommunikationszentrale am Desktop und in der App.

Die persönliche Betreuerin bzw. der persönliche Betreuer sind und bleiben entscheidend für das Rundum-Banking, das man von Erste Bank und Sparkasse erwartet. Die Abkürzung zur Filiale bietet George hinter der kommunikativen „Sprechblase“, sowohl im Web- als auch im App-Menü. Die Erreichbarkeiten der persönlichen Betreuung stecken dahinter, natürlich inklusive der Nachrichtenfunktion und der Möglichkeit zur direkten Terminbuchung. Ganz neu ist das seit „S Kontakt“-Zeiten natürlich nicht, aber neu gestaltet – und neu auch über die George App: Wenn einem die wichtigsten Fragen an die Betreuerin in der Tram einfallen oder die neue Laufstrecke den plötzlichen Wunsch zu einer Wohnraumfinanzierung weckt.

Dokumente & Anträge: Die Elektronische Ablage ist umgezogen

„Zugewandert“ in diese Kommunikationszentrale sind aus den George-Einstellungen alle wichtigen Dokumente. Was man als „Elektronische Ablage“ kennt, findet sich jetzt ebenfalls in der Kommunikationszentrale unter Dokumente & Anträge. Natürlich ist auch dieses Dokumentenarchiv sowohl in der Browser-Version als auch über die App abrufbar. Neben dem Archiv bietet George jetzt neu auch Zugriff auf die noch aktiven Dokumente und ermöglicht es so, noch offene Anträge und Vorgänge digital abzuschließen. Wenn zum Beispiel zu einem Kreditantrag noch Unterlagen fehlen, kann man diese ab sofort unter Dokumente und Anträge direkt mit George hochladen und automatisch an die persönliche Betreuerin bzw. den persönlichen Betreuer schicken. Auch für wichtige Unterschriften muss man nicht mehr extra in die Filiale fahren, sie können direkt mit George und s Identity gegeben werden.

Digital persönlich

Kommunikation ist alles. George ermöglicht sie, zum anonymen Server, der die Überweisung abwickelt, genauso verlässlich wie zu Frau Maier von der Filiale, die den guten Rat hat. Es sage schließlich niemand, digitales und persönliches Banking seien ein Widerspruch.