Erweiterte Produktbestimmungen

Sonstige Bestimmungen

Ich nehme zur Kenntnis, dass für den Geschäftsverkehr mit Ihnen die im Schalterraum ausgehängten bzw. aufgelegten "Allgemeinen Geschäftsbedingungen", die "Bedingungen für die Benützung der KontoCard", die "Bedingungen für das s Komfort Sparen Karte", die "Allgem. Informationen zu Zahlungsdienstleistungen für Verbraucher" die "Bedingungen für das s Prämien Sparen Karte", die "Bedingungen für das s Kapital Sparen Karte" die "Bedingungen für die Selbstabholung von Briefen und für die Bereitstellung von Briefschließfächern", sowie die "Besonderen Bedingungen für den Giroverkehr der österreichischen Sparkassen" in der jeweils gültigen Fassung Geltung haben.

Die Bedingungen für das "s Komfort Sparen Karte", "s Prämien Sparen Karte" sowie  "s Kapital Sparen Karte"  finden Sie auf der Webseite Ihrer Sparkasse unter dem Link „Geschäftsbedingungen" in der Fußzeile.

Für alle Rechtsstreitigkeiten gilt das für den Sitz Ihrer Hauptanstalt sachlich zuständige Gericht als vereinbarter Gerichtsstand (§104 JN). Sie sind berechtigt, mich auch an meinem allgemeinen Gerichtsstand zu belangen. 

Zahlungsdienstegesetz 
Seit 1. November 2009 gilt in allen EWR-Ländern ein neues Zahlungsdienstegesetz. Damit erhalten sämtliche Zahlungsdienste – egal, ob sie innerhalb der Landesgrenzen oder des Europäischen Wirtschaftsraums erbracht werden – einen einheitlichen Rechtsrahmen.
Zahlungen innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums werden damit noch schneller, sicherer und konsumentenfreundlicher.

Die "Allgemeinen Informationen zu Zahlungsdienstleistungen für Verbraucher" finden Sie auf der Website Ihrer Sparkasse unter dem Link "Geschäftsbedingungen" in der Fußzeile.

MultiKonto-Funktion
Ich kann mit meiner BankCard auch über Spar-Konten verfügen.
Ich nehme zur Kenntnis, dass im Falle eines Verlustes, Diebstahls, unsachgemäßer oder missbräuchlicher Verwendung, Missbrauch des persönlichen Codes oder (Ver-)Fälschung der entsprechenden Karte ein erhöhtes Schadensrisiko besteht und somit von jedem dieser Konten eine Behebung entsprechend der getroffenen Vereinbarung möglich ist.

Hinweis:
Alle Folgen und Nachteile aus dem Abhandenkommen und der Überlassung der Bezugskarte an Dritte durch anschließende missbräuchliche Verwendung der Bezugskarte trägt der Kontoinhaber. Das kontoführende Kreditinstitut ist berechtigt, dem Kontoinhaber sämtliche Beträge, auch aus dem missbräuchlichen Einsatz der Bezugskarte, anzulasten. Für Schäden, die durch Manipulation verursacht wurden, haftet der Kontoinhaber nicht, soweit ihn oder den Karteninhaber sonst kein Verschulden trifft.

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass derzeit die maximale tägliche Bar - Behebungsmöglichkeit EUR 3.000,- pro Tag beträgt, sofern keine andere Vereinbarung getroffen wurde. Sie sind sich des erhöhten Risikos bei größeren Kapitalständen im Falle von missbräuchlichen Behebungen bzw. irrtümlicher oder unbeabsichtigter Weitergabe des Codes im Klaren. Ihr Code in Verbindung mit der Karte ist der Schlüssel zu Ihrem Geld. Machen Sie keine schriftlichen Aufzeichnungen über Ihren Code. Sollte Ihre Karte verloren gehen, melden Sie den Verlust bitte sofort in Ihrer Geschäftsstelle bzw. außerhalb der Öffnungszeit unter der Tel. Nr. 050100-50133.