Mit Franchising gemeinsam zum Erfolg

Was ist Franchising, und welche Franchise-Systeme gibt es?

  • Hintergrundwissen und Vorteile
  • Finanzierungsmöglichkeiten und Förderungen
  • Rahmenbedingungen, und was Sie beachten müssen

Berufliche Neuorientierung? Lust auf Selbstständigkeit? Dann könnte Franchising ein Thema für Sie sein. Tauchen Sie ein in die Welt des Franchising. Franchising ist eine Partnerschaft, die eine Win-Win-Win-Situation für alle Beteiligten darstellt.

Finanzierung

Prüfen und berechnen Sie das Konzept auf seine Rentabilität. Fordern Sie dazu vom Franchise-Geber eine Rentabilitätsrechnung an. Im Anschluss daran ermitteln Sie den notwendigen Kapital- bzw. den Finanzierungsbedarf.

Achten Sie darauf, dass sämtliche Kostenpositionen vorhanden sind, etwa Sozialversicherungsbeiträge des Unternehmers, Fremdkapitalzinsen etc. und berechnen Sie die Höhe Ihres verfügbaren Einkommens (u.a. nach Abzug der Kredittilgungen und Steuern).

Wichtig: Stellen Sie die Finanzierung sicher, bevor Sie den Vertrag unterzeichnen.

Tipp: Zur Ermittlung der Geschäftsgründungskosten können Sie hier ein PDF mit Rechenfunktion downloaden.

Der Bankkredit ist das klassische Finanzierungsinstrument der österreichischen Wirtschaft. Dabei wird zwischen einem Kreditgeber und einem Kreditnehmer die leihweise Überlassung eines bestimmten Geldbetrages oder Höchstbetrages für eine bestimmte Periode und zu definierten Konditionen vertraglich vereinbart.

Grundsätzlich wird beim Bankkredit zwischen einem einmal ausnutzbaren Kredit (Investitionskredit) und einem wiederholt ausnutzbaren Kredit (Betriebsmittelkredit) unterschieden.