BankCard mit Brailleschrift

Spezielle Bankkarte mit tastbarer Prägeschrift für sehschwache und blinde Personen

Die Debitkarte mit Brailleschrift erleichtert sehschwachen und blinden Personen das Erledigen ihrer Geldgeschäfte. Rechts unten ist die Bezeichnung EBS in Blindenschrift eingeprägt – das bedeutet Erste Bank Sparkasse. Die Debitkarte mit Prägeschrift erhalten Sie ohne Aufpreis in Erste-Filialen und Sparkassen.

Die Debitkarte besser erkennen und verwenden

Die Brailleschrift ermöglicht das Erkennen der Debitkarte unter anderen Karten. Und sie hilft die Karte richtig zu stecken, bei:

  • SB-Geräten
  • Geldautomaten
  • Bankomat-Kassen

Keine Mehrkosten

Neue Debitkarten sind ohne Aufpreis erhältlich – bestehende Debitkarten tauschen wir kostenlos gegen Braille-Karten. Unsere KundenbetreuerInnen helfen gern weiter. Bitte bringen Sie dazu einen Personalausweis mit.

Besserer Schutz vor Missbrauch

Zur Sicherheit können die Kartenfunktionen Geldbeheben an Geldautomaten und Bargeldlos bezahlen deaktiviert werden. Die Karte dient dann nur als Kundenausweis in Filialen und für das Bedienen von SB-Geräten in den Foyers.

Die wichtigsten Leistungen der Debitkarte

  • Weltweit Bargeld beheben und bargeldlos bezahlen – auch online im Internet
  • SB-Service in allen Erste-Filialen und Sparkassen sowie bei OMV-Stationen mit VIVA
  • Die Airbag-Versicherung schützt bei Missbrauch der Karte nach Verlust oder Diebstahl

Weitere Services für Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Einige SB-Automaten sind mit Ohrhörerbuchsen versehen – geeignet für 3,5 mm-Klinkenstecker, wie bei Handys. So können die Bedienanleitungen des SB-Automaten akustisch erfasst werden. Die Buchsen sind erhaben gekennzeichnet.

In vielen SB-Foyers gibt es Geldautomaten, die mit dem Rollstuhl unterfahrbar sind.

Welche Filialen diese Services anbieten, sehen Sie in der Filialsuche

 

Haben Sie noch Fragen?

Wir sind persönlich für Sie da, natürlich auch vor Ort.

Interessant für Sie?