Erstes Gehalt verhandeln:
Tipps und Tricks

  • Erster Job, erstes Geld: So gelingt die Verhandlung
  • 3 Dinge, die ich beim Vorstellungsgespräch beeinflussen kann
  • 10 No-Gos beim Bewerbungsgespräch

Der erste Ferialjob steht vor der Tür? Oder man bewirbt sich zum ersten Mal für eine richtige Stelle nach der Ausbildung? So oder so: super! Alles rund um den ersten Job ist aufregend und bleibt oft für immer in Erinnerung. Manche Erfahrungen können aber auch ganz schön einschüchternd sein. Vor allem, wenn es um das Thema Lohn und Gehalt geht.

Einfach so über Geld reden? Geradeheraus sagen, was man sich erwartet? Das fällt vielen nicht leicht. Spoiler: Manche lernen es ihr Leben lang nicht. Wir haben daher Tipps, wie man schon vor dem ersten Job gut verhandelt und von Beginn an lernt, zu verhandeln, was man verdienen möchte

Was bedeutet es überhaupt, Gehalt zu verhandeln?

Mit einem Gericht und Angeklagten hat eine Gehaltsverhandlung nichts zu tun. Es ist viel simpler: Zwei Menschen – die Bewerber:in oder Arbeitnehmer:in und die Führungskraft oder eine Person aus der Personalabteilung – unterhalten sich über die Höhe der künftigen Entlohnung (des Gehalts oder des Lohns) der Arbeitnehmer:in im Job. Sowohl die Bewerber:innen für den Job als auch die Unternehmerseite tragen Gründe vor, die das (Wunsch-)Gehalt rechtfertigen sollen.

So ein Geld-Gespräch kann zu verschiedenen Zeitpunkten stattfinden: zum Beispiel vor Antritt einer neuen Stelle, also beim Bewerbungsgespräch. Doch auch während eines Arbeitsverhältnisses können Gehaltsverhandlungen zu einer Gehaltserhöhung führen, z. B. beim jährlichen Mitarbeitergespräch oder wenn man als Arbeitnehmer:in zum Beispiel zusätzliche Verantwortlichkeiten übernimmt oder eine besonders gute Leistung erbringt und den Bedarf sieht, dafür auch entsprechend entlohnt zu werden.

Gehaltsverhandlungen können für beide Seiten herausfordernd sein. Schließlich haben sie unterschiedliche Interessen: Arbeitnehmer:innen fragen nach mehr Geld. Unternehmen halten oft mit Argumenten wie knappen Budgets, der internen Gehaltsstruktur oder der generellen Marktsituation dagegen. Daher ist bei beiden Seiten Kompromissbereitschaft gefragt. 

Alles gut und schön! Aber machen wir bitte einen Schritt zurück: Welche Jobs gibt es eigentlich? Mit wie viel Geld kann ich bei meinem Jobeinstieg überhaupt rechnen und wohin kann ich mich ent­wickeln? Sorge, sich falsch zu entscheiden? Keine Angst! Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten rund um den Be­rufs­ein­stieg hier zum Nachlesen ge­sam­melt. Pssst: Mit einem Ferialjob lässt sich “sanft” herausfinden, wie die Arbeitswelt aussieht: Wir haben die Infos dazu hier!

Alles gut und schön! Aber machen wir bitte einen Schritt zurück: Welche Jobs gibt es eigent­­lich? Mit wie viel Geld kann ich bei meinem Job­­einstieg über­­haupt rechnen und wohin kann ich mich ent­wickeln? Sorge, sich falsch zu ent­­scheiden? Keine Angst! Wir haben die wichtigsten Fragen und Ant­­worten rund um den Berufs­­einstieg hier zum Nach­lesen gesammelt. Pssst: Mit einem Ferial­­job lässt sich “sanft” heraus­­finden, wie die Arbeits­­welt aus­sieht: Wir haben die Infos dazu hier!

Andere interessierte auch...