s Anlage Mix

Was zählt, sind maßgeschneiderte Veranlagungsmöglichkeiten.

Mit einem Investment in ein Angebot aus verschiedenen Wertpapierprodukten (Portfolio) ist der erste Schritt für die langfristige Veranlagung getan.

Die langfristige Veranlagungsstrategie hat das Ziel, solide Renditen zu erwirtschaften. Man sollte in weiterer Folge grundsätzlich nicht davon abweichen, selbst wenn es an den Börsen zu Schwankungen kommt.

Das Fundament Ihrer Veranlagung:

Das Kerninvestment stellt – wie das Fundament beim Hausbau – die Basis Ihrer Veranlagung dar. Es kann aus verschiedenen Wertpapieren (Asset-Klassen) bestehen oder aus einer Komplettlösung wie z. B. einem gemischten Dachfonds.

Die Merkmale des Kerninvestments:

  • Es bietet meist eine breite Marktabdeckung (nach Ländern, Branchen, Themen oder Strukturen).
  • Es soll ein mittel- bis langfristiges Veranlagungsziel abdecken können.
  • Es zielt auf geringes Risiko ab.
  • Es stellt einen großen Teil des veranlagten Kapitals dar.

Zum Kerninvestment werden zusätzliche Investments beigemischt. Damit können Sie gezielt Schwerpunkte setzen, Sondersituationen an den Märkten nutzen und so zu einer Verbesserung der Portfoliodiversifikation beitragen.

Was ist der s Anlage Mix?

Der s Anlage Mix bietet Ihnen die Vorteile einer breit gestreuten Veranlagung ergänzt um themenbezogene Investments. Je nach Risikoneigung können Sie eine individuelle Gewichtung und Auswahl der einzelnen Produkte vornehmen. Sie können aus verschiedenen s Anlage Mix Paketen auswählen.

Veranlagen in Wertpapiere eignet sich für Sie

 

Wenn Sie längerfristig Geld anlegen wollen.

 

Wenn Sie von den Ertragschancen von Wertpapieren profitieren wollen.

 

Wenn Sie sich bewusst sind, dass höhere Ertragschancen auch höhere Risiken bedeuten – und umgekehrt.

Bitte beachten Sie die Risiken

 

Bei einer Veranlagung in Wertpapiere sind Kursschwankungen durch Marktveränderungen jederzeit möglich.

 

Bei einer Veranlagung, die nicht in Euro erfolgt, sind Währungsschwankungen zu berücksichtigen.

 

Die unterschiedlichen Wertpapier-Anlageformen haben spezielle Risiken (wie Verlustrisiko bei Aktien und Anleihen, Zinsänderungsrisiko bei Anleihen usw.).

Die Varianten

Der solide s Anlage Mix

Der erste s Anlage Mix hat seinen Fokus auf sicherheitsorientierte Veranlagungen. Durch eine Streuung auf unterschiedliche Wertpapiere können Ertragschancen genutzt und gleichzeitig Risiken reduziert werden.

Mögliche Veranlagungsprodukte:

  • Sparkasse Oberösterreich Anleihe
  • Österreichische Wohnbauanleihe
  • Master s Best-Invest A



Der regionale s Anlage Mix

Der regionale s Anlage Mix veranlagt ausschließlich in die stabilen Wirtschaftsräume Europas. Das beschränkt  Anlageuniversum auf die Volkswirtschaften Österreich, Deutschland und Schweiz. Die Regionen zählen zu den wirtschaftlichen Kernregionen Europas und befinden sich bei Studien hinsichtlich Stabilität, Wachstum und Standortattraktivität für Unternehmen stets auf den vordersten Plätzen.

Mögliche Veranlagungsprodukte:

  • Sparkasse Oberösterreich Anleihe
  • ViennaStocks
  • RegionenFonds

Der s Anlage Mix für den Gewinnfreibetrag

Als UnternehmerIn oder FreiberuflerIn können Sie einen Teil Ihres Gewinns (gem. § 14 Einkommensteuergesetz (EStG) in Verbindung mit § 25 Pensions­kassen­gesetz (PKG)) steuerfrei stellen, indem Sie in ausgewählte Wertpapiere investieren.

ESPA PORTFOLIO BALANCED 10
ERSTE IMMOBILIENFONDS
Erste Group KMU-Anleihe

Der nachhaltige s Anlage Mix

Zusätzlich zu den klassischen Veranlagungs­kriterien – wie Ertrag, Laufzeit und Liquidität – berücksichtigen wir hier auch ökologische, soziale und ethische Standards. Dieser Investment­ansatz beruht auf der Erkenntnis, dass die Erzielung langfristiger und nach­haltiger Erträge von stabilen, gut funktionie­ren­den und solide geführten Unter­nehmen abhängt.

Mögliche Veranlagungsprodukte:

  • Sparkasse Oberösterreich Anleihe
  • s Generation
  • s EthikMix

Der ausschüttende s Anlage Mix

Der ausschüttende s Anlage Mix könnte dann interessant für Sie sein, wenn Sie neben Ihrer Basisveranlagung Wert auf laufende Ausschüttungen legen.

Mögliche Veranlagungsprodukte:

  • InterBond
  • s Top AktienWelt
  • Aktiva s Best-Invest

Der regionale s Anlage Mix

Dieser Mix konzentriert sich auf regionale Veranlagungen. Durch eine Streuung in unterschiedliche Anlageklassen können Ertragschancen genutzt und gleichzeitig Risiken reduziert werden.

ESPA D-A-CH Fonds
ERSTE IMMOBILIENFONDS 
Österreichische Wohnbauanleihe

Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung zu. Bitte beachten Sie, dass eine Veranlagung in Wertpapiere neben Chancen auch Risiken birgt.

Bitte beachten Sie:

Die individuelle Auswahl und Gewichtung hängt von Ihren Veranlagungszielen und Ihrer Risikobereitschaft ab. Somit kann es zu einer Änderung des Risikotyps oder des Veranlagungshorizonts kommen.

s Anlage Mix - lassen Sie sich von uns beraten

Unsere Betreuer beraten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch und erfahren so mehr über Ihre persönlichen Anlageziele und über Ihre Chancen-Risiko-Neigung. Erst dann können Sie mit Ihrem Betreuer gemeinsam entscheiden, welche Produkte für Sie infrage kommen.

Diese Marketingmitteilung der Sparkasse Oberösterreich wurde ausschließlich zu Informationszwecken erstellt und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Redaktionsschluss. Unsere Analysen und Schlussfolgerungen sind genereller Natur und berücksichtigen nicht die individuellen Bedürfnisse unserer Anlegerinnen und Anleger hinsichtlich Ertrag, steuerlicher Situation oder Risikobereitschaft. Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung zu. Bitte beachten Sie, dass Veranlagen in Wertpapiere neben den geschilderten Chancen auch Risiken birgt. 

Der Prospekt und die Wesentlichen Anlegerinformationen (KID) gemäß InvFG oder die Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG (§21 Dokumente) aller in dieser Publikation genannten Fonds wurden erstellt und auf der Homepage unter www.s-fonds.at veröffentlicht, enthalten wichtige Risikohinweise und stellen die alleinige Verkaufsunterlage dar. Der Prospekt, die Wesentlichen Anlegerinformationen (KID) und Informationen für Anleger gemäß §21 AIFMG (§21 Dokumente) stehen - jeweils in der geltenden Fassung, in deutscher Sprache - dem interessierten Anleger auch kostenlos bei der Sparkasse Oberösterreich KAG sowie bei der Allgemeinen Sparkasse Oberösterreich Bank AG (Depotbank) zur Verfügung.

Hinweise gemäß InvFG 2011
Aufgrund der Zusammensetzung des Fondsvermögens weisen die Aktienfonds s Generation und ViennaStock erhöhte Kursschwankungen auf. Die Fonds Aktiva s Best-Invest und Master s Best-Invest A veranlagen überwiegend in andere Wertpapierfonds.

Die vollständigen Informationen zu unseren Anleihen (Prospekt, Endgültige Bedingungen, WAG Kundeninformation) liegen am Sitz der Allgemeinen Sparkasse OÖ Bank AG, Promenade 11-13, 4020 Linz auf. Im Zusammenhang mit dem Angebot von Wertpapieren des Emittenten sind lediglich die Angaben im Basisprospekt (zusammen mit den Endgültigen Bedingungen) verbindlich.

Mögliche Interessenskonflikte: Die Sparkasse OÖ hat im Rahmen ihrer gewöhnlichen Geschäftstätigkeit ein Interesse eigene Anleihen zu begeben.

Die Wohnbauanleihe wird in Form einer Daueremission begeben und in Österreich öffentlich angeboten. Ausschließliche Rechtsgrundlage für dieses Finanzprodukt sind die bei der österreichischen Finanzmarktaufsicht (FMA) hinterlegten Endgültigen Bedingungen sowie der Basisprospekt (nebst allfälliger Nachträge), die auch auf der Website der s Wohnbaubank AG abrufbar sind. Ein Basisprospekt gemäß den Bestimmungen der Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates 2003/71/EG, der Verordnung der Europäischen Kommission (EG) Nr. 809/2004 und § 7 Abs. 4 des Kapitalmarktgesetzes wurde erstellt und von der österreichischen Finanzmarktaufsicht (FMA) gebilligt. Die vollständige Information (Basisprospekt, Endgültige Bedingungen, allfällige Nachträge) zu dem Finanzprodukt liegt an der Geschäftsadresse der Emittentin, Beatrixgasse 27, 1031 Wien während der üblichen Geschäftszeiten kostenlos auf. Eine elektronische Fassung des Basisprospekts ist ferner auf der Website der s Wohnbaubank AG www.swohnbaubank.at abrufbar. Im Zusammenhang mit dem Angebot von Wertpapieren der Emittentin sind lediglich die Angaben im Basisprospekt (zusammen mit den Endgültigen Bedingungen sowie allfälligen Nachträgen) verbindlich.

Was ist unter gesetzlicher Verlustbeteiligungspflicht zu verstehen? Die Verlustbeteiligungspflicht umfasst Maßnahmen von Aufsichtsbehörden zur Stabilisierung von Banken in einer Krisensituation im Rahmen des Bundesgesetzes über die Sanierung und Abwicklung von Banken (BaSAG). Das BaSAG schreibt eine zwingende Reihenfolge von nachrangigen Instrumenten vor: Verluste sind zunächst vom harten Kernkapital, dann vom zusätzlichen Kernkapital und schließlich vom Ergänzungskapital (nachrangigen Schuldverschreibungen) zu tragen. Als Anleger in diese nicht-nachrangige und nicht-besicherte Anleihe fallen Sie gemäß § 85 ff BaSAG im Rahmen der Glaubigerbeteiligung in die gesetzliche Definition von „berücksichtigungsfähigen Verbindlichkeiten“ zur Verlustbeteiligung: Es ist daher möglich, dass die aufsichtsbehördlichen Befugnisse unter dem BaSAG im Krisenfall so eingesetzt werden, dass auch nicht-nachrangige Anleihegläubiger („senior unsecured“) am Verlust der Emittentin beteiligt werden, weshalb die Möglichkeit eines Totalverlusts des eingesetzten Kapitals besteht.

Aktien: Angebot und Nachfrage bestimmen den Aktienkurs – daher können Aktien erheblichen Kursschwankungen unterliegen. Der Ertrag von Aktienveranlagungen setzt sich aus Dividendenzahlungen und Kursgewinnen/-verlusten zusammen und kann nicht mit Sicherheit vorhergesagt werden.

Die Finanzprodukte dürfen weder direkt noch indirekt natürlichen bzw. juristischen Personen angeboten, verkauft, weiterverkauft oder geliefert bzw. veröffentlicht werden, die ihren Wohnsitz/ Sitz in den USA (einschließlich „US-Person“ wie in der Regulation S unter dem Securities Act 1933 idjgF deniert) haben. Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.

Weitere Anlageformen

Das könnte Sie auch interessieren