7. St. Johanner Sparkasse Lauf

Sonntag, 10. Juni 2018

  • Bewerb zum ALPENCUP 2018
  • Teilnahmepräsent für jeden Finisher
  • Erinnerungsmedaille für Kinder, Schüler & Jugendliche

Keep on running!

Streckenrekord bei Sommerhitze

7. St. Johanner Sparkasse-Lauf: Cornelia Moser (LCC Saalfelden) mit neuer Bestmarke und Andreas Hecht (Bayern) waren die Sieger


Zweiter Start, zweiter Sieg, zweiter Streckenrekord. Favoritin Cornelia Moser (LCC Saalfelden) beeindruckte auch beim diesjährigen St. Johanner Sparkasse-Lauf mit einer Glanzzeit im 6,1 Kilometer Hauptlauf. Bei feuchtwarmen Bedingungen drückte sie ihre Bestmarke aus dem Vorjahr um fast eine halbe Minute auf 21:11 Minuten. Das entspricht einem Kilometerschnitt von 3:32 Minuten bzw. fast 17 km/h. Die Pinzgauer Langstreckenspezialisten beendete heuer den Rotterdam-Marathon in 2:39:15 Stunden und liegt seither auf Rang sechs der Liste der schnellsten Läuferinnen in Österreichs Marathongeschichte. Auf den Plätzen zwei bis sieben platzierte sich mit Sabrina Exenberger, Alexandra Golicz, Jaqueline Putzer, Katharina Erlacher, Isabelle Bachler und Elisabeth Pali ein Damen-Sextett aus heimischen Vereinen und Lokalmatadorinnen.


Polizist jagte erfolgreich „Ausreißer“
Der Tagessieger bei den Herren heißt Andreas Hecht, ist im Zivilberuf Polizist und damit einer der schnellsten Ordnungshüter in Bayern. Mit einer fulminanten Schlussrunde konnte Hecht den Langzeitführenden Andreas Stöckl (SC Leogang) noch abfangen und triumphierte in 20:05 Minuten. Auf Platz drei der beste Tiroler, Marco Kraißer (LG Decker Itter, 20:41). Tobias Kammerlander (Gesamt 7.) war schnellster Einheimischer in 21:27 Minuten.
300 Athleten waren bei sommerlichen Badetemperaturen in und um das St. Johanner Ortszentrum auf den Beinen. Die jüngste Teilnehmerin hatte vor Kurzem den 2. Geburtstag gefeiert. Der älteste Teilnehmer, Berglauflegende Franz Puckl (82) aus Going, war auch nach überstandener Knieoperation nicht vom Start abzuhalten.
Für alle Teilnehmer gab es je eine Trinkflasche von Intersport Patrick. Für alle Kinder gab es eine Erinnerungsmedaille, für alle Finisher des 6,1 Kilometer Hauptlaufs ein Sixpack Bier/Radler von Huber-Bräu, das Bier von hier!


SIEGER
Nachwuchsklassen: Johanna Adamer (SC LT Breitenbach), Tobias Andre (LG Pletzer Hopfgarten), Miriam Huber, Daniel Schmidt, Mona Schmidt (alle SC LT Breitenbach), Thomas Rass (Triathlonverein Kitzbühel), Hanna Gasser (LG Pletzer Hopfgarten), Dagmar Unterwurzacher, Christian Pohl (beide SG Wattens), Julian Sappl (SC LT Breitenbach), Pia Lorenzoni (LG Decker Itter), Samuel Schröder (Tri-X-Kufstein), Lea Decker, Lena Luxner (beide LG Decker Itter), Marcel Mader (SV Erpfendorf/Wald), Stefan Luxner (LG Decker Itter)

Erwachsenenklassen: Simone Pokerschnig (LG Decker Itter), Cornelia Moser (LCC Saalfelden), Alexandra Golicz (LC Niederwies Kössen), Isabelle Bachler (St. Johann), Roswitha Hecher, Simon Rabl (beide LG Decker Itter), Andreas Stöckl (SC Leogang), Andreas Hecht (DJK Weiden/D), Wolfgang Heidelbauer (SC LT Breitenbach), Peter Hechenberger (LG Decker Itter), Peter Broz (Kitzbühel), Franz Kröll (Laufclub Zillertal), Franz Puckl (LSV 1990 Kitzbühel);

Firmenstaffeln: Frauen: Sabrina, Christina und Julia Exenberger (Hervis Sports/Fit zu dritt); Männer: Christoph Salvenmoser, Harald Höck, Christian Astl (Sparkasse Kitzbühel/Filiale Brixen); Mixed: Stefan Peppenauer, Nick Millinger, Daniela Diancenco (Intersport Patrick St. Johann);  

Zeitplan

Auf Grund der Herz-Jesu-Prozession wurden die Startzeiten gegenüber den Vorjahren um jeweils eine Stunde nach hinten verschoben!

Start Wettbewerb Teilnehmer Strecke Startgeld*
11:00 MW U6 m/w, Jahrgang 2013 und jünger 300 m € 6,00
11:10 W U8 w, Jahrgang 2011-2012 600 m € 6,00
11:15 M U8 m, Jahrgang 2011-2012 600 m € 6,00
11:20 W U10 w, Jahrgang 2009-2010 900 m € 6,00
11:30 M U10 m, Jahrgang 2009-2010 900 m € 6,00
11:40 W U12 w, Jahrgang 2007-2008 900 m € 6,00
11:40 Beh. Weiblich w, alle Jahrgänge 900 m € 6,00
11:50 M U12 m, Jahrgang 2007-2008 900 m € 6,00
11:50 Beh. Männlich m, alle Jahrgänge 900 m € 6,00
12:00 MW U 14 m/w, Jahrgang 2005-2006 1.800 m € 6,00
12:15 W U16, W U18 w, Jahrgang 2003-2004/2001-2002 2.700 m € 6,00
12:15 M U16, M U18 m, Jahrgang 2003-2004/2001-2002
2.700 m € 6,00
12:30 Siegerehrung Nachwuchsläufer      
13:30 Hauptlauf m/w, 2000 und älter 6.000 m € 13,00
13:30 Staffel m/w, 2000 und älter 6.000 m € 30,00
14:15 Siegerehrung Hauptlauf      

*Bei Voranmeldung bis Donnerstag 07. Juni 2018.

Ermäßigtes Nenngeld für Kunden der Sparkasse Kitzbühel bei Voranmeldung in einer Filiale der Sparkasse Kitzbühel. (EUR 4,- / EUR 10,-).

Ermäßigung Firmenstaffel: EUR 2,- je Sparkassen-Kunde

Nachmeldungen vor Ort sind bis jeweils 1 Stunde vor dem Bewerb möglich. Nachmeldegebühr € 3,-.

Strecke

Hauptlauf (3 Runden zu je 2037 m = 6.111 m  Gesamtlänge)

Hauptplatz - Dechant-Wieshoferstraße - Neubauweg - Park - Redford Promenade - Gasteigerstraße - Achenallee - Schwimmbadweg - Speckbacherstraße - Hauptplatz

Nachwuchslauf

Hauptplatz -  Kaiserstraße - Schmiedweg - Schwimmbadweg - Speckbacherstraße - Hauptplatz

Preise

Nachwuchsklassen: Pokale für die ersten 3 jeder Klasse

Allgemeine Klasse und Altersklasse: Trophäen für die ersten 3 jeder Klasse

 

Preisgeld für die jeweils 5 schnellsten Damen und Herren des 6km-Hauptlaufes (EUR 100,- / 80,- / 60,- / 50,- / 40,-)

Preisgeld für die 3 schnellsten Firmenstaffeln (EUR 100,- / 80,- / 60,-).

Als Firmenstaffel gelten jene Staffeln, die eine Firmenbezeichnung tragen.

Trophäen für die schnellsten Sport- und Vereinsstaffeln

Sport- und Vereinsstaffeln werden in einer eigenen Wertung geführt – ohne Anspruch auf Preisgeld.

Der Veranstalter behält sich das Recht zur Klassifizierung vor.

 

Jeder Teilnehmer am Haupt- und Firmenstaffellauf

6 Kilometer = ein Six-Pack an Braukunst

Laufen macht durstig. Im Ziel erwartet jede Teilnehmerin/jeden Teilnehmer am Haupt- und Firmenstaffellauf ein herzhafter Durstlöscher, nämlich ein 6er-Tragerl, gebraut nach feinster Huber-Bräu-Rezeptur und mit vorzüglichen Rohstoffen. Wahrlich ein Grund zum Anstoßen. Und zum Mitnehmen.

 

Kinder-, Jugend-, Schülerlauf

Dem Nachwuchs gehört die Zukunft. Daher erhält jede Teilnehmerin/jeder Teilnehmer im Ziel eine Erinnerungsmedaille.

Unter allen Teilnehmern werden attraktive Sachpreise verlost.

Anfahrt & Parkmöglichkeiten

Tipp: Klicken Sie in der Karte auf "Routenplaner" um Ihre Anfahrt nach St. Johann in Tirol planen zu können.

Gute Gründe

  • Mit einem konkreten Ziel vor Augen ist es viel leichter, die wöchentlichen Trainingseinheiten zu absolvieren.
  • Das Trainieren auf einen bestimmten Tag und die Spannung davor motiviert unheimlich.
  • Vor jubelnden Zuschauerinnen und Zuschauern die Laufrunden durch das Ortszentrum der 8900 Einwohner zählenden Marktgemeinde zu drehen, ist fantastisch.
  • Über die Ziellinie zu laufen, die Arme in die Höhe zu reissen - ein unvergessliches Erlebnis.
  • Du kannst zeigen, was du alles drauf hast.
  • Die tollen Gefühle und Erlebnisse motivieren dich, wieder ein Jahr weiter zu machen.
  • 2.- Euro je Teilnehmer werden für den guten Zweck gestiftet und gehen an eine soziale/karitative Einrichtung in der Region.
Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie uns

Vorbeikommen und mitmachen!


Für alle Kinder bis Jahrgang 2005 und jünger: Im Rahmen des St. Johanner Sparkasse-Laufs findet auch eine Vorausscheidung zum Tiroler Sprint-Champion statt.
Teilnahme: kostenlos
Start: jederzeit möglich (bis 14:00 Uhr)
Weitere Informationen: www.sprintchampion.com