Engagiert für eine lebenswerte Zukunft 

Die Sparkasse Bregenz ist seit neun Jahren ein Ökoprofit-zertifizierter Betrieb und achtet auf Maßnahmen, die ökologische und ökonomische Vorteile sowie Effizienzoptimierung bieten. In dieser Zeit ist es gelungen, die betrieblichen Treibhausgasemissionen um 80 Prozent zu reduzieren. Die wichtigsten Hebel dazu waren die Installation einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der Zentrale, die komplette Umstellung auf Ökostrom, die Nutzung von Fernwärme in fast allen Filialen sowie der vollständige Austausch der Beleuchtung auf LED.

„Dank unserer konsequenten Maßnahmen konnten wir unseren ökologischen Fußabdruck von 37,1 Tonnen in 2022 auf 33,9 Tonnen CO2e per Ende 2023 reduzieren“, freut sich Umweltbeauftragter Prok. Volkmar Schöflinger. Darüber hinaus wurde im vergangenen Jahr die Steuerungstechnik für die Klimatisierung, sprich Heizen und Kühlen, in der Zentrale Bregenz erneuert, was zu einer besseren Energieeffizienz beitragen soll. Als nächsten Schritt plant die Sparkasse Bregenz, bis Ende 2025 ihre Firmenfahrzeuge auf Elektroantrieb umzustellen. Zwei der insgesamt fünf Autos haben den Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor bereits geschafft.