Stiftungszweck

Was unterscheidet Sparkassen von anderen Bankinstituten? Der Gemeinwohlauftrag, der bereits mit der Gründung der ersten Sparkassen vor beinahe 200 Jahren festgeschrieben und seitdem gelebt worden ist. Die moderne Rechtsform der Stiftung ermöglicht es den Sparkassen heute, diesem Gemeinwohlauftrag nachzukommen.

35 Sparkassenstiftungen stehen für die Förderung, Unterstützung und Weiterentwicklung der Region. Sie sind Impulsgeber für die Entwicklung der regionalen und gesellschaftspolitischen Infrastruktur. Durch die Aktienbeteiligung sind die Sparkassenstiftungen eng mit ihren jeweiligen Sparkassen verbunden. Ein nicht unerheblicher Prozentsatz der Dividendenerträge wird jährlich für regionale Projekte ausgegeben. Investiert wird in die Sicherheit und Infrastruktur der umliegenden Gemeinden, in Kunst, Kultur und Brauchtum. Karitativ und sozial tätige Vereine und Gruppen werden unterstützt, Projekte für die Jugend und den Sport finanziert oder Ideen, die der Umwelt zugute kommen, gefördert. Auch in die Bereiche Bildung, Wissenschaft und Forschung investieren einige der Sparkassenstiftungen.

Sparkassenstiftungen sind auf unbestimmte Zeit errichtet – ein Indiz für Verlässlichkeit und Beständigkeit. Die enge Verbindung von Sparkasse und Stiftung stärkt die Identifikation der Stiftung mit der Region, denn in den Sparkassen weiß man um die Anliegen, Wünsche und Ideen der Menschen in der Region – und was es braucht, diese umzusetzen.
Der Stiftungszweck ist in der Stiftungserklärung umschrieben. Für alle Sparkassenstiftungen gilt, dass es sich um gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zuwendungen handeln muss.

Jede Sparkassenstiftung entscheidet unabhängig, mit welchen Zielsetzungen gemeinnützige Vereine, Institutionen und regionale Körperschaften unterstützt werden. Die Themenschwerpunkte umfassen folgende Bereiche:

  • Bildung, Wissenschaft und Forschung
  • Breitensport
  • Jugend
  • Karitatives und Soziales
  • Kirchen
  • Kunst und Kultur
  • Umwelt

Geleitet wird eine Sparkassenstiftung vom jeweiligen Stiftungsvorstand. Dieser verwaltet bzw. vertritt die Privatstiftung und sorgt für die Erfüllung des Stiftungszwecks.
Als Mitglieder im Stiftungsvorstand finden sich meist Persönlichkeiten aus der Marktregion der Sparkasse, etwa Vertreter von Gemeinden, Wirtschaft, Vereinen etc.