CIVITAS-Award zeichnet beste Projekte der Sparkassenstiftungen aus

Drei Sparkassenstiftungen erhielten am 21. Jänner 2016 einen CIVITAS-Award für ihr regionales Engagement. Eine Expertenjury unter dem Vorsitz des CSR-Experten Roman H. Mesicek prämierte die nachhaltigsten Projekte Österreichs.

Jedes Jahr fördern Sparkassenstiftungen zahlreiche Projekte, die deutlich Wirkung auf die Bevölkerung und die Gemeinschaft in ihrer Region haben. Diesen Projekten möchte der seit 2009 verliehene Sparkassenstiftungs-Award CIVITAS besonderes Augenmerk schenken. Gerhard Fabisch, Präsident des Österreichischen Sparkassenverbandes: „Mehrwert für den Einzelnen und die Gemeinschaft schaffen - die Projekte der Sparkassenstiftungen sind weit mehr als Imagepolitur. Die Erfüllung des Gemeinwohlauftrags ist der wichtigste Teil unserer Identität.“

Bewertet wurden die Projekte von einer unabhängigen Expertenjury unter dem Vorsitz von Roman H. Mesicek, Leiter des Studiengangs für Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement an der IMC Fachhochschule Krems.

Die ausgezeichneten Projekte im Detail:

Siegerprojekt: Eine Initiative der Privatstiftung Sparkasse Pöllau, die jedem Haushalt im Einzugsgebiet der Sparkasse einen Rauchmelder schenkt. Für diese Aktion gab es einen traurigen Auslöser – eine Brandkatastrophe. Ein Brand kann rasch und unentdeckt entstehen, Rauchmelder sind im eigenen Zuhause deshalb oftmals Lebensretter. Mit dieser Aktion wird dieses Problem in der Region stark thematisiert und die Stiftung trägt damit wesentlich zu einer Erhöhung der Sicherheit der Menschen bei. Der Startschuss für diese Aktion erfolgte im Dezember 2015 über einen Informationsnachmittag der Feuerwehren auf allen Hauptplätzen im Gebiet.

2. Platz: Over the limit“ ist ein seit 2012 bestehendes Netzwerk der Privatstiftung Kärntner Sparkasse für Jugendliche, das wichtige Zielgruppen-Themen in Modulen bearbeitet, So wurden z.B. bereits „Soforthilfe“ gemeinsam mit dem Roten Kreuz, „Alkohol und Fahrsicherheit“ mit einer Fahrschule und „Suchtprävention Alkohol“ mit der Caritas initiiert. Es sind weitere Module für diverse Präventionsmaßnahmen gemeinsam mit u.a. Rettung, Jugend- und Sozialamt geplant. Diese Module kommen – je nach Inhalt – in Volksschulen, Neuen Mittelschulen, Mittelschulen und Fahrschulen im Bezirk Wolfsberg zum Einsatz.

3. Platz: Die Privatstiftung Sparkasse Rattenberg konnte den Ankauf eines Allrad-Pflegedienst-Fahrzeuges für den Gesundheitssprengel in ihrer Region maßgeblich unterstützen. Für die Hauskrankenpflege benötigt der Gesundheits- und Sozialsprengel bergtaugliche Fahrzeuge. Ziel ist es, vorwiegend älteren Personen häusliche Pflege in ihren eigenen Häusern zu ermöglichen.