Privatstiftung Sparkasse Pöllau - Gemeinsam regionale Zukunftschancen erhöhen

20 Schüler/innen der Polytechnischen Schule Pöllau erarbeiteten mit lokalen Expert/innen ihre Ideen für ein lebenswerteres Pöllauer Tal.

Auf Initiative der Privatstiftung Sparkasse Pöllau fand Ende 2013 ein Workshop mit 20 Schüler/innen der Polytechnischen Schule statt. Thema war der Wegzug junger Menschen aus ländlichen Regionen und deren Auswirkung auf die Heimatregion. Gemeinsam mit lokalen EntscheidungsträgerInnen wurden die Faktoren Arbeitsplätze, Kommunikation, Kultur/Freizeit und Mobilität erörtert. Als Workshopleiter konnte Jonas Meyer von der Universität Graz gewonnen werden.

Als regionale Expert/innen zu diesen Themen haben sich Mag. Karin Polzhofer, Hermann Retter, Franz Grabenhafer und Fredrich Pötz in den Dienst der Sache gestellt. Die vielen guten Ideen die dabei entstanden sind- wie z.B. behindertengerechte Freizeiteinrichtungen, freie Wlan-Zugang am Pöllauer Hauptplatz oder E -Mobilität - werden nun auf Umsetzbarkeit geprüft. VDir. Johannes Kielnhofer der dieses Projekt für die Sparkassenstiftung organisiert hat, zeigte sich mit den Ergebnissen sehr zufrieden und bedankte sich bei allen Mitwirkenden - vor allem bei Dir. Aloisia Pfeifer für die gute Vorbereitung der Schüler/innen in der Polytechnischen Schule. Die für die Region wohl wichtigste Erkenntnis war, dass die Mehrheit der Schülerinnen auch künftig in Pöllau arbeiten und leben wollen.