Privatstiftung Sparkasse Mittersill als maßgeblicher Impulsgeber im Pinzgau

Aktuelle Presseberichte zeigen deutlich, dass die Privatstiftung der einzigen selbstständigen Sparkasse Salzburgs auch 2012 und 2013 aktiv und umtriebig ist. 2010 und 2011 ging Mittersill als souveräner Sieger des CIVITAS Awards hervor. Jetzt soll das seit Jahren leerstehende Bezirksgericht mit neuem Leben erfüllt werden. Mitte Jänner feierte man die bisherigen Erfolge aus 10 Jahren Stiftungsarbeit.

400.000 Euro Mietvorauszahlung für die nächsten 20 Jahre – mit dieser enormen Summe will die Privatstiftung Sparkasse Mittersill das Areal des Bezirksgerichts, das 2004 aufgelassen worden ist, aus seinem Dornröschenschlaf erwecken. Wie das Gebäude genutzt werden soll, ist noch nicht ganz klar, auf jeden Fall sollen die neuen Mieter Frequenzbringer sein.

Mitte Jänner feierte man jedenfalls die vielen Projekte und Anstöße, die die Stiftung in den 10 Jahren ihres Bestehens verwirklichen konnte.

Zur Stiftung: Die 1894 gegründete Sparkasse Mittersill ist die einzige noch selbstständige Sparkasse in Salzburg. Sie gehört zu 25 Prozent der Sparkasse Schwaz und zu 75 Prozent der 2003 gegründeten Privatstiftung Sparkasse Mittersill.

Zweck der Stiftung ist die „Förderung der Entwicklung der Talente und Fähigkeiten der Menschen in der Region Oberpinzgau“. Ein teil der Gewinne der Bank wird deshalb an gemeinnützige Projekte im Oberpinzgau ausgeschüttet. In den letzten beiden Jahren waren das rund 500.000 Euro.